Digitalisierungsgrad

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Amadeus63
Insider
Beiträge: 2332
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.3.17

Beitragvon Amadeus63 » 15.03.2017, 13:27

35,06 Mio. / 91,5%
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 6111
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Digitalisierungsgrad

Beitragvon DerSarde » 16.03.2017, 23:21

Hm, ich frage mich ja immer noch, welche Zahlen zum Digitalanteil im Kabel nun wirklich stimmen:
- die der AGF, die zurzeit bei 79,4% liegt
- die der Medienanstalten, die geschätzt inzwischen bei 85-86% liegen könnte (im September 2016 lag sie bei 82%, im September 2015 bei 71%)

85% wäre übrigens der selbst definierte Schwellenwert von der WoWi vom letzten Jahr...
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 200 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 26728
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitragvon twen-fm » 16.03.2017, 23:30

Egal, welcher Prozentgrad stimmen mag, die Digitalisierung im Kabel kommt nicht voran (wenn man die geplante Abschaltung im Sommer bei UM aussen vor lässt), das ist der einzig reale Fakt in dieser "unendlichen Geschichte"... :roll:
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 6111
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Digitalisierungsgrad

Beitragvon DerSarde » 16.03.2017, 23:38

twen-fm hat geschrieben:Egal, welcher Prozentgrad stimmen mag, die Digitalisierung im Kabel kommt nicht voran (wenn man die geplante Abschaltung im Sommer bei UM aussen vor lässt), das ist der einzig reale Fakt in dieser "unendlichen Geschichte"... :roll:

Richtig. Man muss nur mal folgendes sehen, man kann nämlich einen guten Vergleich mit Sat ziehen:
Im September 2011 haben 86,4% der Satzuschauer digital geschaut, abgeschaltet wurde acht Monate später am 30.04.2012. Mal angenommen, die Digitalisierung im Kabel läge (gemäß der Medienanstalten) tatsächlich schon bei 85-86%, dann müsste, wenn man die Zeitspanne bei Sat damals auf Kabel heute übertragen würde, bereits spätestens Ende 2017 komplett in allen Kabelnetzen analog abgeschaltet werden. :D
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 200 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 26728
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitragvon twen-fm » 17.03.2017, 00:31

Das wäre der "Was wäre wenn..."-Fall. Aber das alles liegt (noch) in weiter Ferne.
Keine Signatur mehr!

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2332
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.4.17

Beitragvon Amadeus63 » 18.04.2017, 12:10

Im März haben sich 190T Haushalte vom analogen Kabelfernsehen verabschiedet. Verglichen mit dem Vormonat stieg die Zahl der Digitalhaushalte auf 35,25 Mio. Das entspricht 92% der 38,32 Mio. Fernsehhaushalte in Deutschland. Demnach verbleiben noch 3,07 Mio. analoge Kabelhaushalte.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490


Zurück zu „Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast