Unitymedia Übernahme

Der Platz für Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.
Skykeeper
Kabelexperte
Beiträge: 825
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von Skykeeper » 05.04.2019, 01:27

Naja für das Mobilfunknetz hat keiner der Deutschen Betreiber jemals viel IPs benötigt so gut wie alle Kunden surfen über ein NAT

reneromann
Insider
Beiträge: 4242
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von reneromann » 05.04.2019, 01:42

Skykeeper hat geschrieben:
05.04.2019, 01:27
Naja für das Mobilfunknetz hat keiner der Deutschen Betreiber jemals viel IPs benötigt so gut wie alle Kunden surfen über ein NAT
Das würde ich so nicht unterschreiben wollen.

Meines Wissens hat gerade die Telekom lange Zeit öffentliche IPv4-Adressen vergeben und erst mit dem Wechsel auf den APN internet.telekom sind aus den öffentliche IPv4s dann genattete IPv4-Adressen geworden.
Und noch immer kann man bei der Telekom einfach durch den Wechsel des APN von einer genatteten IPv4 auf eine öffentliche IPv4 umschalten [jedoch dann ohne IPv6].

Skykeeper
Kabelexperte
Beiträge: 825
Registriert: 19.08.2014, 22:40

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von Skykeeper » 05.04.2019, 02:36

Die Telekom nutzt schon seit GSM Zeiten ein NAT aber ja die Telekom hat über internet.t-d1.de einen APN der eine öffentliche Ip vergibt. Dies ist aber auch erst seit ein paar Jahren so und die zu 99% von den Kunden genutzten APNs internet.telekom und internet.t-mobile laufen über ein NAT.

Es gibt noch internet.home welcher auch öffentliche IPs vergibt sind aber nur für die MagentaZuhause Tarife gedacht.

Nicoco
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 30.08.2017, 16:46
Wohnort: Schermbeck [NRW]

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von Nicoco » 07.05.2019, 08:44

Sollte die Übernahme genehmigt werden, wird Telefonica (o2) demnächst im VF-Kabelnetz Internet- & Telefonprodukte anbieten dürfen!

https://www.satellifax.de/pda/mlesen.ph ... f335c508ff
https://www.vodafone.de/newsroom/untern ... ufe-heben/

Wiidesire
Fortgeschrittener
Beiträge: 253
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von Wiidesire » 07.05.2019, 11:18

"mit bis zu 300 Mbit/s..."

Entweder
1) verpflichtend genau dieselbe Geschwindigkeit wie die eigenen Produkte (also momentan bis zu 1 Gbit/s)
2) verpflichtend Vorleistungsprodukte für alle Mitbewerber, genauso wie bei der Telekom

oder eben die Fusion nicht zulassen. Meine Meinung.

Benutzeravatar
treefiddy
Newbie
Beiträge: 59
Registriert: 16.10.2017, 08:09

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von treefiddy » 07.05.2019, 11:21

Wiidesire hat geschrieben:
07.05.2019, 11:18
"mit bis zu 300 Mbit/s..."

Entweder
1) verpflichtend genau dieselbe Geschwindigkeit wie die eigenen Produkte (also momentan bis zu 1 Gbit/s)
2) verpflichtend Vorleistungsprodukte für alle Mitbewerber, genauso wie bei der Telekom

oder eben die Fusion nicht zulassen. Meine Meinung.
Und wieso nur Telefonica!? Ich muss immer an die Docsis Stellenausschreibung von 1und1 denken...

[ externes Bild ]
Unitymedia 2Play 400 /40 - DS-Lite - DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT1900ACS v2 (LEDE Davidc502 community build)
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

Nicoco
Newbie
Beiträge: 86
Registriert: 30.08.2017, 16:46
Wohnort: Schermbeck [NRW]

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von Nicoco » 07.05.2019, 11:28

1und1 wird definitv drauf pochen auch dort im Netz anbieten zu dürfen, wenn Telefonica das auch darf.

PEQsche
Fortgeschrittener
Beiträge: 110
Registriert: 13.12.2018, 21:34

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von PEQsche » 07.05.2019, 12:04

Wie soll es technisch eigentlich funktionieren, dass O2 direkten Zugriff auf das Netz bekommt?

Da hängen doch ganze Straßen am selben KoaxKabel, das erst beim nächsten Fiber Node auf Glasfaser geht. Genau da müsste doch dann O2 das Netz "anzapfen" und den Datenverkehr von User X abgreifen und ins eigene Kernnetz umleiten.

Verstehe ich das richtig? Dazu müsste O2 einige Glasfaserstrecken legen..

Und wie würde das TV-technisch funktionieren?
Zuletzt geändert von PEQsche am 07.05.2019, 12:07, insgesamt 2-mal geändert.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9149
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von spooky » 07.05.2019, 12:05

TV technisch gehe ich in dem Fall von IPTV aus... bzw OTT
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11405
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Unitymedia Übernahme

Beitrag von DerSarde » 07.05.2019, 12:07

PEQsche hat geschrieben:
07.05.2019, 12:04
Da hängen doch ganze Straßen am selben Kabel, das erst beim nächsten Fiber Node auf Glasfaser geht. Genau da müsste doch dann O2 das Netz "anzapfen" und den Datenverkehr von User X abgreifen und ins eigene Kernnetz umleiten.
Entweder da oder am CMTS.
Und wie würde das TV-technisch funktionieren?
Gar nicht, ist technisch nicht möglich. Hier kann O2 wenn dann nur sein eigenes OTT-Produkt „O2 TV“ anbieten, was sie kürzlich eingeführt haben.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)