Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Der Platz für Fragen, Anregungen, Kritik und Lob, die an das Team vom inoffiziellen Vodafone-Kabel-Forum und vom Vodafone-Kabel-Helpdesk gerichtet sind, außerdem für Ankündigungen seitens des Teams.
Forumsregeln
Forenregeln
Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von Flole » 29.01.2019, 17:11

Da es heute nun zu 2 solchen Fällen gekommen ist und ich nicht der einzige bin der dies als Problem sieht, möchte ich an dieser Stelle nun einmal um eine Offizielle Stellungnahme der Boardadministration bitten:

Zum Sachverhalt 1: In dem Thread viewtopic.php?f=1&t=40320 ging es um die Frage ob es möglich wäre, das ein Techniker die alte Box nach dem Tausch nutzt um Missbrauch zu betreiben und ob eine neue, nicht-Originalverpackte Box ein Risiko darstellt. Ich habe also zunächst einmal wahrheitsgemäß und völlig zum Thema geantwortet, das es natürlich möglich ist die Software einer Fritzbox (oder jedes anderen Gerätes) dahingehend zu verändern, das sie böse Aktivitäten ausführt. Leider hat dem Mod spooky diese Meinung bzw. wahre Aussage scheinbar nicht gefallen woraufhin er der Meinung war, mir diese "wilden Spekulationen" untersagen zu müssen.

Zum Sachverhalt 2: In einem anderen Fall ging es im Post viewtopic.php?f=48&t=40150#p626652 darum das jemand seinen Kabel Vertrag über eine Webseite mit einem etwas zweideutigen Namen abgeschlossen hat (der Name wird der Boardadministration ja sicherlich vorliegen, ansonsten kann ich den gerne auch noch nachreichen, es hier zu posten halte ich nicht für sinnvoll da er ja schon einmal entfernt wurde).

Nun ergeben sich folgende Fragen zum Sachverhalt 1:
1. Sollen Mods eine fremde Meinung so unterdrücken? Welche Möglichkeiten hat man als Opfer einer solchen Unterdrückung?
2. Wieso darf im vorliegenden Fall wo der TE dem Techniker nicht traut die scheinbar einzig richtige Antwort ein "der Techniker war von VF, das ist alles in Ordnung" sein? Wie sieht es hier mit der Meinungsfreiheit aus da es ja eine On-Topic Diskussion war?
3. Warum wurde im vorliegenden Fall eine On-Topic Diskussion angemahnt, während ein späterer kleiner Offtopic-Exkurs in die Rechtschreibung ignoriert wurde? Zur Kenntnis genommen werden musste das ja zwangsläufig.
4. Wie soll mit solchen Nachfragen umgegangen werden (diese Frage habe ich auch direkt im Thread gestellt und leider keine Antwort bekommen)? Soll man diese ignorieren und somit jemand anderem die Möglichkeit etwas zu verstehen nehmen? Das empfinde ich als unfair und nicht zielführend. Oder dürfen nur TEs nachfragen und niemand sonst?

Sowie folgende Fragen zum Sachverhalt 2:
5. In den Forenregeln ist nicht explizit geregelt das Werbung in Posts erlaubt oder verboten ist, ist dies also nun erlaubt oder verboten?
6. Wo beginnt Werbung und wo endet sie? Ein Link zu einem Vodafone-Angebot ist auch Werbung per Definition.
7. In dem konkreten Werbepost ging es um eine Seite die Vodafone-Produkte vermarktet und dabei besondere Gutschriften gibt, dies ist nicht ungewöhlich und wird von vielen Anbietern so gehandhabt, dürfen diese im Forum positiv bzw. negativ erwähnt werden? Ist hier nur meckern erlaubt da positive Erwähnungen Meinungen wären? Wenn ja, wo bleibt da die Meinungsfreiheit?

Sowie folgende Fragen die beide Sachverhalte betreffen:
8. Wo kann man sich über ein solches Verhalten beschweren sofern man damit nicht Einverstanden ist und wie wird dann Vorgegangen? Soetwas sollte dann bitte auch anstelle eines "und wenn dir das nicht passt, kannst du dich ja hier an entsprechender Stelle melden" geschrieben werden, denn selbst auf meine Nachfrage hin gab es keinerlei Auskunft was denn nun diese entsprechende Stelle sein soll. Im übrigen finde ich ein solches Verhalten absolut arrogant und für einen Mod der das Forum repräsentiert nicht angemessen. Gerade als Mod sollte man stets einen freundlichen Umgangston haben und ein "wenns dir nicht passt kannst du dich ja beschweren" zählt meiner Meinung nach nicht dazu (weshalb ich dieses Angebot aber trotzdem sehr gerne annehme).

