Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Der Platz für Diskussionen zu Vodafone Kabel Deutschland und der Muttergesellschaft Vodafone, sofern sie nicht bereits durch andere Forenbereiche abgedeckt werden.
Forumsregeln
Forenregeln

Allgemeine Informationen zu Vodafone Kabel Deutschland findest du auch im Helpdesk.
Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1339
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von Flole » 18.12.2018, 14:20

Da gibt es ausreichend viele Anleitungen zu im Internet....

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1537
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von Abraxxas » 18.12.2018, 15:05

Wireshark installieren und gucken was da so geht oder nicht.

DatenMetzger
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 17.12.2018, 09:55

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von DatenMetzger » 20.12.2018, 12:38

Habe jetzt mal die FB 3272 ausprobiert. Habe sie als Router in ein vorhandenes Netz gehängt und ihr "Internet-seitig" eine feste IP verpassen wollen. Habe vorher bei den Einrichtungsversuchen nicht so richtig hingesehen. Wenn man den Router ob mit fester IP oder mit dhcp hinter einen anderen Router bringt, läuft es bei AVM auf dasselbe hinaus. Der Router schaltet die Firewall ab (was'n Schwachsinn) und ebenso anscheinend auch sein dhcp/NAT. In der Folge ist der Router als solcher nicht zu gebrauchen. Wie heist es da sinngemäß "er wird Bestandteil des Netzes, in das er integriert wird". Irgendwie nicht zu gebrauchen.

Scheint, als könne man den Router bestenfalls an ein Modem anhängen, damit er die eigentliche Einwahl/Verbindungsaufbau selber macht.

Also in sofern dann für mich auch nicht verwunderlich, das dieser Effekt mit 2 unterschiedlichen AVM-Routern an unterschiedlichen VF-Kabelanschlüssen rauskommt. An VF liegt es mit ziemlicher Sicherheit nicht.

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1537
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von Abraxxas » 20.12.2018, 12:51

DatenMetzger hat geschrieben:
20.12.2018, 12:38
Wenn man den Router ob mit fester IP oder mit dhcp hinter einen anderen Router bringt, läuft es bei AVM auf dasselbe hinaus.
Ein Router hängt grundsätzlich immer hinter einem anderen Router. Das kanns also nicht sein.
Ich habe hinter dem VF Modemrouter auch zwei andere Router. (keine Fritten) Beide erhalten per DHCP vom VF Router ihre Wan Daten. Beide vergeben per DHCP Daten an ihre Klienten. (Natürlich anderes Netzwerk als das des VF Router) Somit habe ich zwar Doppel Nat aber es funktioniert alles einwandfrei.

DatenMetzger
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 17.12.2018, 09:55

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von DatenMetzger » 21.12.2018, 09:55

Abraxxas hat geschrieben:
20.12.2018, 12:51
Ich habe hinter dem VF Modemrouter auch zwei andere Router. (keine Fritten) Beide erhalten per DHCP vom VF Router ihre Wan Daten. Beide vergeben per DHCP Daten an ihre Klienten. (Natürlich anderes Netzwerk als das des VF Router) Somit habe ich zwar Doppel Nat aber es funktioniert alles einwandfrei.
Guten Morgen Abraxxas,

Du schreibst es da selbst: Du hast Router hinter dem VF-Router aber eben keine AVM-Router.

Das ist offenbar der springende Punkt.Ich habe zu Hause bei mir ja auch einen Router (ipfire) hinter dem AVM-Router (6490). Das geht ohne irgendwelche Probleme. Der Haken sind offensichtlich die AVM-Router. Die sind anscheinend so konzipiert, dass die als Router hinter einem Modem bzw. mit dem eigenen, eingebauten Modem, ohne Probleme funktionieren. Aber eben nicht als Router in einem bestehenden Netz. Die Fritten sind offenbar so ausgelegt, dass sie immer die Verbindung selbst aufbauen wollen. Und dann bieten sie auch DHCP bzw. Firewall usw. an.

Aber sobald Du sie als DHCP-Client bzw. mit fester IP in ein bestehenden Netz integrierst, deaktivieren sie den DHCP-Server und die Firewall. DHCP-Anfrage nachgeordneter Clients werden dann an die vor der Fritte liegenden DHCP-Server durchgereicht. Man kann also demzufolge auch kein abgesetztes Subnetz mit eigenem IP-Bereich erzeugen. Habe mir die Beschreibungen bei AVM angesehen. Das wird dort auch so angegeben. Auch für die aktuelle Firmware-Version. Warum AVM das so macht, kann ich nicht nachvollziehen.

Aber wenn AVM nicht will, werden bei solchen Konstellationen wohl andere Hersteller ihre Ware verkaufen können. Ich denke da insbesondere an Hardware, die mit quellofenen Software (openwrt, ipfire usw.) läuft. Ist in sofern etwas schade, weil AVM vergleichsweise viele Router im Angebot hat, die ISDN können. Aber da ja nicht jeder noch eine ISDN-Telefonanlage hat...

