Parallelruf - Rufnummernanzeige des Anrufers geht nicht mehr

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
reneromann
Insider
Beiträge: 3607
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Parallelruf - Rufnummernanzeige des Anrufers geht nicht mehr

Beitrag von reneromann » 08.11.2018, 20:06

Abraxxas hat geschrieben:
08.11.2018, 10:29
sasa hat geschrieben:
08.11.2018, 08:01
In der Fritzbox 6490 Cable die o.g. Weiterleitungen und auch "Parallelruf".
Jetzt komm ich mit. Das ist aber kein echter Parallelruf (vom Vermittlungsserver) sondern die Fritte baut bei Anruf selbst noch einen Anruf zum Handy auf. Da ist eigentlich logisch, dass die Nr. der Fritte angezeigt wird. Auch wenns anders ginge.
Mit Clip no screening hat das aber immer noch nix zu tun.
Doch - das hat sehr wohl etwas mit CLIP No Screen zu tun. Die Fritte kann nämlich beim Parallelruf, wie auch bei Anrufweiterleitungen, statt der "eigenen" Rufnummer auch die des Anrufers als abgehende Nummer per CLIP signalisieren. Da aber VF (wie auch alle anderen Provider) prüft, ob die per CLIP gemeldete abgehende Rufnummer zum Anschluss gehört, wird sie im Fall des "Nichtpassens" aufgrund der Weiterleitung gegen die "network provided" (also von VF "festgestellte") Rufnummer "ausgetauscht". Mit CLIP No Screen wird diese Prüfung abgeschaltet und die "falsche" per CLIP signalisierte Rufnummer geht bis zum Angerufenen durch.

sasa
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 07.11.2018, 15:58

Re: Parallelruf - Rufnummernanzeige des Anrufers geht nicht mehr

Beitrag von sasa » 09.11.2018, 10:25

Danke.

Wie ich ja schon erwähnte: Eleganter wäre es den Ruf schon beim Provider als Parallelruf einzustellen und nicht erst in der Fritzbox...das hat auch vorher einwandfrei über das Kundenportal funktioniert nur halt nicht mehr mit der Umstellung auf Kabel Internet...schade...technisch sollte das doch eigentlich kein Problem sein. Wahrscheinlich bekommt man als Privatkunde dieses Leistungsmerkmal nicht. Angeblich haben Geschäftskunden das allerdings auch nicht...laut Hotline...schwer zu sagen ob das ein Mitarbeiter so genau weiß...da bekommt man ja immer einen anderen...ob die da alles das wissen...keine Ahnung.

Eine richtige ausführliche technische Beschreibung / Leistung zu den verschiedenen Vertragsarten und Anschlüssen wäre gut...hab aber nur dürftige Produktinformationsblätter gefunden. Nix für uns Technikfreaks ;-)

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1414
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Parallelruf - Rufnummernanzeige des Anrufers geht nicht mehr

Beitrag von Abraxxas » 09.11.2018, 10:34

reneromann hat geschrieben:
08.11.2018, 20:06
Die Fritte kann nämlich beim Parallelruf, wie auch bei Anrufweiterleitungen, statt der "eigenen" Rufnummer auch die des Anrufers als abgehende Nummer per CLIP signalisieren.
Das ist ein vollkommen normales Merkmal welches schon vor 30 Jahren bei CCITT im Blaubuch beschrieben war. Allerdings gabs damals noch kein Clip no screening.
Standard ist, dass selbst bei 5 Weiterleitungen, die Nr. des Anrufers angezeigt wird. Man will ja schliesslich wissen wer stört oder auch zurück rufen. Allerdings werden auch alle Weiterleitungsnummern signalisiert und können per Clip angezeigt werden. Früher war das allein in der Vermiitlungsstelle konfigurierbar, heute kann natürlich auch eine Fritte ein wenig Vermittlung spielen.
Daher muss grundsätzlich unterschieden werden wo eine Aktion stattfindet.

Bei VF beschränkt sich die Telefonie auf ein absolutes Minimum. Wenn man intelligente Leistungsmerkmale nutzen will muss man in magenta telefonieren. (Kostet aber auch mehr)

sasa
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 07.11.2018, 15:58

Re: Parallelruf - Rufnummernanzeige des Anrufers geht nicht mehr

Beitrag von sasa » 09.11.2018, 10:39

Ich werde nochmal den Anbieter meines Vertrauens nerven. Entweder die schalten mir den Paralleruf auf der Leitung irgendwie frei, so das ich mir das selbst konfigurieren kann oder dann halt Clip no screening, damit ich das ganze über die Fritzbox lösen kann ;-)

Danke für eure Bemühungen!

Lutze
Kabelfreak
Beiträge: 1074
Registriert: 15.11.2016, 18:37

Re: Parallelruf - Rufnummernanzeige des Anrufers geht nicht mehr

Beitrag von Lutze » 09.11.2018, 15:50

So, jetzt wird es ganz verrückt. Keine Ahnung ob es schon immer so war oder dadurch kommt das ich gestern im Kundencenter und der Fritzbox in den Einstellungen war. Habe aber bewusst nichts geändert sondern die Einstellungen mit abbrechen bzw. verlassen der Einstellungsseite beendet.

Heute ich saß am PC dann folgendes Szenario. Ein Anruf kam, am Fritzfon wurde der Anrufer angezeigt. Parallel klingelte mein Handy , angezeigt wurde meine Festnetznummer. Ich konnte nicht ans Telefon gehen und habe es klingeln lassen. Nach einer gewissen Zeit, es dürfte die Zeit gewesen sein wo ich früher eingestellt habe Weiterleitung Verzögerung lang, hörte das Festnetz auf zu klingeln und statt meiner Festnetznummer änderte sich die Anzeige auf die Rufnummer des Anrufers.
Ich fragte mich wie hat der das gemacht so schnell meine Handynummer zu wählen oder ob da jetzt tatsächlich die Nummer über die Weiterleitung kommt.
Selbiger rief dann später noch einmal an und wieder das gleiche Verhalten. Als ich es dann genau Wissen wollte habe ich mich von einem weiteren Anschluß anrufen lassen und genau das gleiche Verhalten.
Ist mir vorher so nie aufgefallen. Aber diese Einstellung habe ich noch nicht sehr lange. Früher hatte ich nur die Umleitung über die Fritzbox eingestellt und es wurde immer nur meine Festnetznummer angezeigt.
Jetzt wundere ich mich allerdings ob da irgendwas an den Zeiten geändert wurde weil normal meine Mobilbox erst dran ging als die Nummer des eigentlichen Anrufers angezeigt wurde.
Es scheint als wenn die Annahme durch die Mobilbox einen längeren Intervall benötigt als die früher eingestellte Umleitung.
Normalerweise bin ich in der Zeit auch schon am Telefon ohne das es zu dem Wechsel in der Anzeige kommt.
Überlege gerade ob ich es mal testen soll wenn ich die ursprünglich eingestellte Zeit in der FBox auf kurz ändere was dann passiert. Denn eigentlich möchte ich schon das ich sehe das der Anruf über die Umleitung kommt.
Wie auch immer es scheint doch möglich die korrekte Nummer angezeigt zu bekommen.