Auch wenn mich der eine Sachverhalt nicht direkt als Verfasser betrifft, habe ich es sowie zum Beispiel auch Lars.Berlin als durchaus störend empfunden, weshalb nun auch diese Anfrage kommt.

Da diese beiden Fälle in einem öffentlichen Thread stattgefunden haben, finde ich es richtig und angemessen wenn die Anfrage zu einer Stellungnahme ebenfalls öffentlich und für alle zugänglich erfolgt. Falls irgendwer noch weitere Fragen hat wäre es sinnvoll die Nummerierung fortzuführen sodass bei der Antwort Bezug auf einzelne Fragen genommen werden kann.

Samchen
Insider
Beiträge: 3954
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von Samchen » 29.01.2019, 17:18

OMG! du hast sorgen! :wand:

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9010
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von spooky » 29.01.2019, 17:24

Ich will dir mal den ersten Sachverhalt aus meiner Sucht der Dinge erklären:
Wir sind hier in einem Board wo Kunden/VFKD-Techniker anderen Kunden helfen.
Der Kunde spekuliert jetzt rum. Muss der antwortende da auch noch auf den Zug springen und weiter spekulieren?
Das ist so tiefe Technik für den ein oder anderen Kunden, das ihn das eher verwirrt als hilft.
Für sowas gibt es ja dann z.b. Foren, wie das IPPF.

Zu Sachverhalt 2:
Ein neuer User meldet sich an, tippt den typischen Link für typische Werbeseiten ein:
DSL ohne Schufa ( Kreditkarte, Handyvertrag etc ).
Das ist keine Hilfe in meinen Augen und dient nur dazu eine Seite bekannt zu machen.
Vu+UNO 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 400/50

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11289
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von DerSarde » 29.01.2019, 17:43

Zunächst einmal erlaube ich mir folgende Frage zu stellen:

Vor noch nicht mal drei Wochen gab es Beschwerden hinsichtlich einer zu laschen Moderationsarbeit und dass zu wenig eingegriffen wird. Aus der damaligen Diskussion haben wir unmissverständlich herausgelesen, dass sich die meisten hier ein etwas stärkeres Eingreifen wünschen. Also stocken wir unser Team um frischen Wind auf, und jetzt ist es auf einmal wieder zuviel Eingreifen? Ihr müsst euch schon mal entscheiden...

Dann zu einigen Fragen:
1. Sollen Mods eine fremde Meinung so unterdrücken? Welche Möglichkeiten hat man als Opfer einer solchen Unterdrückung?
Meiner Ansicht wurde da nichts "unterdrückt". Es wurde nur darauf hingewiesen, dass weitere Spekulationen nicht zum Ziel führen, sondern die (mit hoher Wahrscheinlichkeit falsche) Sichtweise des TE nur noch mehr befeuern. Dass du das nun als "unterdrücken" sieht, ist deine persönliche Meinung...

Zu den Fragen 2-4 hat spooky ja schon was geschrieben. So ganz verstehe ich aber auch nicht, warum hier offenbar alles und jedes reglemetiert sein soll... :kaffee:
5. In den Forenregeln ist nicht explizit geregelt das Werbung in Posts erlaubt oder verboten ist, ist dies also nun erlaubt oder verboten?
6. Wo beginnt Werbung und wo endet sie? Ein Link zu einem Vodafone-Angebot ist auch Werbung per Definition.
Da steht, dass Werbung in der Signatur und im Profil erlaubt ist. Umkehrschluss: Überall sonst nicht.
Ein Link zu einem Vodafone-Angebot ist dann keine "Werbung", wenn es dem TE bei seinem Anliegen konkret hilft und es nicht evtl. die eigene Seite des Werbenden ist...
8. Wo kann man sich über ein solches Verhalten beschweren sofern man damit nicht Einverstanden ist und wie wird dann Vorgegangen? Soetwas sollte dann bitte auch anstelle eines "und wenn dir das nicht passt, kannst du dich ja hier an entsprechender Stelle melden" geschrieben werden, denn selbst auf meine Nachfrage hin gab es keinerlei Auskunft was denn nun diese entsprechende Stelle sein soll. Im übrigen finde ich ein solches Verhalten absolut arrogant und für einen Mod der das Forum repräsentiert nicht angemessen. Gerade als Mod sollte man stets einen freundlichen Umgangston haben und ein "wenns dir nicht passt kannst du dich ja beschweren" zählt meiner Meinung nach nicht dazu (weshalb ich dieses Angebot aber trotzdem sehr gerne annehme).
Du kannst sowas sehr gerne über die Meldefunktion melden, dann beraten wir im Team und entscheiden dann, wie wir weiter vorgehen. Das machen wir jetzt auch gerade.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von Flole » 29.01.2019, 18:07

