längeres Anschlußkabel?

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!

längeres Anschlußkabel?

Beitragvon warhammer » 13.07.2012, 06:34

Hallo,

ich würde gern das Modem 6m weit weg von der TV Dose aufstellen. Das mitgelieferte "Antennenkabel" ist aber nur 3.5m lang.
Wo bekomme ich ein entsprechend langes Kabel her (Normales TV Kabel ist das ja nicht)?


Danke!
warhammer
Newbie
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.03.2009, 07:45

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon Kunterbunter » 13.07.2012, 07:49

Bei einem Händler deines Vertrauens oder bei amazon?

Btw das ist eine der meistgestellten Fragen hier im Forum. :)
jetzt bei: M-net ISDN Maxi komplett Aktuelle Datenrate 21997/1277 kBit/s
VoIP-Provider: dus.net Router: [KD Homebox] AVM Fritz!Box Fon WLAN 7270 54.05.53
Telefone: Siemens OpenStage 40 SIP, Siemens optipoint 400/600 SIP, FON1 Siemens Gigaset A2
Kunterbunter
Insider
 
Beiträge: 5204
Registriert: 12.05.2009, 18:14
Wohnort: Region 9

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon wawa » 13.07.2012, 22:34

die antwort ist es darf nur 3,5 m haben.. zum spaß wird es nicht max 3,5m haben.. aber das versteht hier ja keiner.. außer du wohnst in nem einfamlienhaus da isses egal..
wawa
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 251
Registriert: 17.03.2010, 22:22
Wohnort: Amberg

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon warhammer » 13.07.2012, 22:42

Da Telefonkabel darf auch länger sein das das was die Hersteller so mitliefern.
Ich denke mit nem ordentlich geschirmten Kabel machen die 1.5m mehr auch nicht viel aus.
warhammer
Newbie
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.03.2009, 07:45

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon Doc. Sis » 14.07.2012, 01:35

warhammer hat geschrieben:Da Telefonkabel darf auch länger sein das das was die Hersteller so mitliefern.
Ich denke mit nem ordentlich geschirmten Kabel machen die 1.5m mehr auch nicht viel aus.

was soll das denn?
Das Kabel für den Rasenmäher darf auch länger sein... :D
Doc. Sis
 

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon NoNewbie » 14.07.2012, 08:05

Die KDG lässt maximal 3,5m zu und dann auch nur das mitgelieferte Anschlusskabel.

Sollten bei Störungen oder im technischen Service bei Problemen andere Kabel auftauchen -> 99,50€.

Also wer das Kabel ändert -> Modemwerte in Norm halten und ordentlich geschirmte Kabel bauen.
NoNewbie
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 352
Registriert: 01.01.2012, 19:26

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon Starfleet » 14.07.2012, 08:29

Nur mal so zur Info.

Ich habe seit ca. 1 1/2 jahren gut 10m 4fach geschirmtes markenkabel
und sogenannte Kompressions stecker in benutzung.
Bis her keine Probleme, weder mit den Modem werten, noch mit Lieben Besuch vom Techniker.
Mir hat der Techniker damals sogar gesagt, das max. 1,50 m Offiziell zulässig wären.
Und was das gelieferte kabel anlangt, das teil war ja wohl der letzte China schrott.
Das teil haben sie wohl in der Reste Tonne gefunden, es stank nach dem auspacken zum
Gott erbarmen nach Chemie. :kater:
Ich habe das Kabel im Örtlichen Handel bauen lassen.
Kostet etwas mehr, aber was soll es.
4fach, besser 5 fach geschirmtes kabel, dazu gute Kompressionsstecker
dranmachen lassen in einem Laden der weiss was er macht und dann erst
mal die Daten im Auge behalten.

@warhammer
Wenn du es dann nicht unnötig lang machst sollte es eigendlich gehen.

Es sollte dir aber klar sein, testen musst du selber, und es gibt KEINE garantie.
Aber die gibs ja nie im echten Leben.
Mahatma Gandhi:
"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."
Kein Avatar wegen uneinschätzbarer Risiken durch überfleißige Urheberrechtsanwaltsgehilfen ;)
Starfleet
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 290
Registriert: 28.06.2011, 22:29

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon warhammer » 14.07.2012, 09:11

Also dazu hab ich als gelernter Elektroniker dann doch nen paar Fragen bzw. Anmerkungen.

