Kopfstationen mit Backbone Zuführung

Der Platz für Fragen, Anregungen, Kritik und Lob, die an das Team vom inoffiziellen Vodafone-Kabel-Forum und vom Vodafone-Kabel-Helpdesk gerichtet sind, außerdem für Ankündigungen seitens des Teams.
Forumsregeln
Forenregeln
Gespenst
Newbie
Beiträge: 83
Registriert: 23.12.2010, 20:37
Wohnort: Bremen

Kopfstationen mit Backbone Zuführung

Beitrag von Gespenst » 28.08.2011, 16:50

Beim Stöbern in der Helpdesk kam mir gerade eine Idee. Ist es möglich in der Senderdatenbank die Aufgelisteten Kopfstationen mit Backbone Zuführung Ja/Nein zu kennzeichnen. Dann würde man auf einem Blick sehen wie viele Stationen noch nicht am Backbone hängen. Und wie ist das mit der Zusammenlegung der Kopfstationen, KDG will sie ja auf 130 reduzieren. Werden nicht mehr aktiven Kopfstationen die das Signal nur noch weiterleiten aus der Senderdatenbank entfernt?

Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24059
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Bochum-Langendreer

Re: Kopfstationen mit Backbone Zuführung

Beitrag von Heiner » 28.08.2011, 17:03

Gespenst hat geschrieben:Beim Stöbern in der Helpdesk kam mir gerade eine Idee. Ist es möglich in der Senderdatenbank die Aufgelisteten Kopfstationen mit Backbone Zuführung Ja/Nein zu kennzeichnen. Dann würde man auf einem Blick sehen wie viele Stationen noch nicht am Backbone hängen. Und wie ist das mit der Zusammenlegung der Kopfstationen, KDG will sie ja auf 130 reduzieren. Werden nicht mehr aktiven Kopfstationen die das Signal nur noch weiterleiten aus der Senderdatenbank entfernt?
Möglich wär das sicherlich irgendwie... ;)

Bzgl. der zweiten Frage, viele der bisherigen Kopfstationen werden dann praktisch zu übergeordneten BK-Verstärkerstellen "degradiert" und übernehmen nur noch das Signal der nahegelegenen BK-Verteilstelle, evtl. mit geringen Anpassungen (Ausbaustatus, regionale Sender z.B.).

De facto verschieben wir jedes betroffene Netz in eine Art Datenbank-Mülleimer. Da kommen aber auch nur die rein, die wirklich eine der anderen in der Datenbank gespeicherten Belegungen 1:1 übernehmen. Ist dies nicht so (Stichwort regionale Sender) wird lediglich intern eine Verknüpfung zum sog. "Hauptnetz" gelegt und nur noch das, was sich vom Hauptnetz unterscheidet, unter der Netz-ID gespeichert.

Grundsätzlich ist das was wir Kopfstationen im Helpdesk nennen, immer eine BK-Verteilstelle oder eine übergeordnete BK-Verstärkerstelle, die noch eine eigene Kabelbelegung hat und auch eigenständig empfängt, d.h. die üBK ist noch mit einer Rundfunkempfangsstelle ausgestattet und erhält ihre Signale von keiner BK-Verteilstelle. Wenn es nur noch 130 Kopfstellen sind, werden es wohl nur noch BK-Verteilstellen sein.

Hoffe das war jetzt verständlich ;)
Terrestrik: DVB-T / DVB-T2 HD (FTA) | DAB+ | UKW
Kabel: Unitymedia (Allstars + HD-Option, 2play FLY 400 mit Komfort-Option)
Streaming-Abos: Netflix, Sky Entertainment Ticket, Zattoo Free

Gespenst
Newbie
Beiträge: 83
Registriert: 23.12.2010, 20:37
Wohnort: Bremen

Re: Kopfstationen mit Backbone Zuführung

Beitrag von Gespenst » 29.08.2011, 18:20

Ja, Danke für die ausführliche Erklärung.