@spooky Ich warte leider immer noch auf deine Antwort dazu, wie man bei solchen Nachfragen denn nun verfahren soll. Das ganze war ja Antwort auf eine Frage eines anderen Mitglieds, ist das hier nicht gewollt? Und wenn die Frage ist "Was für "bösartige Software" soll denn jetzt bitte auf der neuen HB3 sein" dann ist eine laienfreundliche Antwort "sehr sehr böse Software" ja nun wirklich fehl am Platz. Du müsstest dann schon die Frage untersagen/anprangern, denn die Antwort kann ja wohl kaum das Problem sein. Und ignorieren finde ich persönlich völlig daneben, denn ich empfinde die ausgebliebene Antwort von dir nämlich als respektlos oder gar überheblich (Motto "ich habs nicht nötig dir zu antworten" bzw. "ich muss keine konstruktive Kritik geben, meckern reicht"). Nur mal so als kleines Feedback wie die Alternative ankommt (und das bei "sehr sehr böser Software" sich der fragende komplett verarscht vorkommt dürftest du ja wohl auch nachvollziehen können). Diese Überheblichkeit wird durch dein "kannst dich ja beschweren" noch unterstrichen.

Und falls du es noch nicht wusstest: Solche Fälle sind durchaus vorgekommen, auch in anderen Ländern. Wenn jemand nun den verdacht hat und du die Antwort "Nein das kann nicht sein, das ist ein VF Techniker" erzwingst ist das schlicht und einfach falsch.

Die Seite heißt zwar DSL ohne Schufa, tatsächlich ist es aber ein Vodafone Angebot was dahinter steckt. Und der Nutzer ist seit 03.08.2018 angemeldet (und es ist auch nicht ein typischer Spammer, dann wäre das der erste Beitrag gewesen)...... Ich finde deine Argumentation daher etwas aus der Luft gegriffen, ein Affiliate Link ist es auch nicht sodass der Nutzer dafür was bekommt. Wenn ich also mit den paar Informationen die ich sehen kann erkennen kann, das es kein typischer Spammer ist dann sollte das mit Mod-Tools ja erst recht machbar sein.

Ich fasse das jetzt mal nicht als offizielle Antwort von der Boardadministration auf, du bist ja nur Boardmoderation (und Betroffener). Trotzdem natürlich gut das du es darstellst wie du die Sachverhalte erlebt hast, ein bisschen nachvollziehen kann ich den Gedanken dahinter ja auch, aber die Ausführung ist aber leider komplett Ungenügend in meinen Augen.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11289
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von DerSarde » 29.01.2019, 18:33

@Flole: Denk doch bitte einfach mal kurz nach: spooky ist nun seit etwa zwei Wochen hier Mod, also noch sehr neu in seinem Amt. Dass da auch mal "false positives" auftreten können, ist doch nur menschlich und kann passieren.

Wenn du der Ansicht bist, dass hier zu eifrig reagiert wurde, dann freut sich spooky sicherlich über einen freundlichen Hinweis per PN, dann kann es dort ausdiskutiert werden und er kann seinen Stil ggf. ändern.
Ihn hier stattdessen öffentlich bloßzustellen ist hingegen erstens absolut kein Verhalten, das wir hier im Forum bei den Nutzern für hinnehmbar halten (um mal bei deiner Formulierung zu bleiben), und zweitens stört das hier den Forenfrieden doch noch viel, viel mehr als die reine Aktion im monierten Thread.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von Flole » 29.01.2019, 18:42