Der Splitter (bzw. die Anschlußdose) an dem das Kabel angeschlossen wird ist ein rein passives Gerät. Ohne reingesehen zu haben: Mehr wie eine passive Frequenzweiche wird da nicht drin sein.
Das bedeutet dann aber: Sämtliche Frequenzen sind bereits im normalen TV-Kabel vorhanden.

KabelD stellt nur den reinen Hauszugang. Innerhalb des Hauses kann ich das Kabel verlegen wie ich will. In Mehrfamilienhäusern kommen da schnell mal >20m zusammen und das über diverse Klemmstellen. An allen diesen Kabeln liegen auch die Frequenzen fürs Internet an.
Eine normale Stegleitung (und schon gar kein einfaches TV Kabel das auch schonmal 10m lang ist wenn man die Dose an der falschen Wandseite hat) ist eher schlechter geschirmt als ein gutes F-Kabel.

Damit verstehe ich den Grund nicht wirklich warum das die Gesamtkabellänge so lang sein kann wie sie will, es aber auf die letzten 3.5m ankommen soll.

Denn folgendes ist ja erlaubt: Ich stecke in die Wanddose ein 5m langes TV-Kabel. An dieses Kabel stecke ich nun den Splitter und da hinten dran nun das mitgelieferte Kabel.
--> Ich habe nun das Modem da stehen wo ich es haben will, alles ist regelgerecht verlegt.

Wo ist da nun der Unterschied zu einem einfacn 5m langem F-Kabel?

... vielleicht kann mir jemand meinen Denkfehler aufzeigen, Danke!
warhammer
Newbie
 
Beiträge: 42
Registriert: 25.03.2009, 07:45

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon Starfleet » 14.07.2012, 09:29

@ warhammer

Hast du meinen Bericht nicht gelesen?
Häng das Modem normal (kurzes Kabel)an die dose, schreib dir die werte auf.
Dann häng das teil an das lange kabel und lese die werte noch mal ab.
Dann hast du deine antwort.
Hinweis, die stecker müssen einstrahlfest sein,darum mach da kompressionsstecker dran.

Bei mir ist der Ping geringfügig schlechter geworden.
Und jede verbindungsstelle, kann wie eine kleine Antenne wirken.
Deshalb sind die Normalen F-aufdreh stecker auch nicht mehr bei neuinstall. erlaubt.
Darum nur gutes kabel und gute Kompri-stecker

:fahne:
Mahatma Gandhi:
"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier."
Kein Avatar wegen uneinschätzbarer Risiken durch überfleißige Urheberrechtsanwaltsgehilfen ;)
Starfleet
Fortgeschrittener
 
Beiträge: 290
Registriert: 28.06.2011, 22:29

Re: längeres Anschlußkabel?

Beitragvon Kunterbunter » 14.07.2012, 10:15

warhammer hat geschrieben:Also dazu hab ich als gelernter Elektroniker dann doch nen paar Fragen bzw. Anmerkungen.

Der Splitter (bzw. die Anschlußdose) an dem das Kabel angeschlossen wird ist ein rein passives Gerät. Ohne reingesehen zu haben: Mehr wie eine passive Frequenzweiche wird da nicht drin sein.
Die gibt es schon lange nicht mehr. Es ist ein Richtkoppler drin.
jetzt bei: M-net ISDN Maxi komplett Aktuelle Datenrate 21997/1277 kBit/s
VoIP-Provider: dus.net Router: [KD Homebox] AVM Fritz!Box Fon WLAN 7270 54.05.53
Telefone: Siemens OpenStage 40 SIP, Siemens optipoint 400/600 SIP, FON1 Siemens Gigaset A2
Kunterbunter
Insider
 
Beiträge: 5204
Registriert: 12.05.2009, 18:14
Wohnort: Region 9

Nächste

Zurück zu Störungen, Ausfälle und Speedprobleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 27 Gäste