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1537
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von Abraxxas » 21.12.2018, 11:15

DatenMetzger hat geschrieben:
21.12.2018, 09:55
Aber sobald Du sie als DHCP-Client bzw. mit fester IP in ein bestehenden Netz integrierst,...
Als Router hinter einem Modem sind auch die Fritten ganz einfach DHCP Clients und das funktioniert einwandfrei. Ob der Request nun von einem VF Gateway oder vom Router im Keller beantwortet wird ist dabei egal.
Und mit statischer IP wird einzig und allein der Wan seitige DHCP Client abgeschaltet, sonst nix. Natürlich musst du dann auch Gateway und DNS eintragen.
Irgendwas machst du falsch.

DatenMetzger
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 17.12.2018, 09:55

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von DatenMetzger » 21.12.2018, 13:27

Abraxxas hat geschrieben:
21.12.2018, 11:15
Als Router hinter einem Modem sind auch die Fritten ganz einfach DHCP Clients und das funktioniert einwandfrei. Ob der Request nun von einem VF Gateway oder vom Router im Keller beantwortet wird ist dabei egal.
Und mit statischer IP wird einzig und allein der Wan seitige DHCP Client abgeschaltet, sonst nix. Natürlich musst du dann auch Gateway und DNS eintragen.
Irgendwas machst du falsch.
Lieber (Hexen-)Rabe, lies bitte richtig ;-))) Ich will die Fritzbox hinter einem Router betreiben - nicht hinter einem Modem - auch nicht hinter einem als Modem betriebenen Router sondern hinter einem Router. Das ist für mich ein Unterschied. Und ja, die erforderlichen Einträge für die IP, Netzmaske, Gateway und DNS habe ich bei der Internetverbindung schon korrekt vorgenommen. Sind ja die gleichen, als wenn ich den Client selbst an das betreffende Netzwerk anschließe. Und das geht ohne Murren und Knurren. Die FB hat sie ja auch anscheinend richtig eingetragen, ansonsten kommt da immer eine Fehlermeldung.

Hatte es, nachdem die FB die Internetzugangsdaten "gefressen" hat, auch ohne WAN-Anschluss mit den betreffenden Einstellungen probiert. Clients bekommen da keine Adresse von der FB - nix dhcp. Auch die von AVM genannten Notfall-IP's bzw. IP-Bereiche konnte ich beim Client nicht nutzen.

Allerdings stelle ich mir die Frage, was das Ganze für einen Sinn haben soll. Wozu soll die FB im Netz hängen, ohne dass sie angeschlossene DHC-PClients mit Adressen versorgt und auch kein eigenes Subnetz besitzt? Ws will sie da routen? Statt dessen erhält der Client eine Adresse aus dem WAN-Netz der FB? Das ist in meinen Augen nicht wirklich sinnvoll...

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1339
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von Flole » 21.12.2018, 14:24

Das funktioniert schon, ich kenne einen Fall wo jemand 5 Boxen hintereinander kaskadiert hat (das war dann seine Firewall um verschiedene Zonen zu trennen......), Probleme gabs da nie (abgesehen davon das jeder sich darüber lustig gemacht hat).

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1537
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von Abraxxas » 21.12.2018, 20:03

DatenMetzger hat geschrieben:
21.12.2018, 13:27
Lieber (Hexen-)Rabe, lies bitte richtig ;-)))
Glaube mir habe ich. Aber du schreibst kreuz und quer mehr oder weniger Blödsinn. Du hast keine Ahnung von Netzwerken und deren Konfiguration.
Du bildest dir nur ein, dass etwas so oder so laufen sollte und wenn nicht ist der Hersteller schuld. Hallo, aufwachen, die wollen dir nix böses, schlimmstenfalls dein Geld.
Erkläre doch mal, im Detail, was du wo wie konfiguriert hat. Denn bisher ist dein Setup nur zu vermuten.
Denn, Fakt ist, das was du versuchst zu tun funktioniert. Überall, nur eben bei dir nicht. Und dafür muss es einen Grund geben.

reneromann
Insider
Beiträge: 3845
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Router hinter VF-Router funktioniert nicht

Beitrag von reneromann » 21.12.2018, 20:07

Und noch was: Warum sollte unbedingt bei dir etwas nicht funktionieren, was andere Leute mit diversen FritzBoxen schon am Laufen haben?
Die Hitrons wurden/werden z.T. als Ersatz für alte Kabelmodems bei der Kombination Kabelmodem+7270 (Homebox I) rausgegeben und laufen da sauber ohne irgendwelche Probleme...
Ich habe selber auch schon Fritten hinter dem Leihgerät (sowohl im Bridge- als auch im Routermodus) am Laufen gehabt - ebenfalls ohne Probleme...

Es hört sich eher so an, als würdest du grundlegend etwas bei der Konfiguration falsch machen, also z.B. zwei Netze mit den gleichen IP-Adresseinstellungen fahren wollen (was dann logischerweise zu Problemen führt).