DerSarde hat geschrieben:
29.01.2019, 17:43
Vor noch nicht mal drei Wochen gab es Beschwerden hinsichtlich einer zu laschen Moderationsarbeit und dass zu wenig eingegriffen wird. Aus der damaligen Diskussion haben wir unmissverständlich herausgelesen, dass sich die meisten hier ein etwas stärkeres Eingreifen wünschen. Also stocken wir unser Team um frischen Wind auf, und jetzt ist es auf einmal wieder zuviel Eingreifen? Ihr müsst euch schon mal entscheiden...
Da verstehst du mein Anliegen etwas falsch, es ist nicht zu viel sondern am falschen Punkt. Wie du weißt habe ich es für eine sehr gute Idee gehalten spooky zum Mod zu machen, da er es persönlich als sehr großes Problem gesehen hat und ich mir davon Anstöße an den richtigen Punkten erhofft habe. Ein Offtopic aber zu dulden und ein on-topic Beitrag anzumahnen (der zudem auch noch Antwort auf eine Frage ist) ist aber definitiv der falsche Punkt (meiner Ansicht nach). Zumal das Thema ja auch schon durch war (zumindest für mich).
DerSarde hat geschrieben:
29.01.2019, 17:43
Meiner Ansicht wurde da nichts "unterdrückt". Es wurde nur darauf hingewiesen, dass weitere Spekulationen nicht zum Ziel führen, sondern die (mit hoher Wahrscheinlichkeit falsche) Sichtweise des TE nur noch mehr befeuern. Dass du das nun als "unterdrücken" sieht, ist deine persönliche Meinung...
Da mein Beitrag dort zitiert wurde, empfinde ich es als Kritik an meinem Beitrag, sonst hätte man das ja ohne Zitat geschrieben. Und da dieser Beitrag on-topic ist und voll und ganz den TE betrifft empfinde ich das einschreiten dort als Unterdrückung meiner Meinung, denn was nun die Wahrheit ist weiß hier niemand, damit ist meine Antwort also genauso berechtigt wie ein "nein das kann nicht sein". Auch habe ich ja nicht gesagt das es passiert, sondern das es wahrscheinlicher ist als die Spekulation des TEs.

Die Frage wie ich mit so einer Nachfrage umgehen soll bleibt aber (sodass es nächstes Mal nicht zum Einschreiten kommen muss).
DerSarde hat geschrieben:
29.01.2019, 17:43
So ganz verstehe ich aber auch nicht, warum hier offenbar alles und jedes reglemetiert sein soll... :kaffee:
Das Wort "ausschließlich" oder "nur" hätte das klarer gemacht, vielleicht könnte man das ja mal als Anregung für die nächste Änderung falls es sie gibt notieren. Natürlich muss nicht alles reglementiert sein, aber es sollte klare Verbote geben. Das Grundsätzlich der gesunde Menschenverstand anzuwenden ist ist klar, aber trotzdem ist die Regelung was Werbung angeht für mich leider nicht eindeutig gewesen (deshalb ja auch meine Nachfragen, das ist ja nicht (nur) Kritik sondern auch die bitte mir zu erklären wie genau ich mich hier zu verhalten habe (so wie der erste Teil meines vorherigen Posts auch). Immer blöd wenn man da keine Antwort drauf bekommt denn dann ist es keine konstruktive Kritik (wie in dem Sachverhalt 1, denn eine Erklärung wie ich das denn bitte korrekt konkretisieren sollte ohne Laienfeindlich zu sein habe ich bis jetzt noch nicht, du kannst also davon ausgehen das ich mein Verhalten nicht ändern kann weil ich keine Alternative habe, daher ja meine bitte um eine Handlungsempfehlung. Vielleicht hast du (das du betrifft hier alle Mods/Admins) das noch nie so wahrgenommen das so eine Frage ja keine "Aufmüpigkeit" ist sondern eine bitte um eine Handlungsempfehlung).
DerSarde hat geschrieben:
29.01.2019, 17:43
Da steht, dass Werbung in der Signatur und im Profil erlaubt ist. Umkehrschluss: Überall sonst nicht.
Danke.
DerSarde hat geschrieben:
29.01.2019, 17:43
Ein Link zu einem Vodafone-Angebot ist dann keine "Werbung", wenn es dem TE bei seinem Anliegen hilft und es nicht evtl. die eigene Seite des Werbenden ist...
Kannst du was dazu sagen ob es Anhaltspunkte gibt das es die Seite des Werbenden in Sachverhalt 2 war? Habe ich jetzt nicht bewusst so wahrgenommen aber ich sehe ja auch nicht alles. Ein Mitglied was seit einem Jahr hier ist und das nicht als ersten Beitrag schreibt ist und auch sonst noch nie geschrieben hat würde ich jedenfalls nicht als typischen Spammer/Werbenden abtun. Und wenn du dir den Post aber jetzt mal anschaust siehst du ja aber auch das er entstellt ist und keinen wirklichen Sinn mehr macht und gleich eine Nachfrage produziert hat und etwas Offtopic.
DerSarde hat geschrieben:
29.01.2019, 17:43
Du kannst sowas sehr gerne über die Meldefunktion melden, dann beraten wir im Team und entscheiden dann, wie wir weiter vorgehen. Das machen wir jetzt auch gerade.
Dann möchte ich euch bitten keine "Meldung geschlossen" Nachricht an mich zu schicken wenn die Beratung noch läuft, das heißt für mich der Vorgang ist abgeschlossen und wenn ich nirgendwo eine Konsequenz sehe (wie zum Beispiel einen editierten, gelöschten, Abgetrennten Beitrag) dann gehe ich davon aus das da nichts mehr passiert. Ich weiß nicht ob du das schonmal ausprobiert hast, aber das Nutzererlebnis ist dann wie du dir vorstellen kannst nicht so genial wenn du etwas meldest und dann kommt die geschlossen Nachricht und das wars. Erinnert mich an das Faxgerät was die Beschwerden direkt in den Aktenvernichter fallen lässt. Wenn die Meldung noch aktiv wäre dann hätte ich diesen Thread hier auch nicht gestartet sondern gewartet bis ihr da fertig seit.

