Kabel Deutschland wegen Vertragsumstellung abgemahnt

Der Platz für Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.
Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24075
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Bochum-Langendreer

Kabel Deutschland wegen Vertragsumstellung abgemahnt

Beitrag von Heiner » 03.01.2007, 18:13

Terrestrik: DVB-T / DVB-T2 HD (FTA) | DAB+ | UKW
Kabel: Unitymedia (Allstars + HD-Option, 2play FLY 400 mit Komfort-Option)
Mobil: Vodafone Red XS GigaKombi Unity, kostenloser zusätzlicher LTE-Router mit 100 GB Inklusivvolumen
Streaming-Abos: Netflix, Sky Entertainment Ticket, Zattoo Free

Benutzeravatar
Cabugi
Fortgeschrittener
Beiträge: 408
Registriert: 20.07.2006, 22:33

Beitrag von Cabugi » 03.01.2007, 19:19

mmhh....

das weis keiner. Allerdings hat die Verbraucherzentrale warscheinlich die AGB´s und das Schreiben nur halb gelesen. Meines erachtens ist alles ganz genau erläutert, sodass Missverständnisse ausgeschlossen sind.

Ich bin mir sicher, dass sich die KDG von solchen "Drohungen" nicht beeinflussen lässt.

Benutzeravatar
Sebastian
Moderator
Moderator
Beiträge: 2307
Registriert: 27.05.2006, 10:14
Wohnort: Hameln

Beitrag von Sebastian » 03.01.2007, 20:01

Naja AGB sind kein Gesetz und können auch ungültig sein.

Ich persönlich finds richtig. Endlich mal welche die sich wehren. :grin:
Gruß ⓢⓔⓑⓐⓢⓣⓘⓐⓝ

Xenia
Fortgeschrittener
Beiträge: 367
Registriert: 03.10.2006, 20:03
Wohnort: SDH

Beitrag von Xenia » 04.01.2007, 18:59

@Heiner
Unter dem Link kann man nix mehr lesen. Oder nur ich nicht?

Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24075
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Bochum-Langendreer

Beitrag von Heiner » 04.01.2007, 19:03

Pressemeldung inaktiv.
Leider hat die Pressestelle des Herausgebers dieses Firmen-Pressefach noch nicht für den uneingeschränkten Journalisten-Zugriff aktiviert.
Dann halt der hier:
http://www.xdial.de/arch/2007/kw01/s24392.html
Terrestrik: DVB-T / DVB-T2 HD (FTA) | DAB+ | UKW
Kabel: Unitymedia (Allstars + HD-Option, 2play FLY 400 mit Komfort-Option)
Mobil: Vodafone Red XS GigaKombi Unity, kostenloser zusätzlicher LTE-Router mit 100 GB Inklusivvolumen
Streaming-Abos: Netflix, Sky Entertainment Ticket, Zattoo Free

Benutzeravatar
Hobler
Kabelexperte
Beiträge: 511
Registriert: 30.04.2006, 12:24
Wohnort: Ettlingen/ Kabel BW

Beitrag von Hobler » 04.01.2007, 21:03

Sebastian hat geschrieben:Endlich mal welche die sich wehren. :grin:
Allerdings :?

Benutzeravatar
pompom
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 29.07.2006, 13:28
Wohnort: Niederlausitz

Beitrag von pompom » 09.01.2007, 16:40

Hab hier mal meinen Widerspruch verfasst

Code: Alles auswählen

Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH & Co. KG
Kundenservice
99116 Erfurt



Widerspruch: „Neue Preise Kabelanschluss“



                                                                          xxxxxxxxx,09.01.2007


Sehr geehrte Damen und Herren,


Hiermit lege ich wie von Ihnen im Schreiben vom 08.01.2007 verlangt Widerspruch gegen die Gebührenerhöhung ein.

Des Weiteren entziehe ich Ihnen hiermit die Einzugsermächtigung für mein Konto.
Meine Daten lauten:
Kundennummer xxxxxx
Vertragsnummer: xxxxx
Außerdem werde ich die nächste Rechnung um das Porto für diesen Brief kürzen.

Mit freundlichen Grüßen

Gruß Pompom
Lieber besoffen und blank als nüchern und krank!

Benutzeravatar
Hobler
Kabelexperte
Beiträge: 511
Registriert: 30.04.2006, 12:24
Wohnort: Ettlingen/ Kabel BW

Beitrag von Hobler » 09.01.2007, 17:27

l0l geil :D

PS: Sollte jeder so machen... :)

Benutzeravatar
Cabugi
Fortgeschrittener
Beiträge: 408
Registriert: 20.07.2006, 22:33

Beitrag von Cabugi » 09.01.2007, 18:53

pompom hat geschrieben:Hab hier mal meinen Widerspruch verfasst

Code: Alles auswählen

Kabel Deutschland Vertrieb und Service GmbH & Co. KG
Kundenservice
99116 Erfurt



Widerspruch: „Neue Preise Kabelanschluss“



                                                                          xxxxxxxxx,09.01.2007


Sehr geehrte Damen und Herren,


Hiermit lege ich wie von Ihnen im Schreiben vom 08.01.2007 verlangt Widerspruch gegen die Gebührenerhöhung ein.

Des Weiteren entziehe ich Ihnen hiermit die Einzugsermächtigung für mein Konto.
Meine Daten lauten:
Kundennummer xxxxxx
Vertragsnummer: xxxxx
Außerdem werde ich die nächste Rechnung um das Porto für diesen Brief kürzen.

Mit freundlichen Grüßen

Gruß Pompom
Glückwunsch Pompom !!!

Widerruf ist erstmal ok.
Allerdings möchte ich dich auf 2 Sachen aufmerksam machen:

1. Entzug der BV hat (auch nach den bereits geltenden AGB´s) zur folge, dass die KDG ab sofort pro Rechnung von dir 1,50 Euro mehr verlangen wird, und zwar nennt sich das ganze "Zahlung ohne Bankverbindung".

2. "Nächste Rechnung um das Porto kürzen". Keine Chance !!!
Mal ne ehrliche Frage (Bitte nicht persönlich nehmen): Was soll der
Schwachsinn?? Hat dir das dein Anwalt geraten?

Jeder hat natürlich as Recht einen Widerruf einzureichen. Davon möchte und will ich auch keinen abraten.
ABER: Warum noch so ein "Kinkerlitzchen" ??? Damit schadest du dir nur selbst.

Grüße Cabugi

Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24075
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Bochum-Langendreer

Beitrag von Heiner » 09.01.2007, 18:59

1. Entzug der BV hat (auch nach den bereits geltenden AGB´s) zur folge, dass die KDG ab sofort pro Rechnung von dir 1,50 Euro mehr verlangen wird, und zwar nennt sich das ganze "Zahlung ohne Bankverbindung".
So gesehen hätte er sogar fast besser das Treueangebot nehmen können :D
Terrestrik: DVB-T / DVB-T2 HD (FTA) | DAB+ | UKW
Kabel: Unitymedia (Allstars + HD-Option, 2play FLY 400 mit Komfort-Option)
Mobil: Vodafone Red XS GigaKombi Unity, kostenloser zusätzlicher LTE-Router mit 100 GB Inklusivvolumen
Streaming-Abos: Netflix, Sky Entertainment Ticket, Zattoo Free