Ein bloßstellen sollte das jedenfalls keineswegs sein, aber wenn spooky mir sagt ich kann das an entsprechender Stelle monieren dann sehe ich das Forum als entsprechende Stelle und wenn ich öffentlich kritisiert werde (so habe ich spookys post aufgefasst) dann werde ich mich öffentlich verteidigen und der kritisierende muss damit rechnen das ich Kritik an seiner Kritik übe. Eine Offtopic Diskussion in dem Thread wäre die Alternative gewesen, das wollte ich bewusst vermeiden weil ich dachte das ist nicht gewollt aber wenn ich das hätte tun sollen kannst du den Thread gerne da hinten dranhängen. Und wenn man mir auf Nachfrage nicht die entsprechende Stelle nennt, dann Suche ich mir eine Stelle die ich für passend halte und das war dieser Ort. Ich habe auch nie spooky als Person kritisiert, sondern lediglich sein Verhalten so wie er meins auch kritisiert hat, empfinde ich als durchaus korrekt das zu tun. Da ich ja nicht der einzige bin der es so sieht, scheint das ja zumindest nicht ganz aus der Luft gegriffen zu sein.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9010
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von spooky » 29.01.2019, 19:25

Ich werde dir jetzt noch einmal dazu Antworten.
Der betreffende User schrieb:
Theoretisch ware es doch jetzt möglich mit meinem alten Router auf meinen Account zuzugreifen. Sprich der Techniker nutzt den Router bei sich daheim und nutzt dadurch meine Zugangsdaten....
Du schreibst:
Zugangsdaten hast du ja gar nicht, von daher brauchst du dir da keine sorgen zu machen. Und das System lässt auch normalerweise nicht mehrere Endgeräte zu sondern schmeißt das alte raus wenn ein neues angemeldet wird.
Damit war die Sache ja eigentlich erledigt und positiv für den Kunden, aber Du wolltest gerne Spekulieren... warum, frage ich mich da?
Da könntest du dir eher sorgen machen das auf "deiner" FritzBox jetzt irgendwelche böse Software drauf ist, aber auch das ist eigentlich eher unberechtigt.


Dann kommt der NE3 Techniker und fragt dich:
Was für "bösartige Software" soll denn jetzt bitte auf der neuen HB3 sein , lieber Flole ?
Dann antwortest du:
Ich werde jetzt bestimmt nicht erläutern was man alles für Mist speziell mit so einer Box anstellen kann (da fallen mir mindestens 2 Dinge ein), vom Bitcoin Miner (bringt zwar wenig aber egal) über DDOS Software bis hin zum Packet Sniffer kann man da aber alles draufpacken...

Und dann möchtest du von mir eine Antwort haben, wie Du dich verhalten sollst?
Nein, Selbstreflexion ist manchmal besser.

Deswegen ziehe ich diesen Teilsatz zurück
und wenn dir das nicht passt, kannst du dich ja hier an entsprechender Stelle melden
Der aber im Original stehen bleibt.
Vu+UNO 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 400/50

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1686
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von Abraxxas » 29.01.2019, 19:44

DerSarde hat geschrieben:
29.01.2019, 17:43
Ihr müsst euch schon mal entscheiden...
Wir? Bisher nörgelt nur einer.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11289
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Übereifrige/Übermotivierte Mods, Bitte um Stellungnahme

Beitrag von DerSarde » 29.01.2019, 19:47

Abraxxas hat geschrieben:
29.01.2019, 19:44
Wir? Bisher nörgelt nur einer.
"Euch" deswegen, weil ich damit Flole und noch einen weiteren User meinte, der nun auch "übereifrige Mods" sieht.

Von dir und den anderen Usern ist nicht die Rede. Sorry, wenn das wohl missverständlich war.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)