Digitalisierungsgrad

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad

Beitrag von Amadeus63 » 10.03.2014, 09:16

Wie im Vormonat Januar sind auch im Februar etwa 130.000 Haushalte vom analogen auf den digitalen Empfang umgestiegen. Das geht aus der Monats-Auswertung der AG Fernsehforschung hervor. Per 1. März werden 28,67 (Vormonat: 28,54) Mio. Digitalhaushalte berichtet. Das entspricht einem Marktanteil von 78,1 (77,8) Prozent). Analogen TV-Empfang gibt es nur noch in Kabelnetzen.
Das Kabel (analog und digital) hat laut dem Digitalisierungsbericht 2013 der Medienanstalten einen Marktanteil von 46,3 Prozent (17,66 Mio. Haushalte). Der Digitalisierungsgrad lag danach 2013 bei 55,9 Prozent, so dass im Juli 2013 rund 7,8 Mio. Haushalte analog empfangen haben. Laut AGF sind seit dem 1. Juli 2013 rund 1,53 Mio. Haushalte umgestiegen. Bei dem aktuellen Tempo würde es mehr als vier Jahre dauern, bis auch der Kabelempfang komplett auf digitaler Basis steht.
Quelle: Dehnmedia - Monatsstatistik der AGF per 1.3.2014.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29300
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 10.03.2014, 16:21

Die Kabelbarone haben es nicht eilig.
Keine Signatur mehr!

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad - Update März

Beitrag von Amadeus63 » 09.04.2014, 18:09

Dehnmedia berichtet :

Im März entschieden sich etwa 230.000 Haushalte neu für den digitalen TV-Empfang im Kabel. Das Nutzerpotential liegt damit laut AG Fernsehforschung aktuell bei 28,9 Mio. Haushalten, das entspricht 78,7 Prozent (Vormonat: 78,1 Mio.) von 36,71 Mio. TV-Haushalten. Der Monatswert macht damit knapp die Hälfte der Umsteiger seit Jahresbeginn (28,41 Mio. Haushalte, 77,4 Prozent) aus. Bei dem Tempo würde es noch etwa fünf Jahre dauern, bis auch die (Kabel-) TV-Haushalte ohne analogen Empfang auskommen. Ob die von einigen großen Netzbetreibern angekündigte Aufschaltung zahlreicher öffentlich-rechtlicher HD-Programme das beschleunigt?
Quelle: Monatsstatistik der AGF per 1.4.2014.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29300
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 09.04.2014, 23:27

Welche großen Netzbetreiber haben noch angekündigt die Öffis in HD anzubieten bzw. hat Herr Dehn es nicht mitbekommen, das die KDG seit letzte Woche 11 Öffis eingespeist hat? Sonst ist er doch immer ganz aktuell mit seinem Mediendienst... :roll:

Ansonsten kann man zum Digitalisierungs-Tempo dasselbe wie im letzten Monat sagen. Und das steht eh weiter oben.
Keine Signatur mehr!

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad

Beitrag von Amadeus63 » 10.04.2014, 09:37

Da dies ja die März-Statistik ist, wird sich im April zeigen, ob die HD-Offensive den Umstieg auf DVB-C vorantreibt.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Benutzeravatar
McMurphy
Forenopi
Beiträge: 1919
Registriert: 11.07.2012, 17:44
Wohnort: Hannover-Umland

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von McMurphy » 12.04.2014, 20:59

Möglicherweise auch die weitere Abschaltung von Dritten Programmen im Analogangebot... :flöt:
„Respect to the man in the ice cream van!“
DVB-T2 HD Raum Hannover: Aktuelle Programmübersicht.
Vodafone Kabel: Tabelle der unverschlüsselten Programme.
Kabelhistorie: Kabelnetz Hannover damals bis heute.

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad - Update

Beitrag von Amadeus63 » 09.05.2014, 17:49

Dehnmedia berichtet :
Im März hatte es einen kleinen Schub bei der Digitalisierung des TV-Empfangs gegeben. Im April entschieden sich hingegen gerade einmal 30.000 (Kabel-) Haushalte für einen Umstieg. Somit stieg die Zahl der Digitalhaushalte binnen Monatsfrist von 28,90 auf 28,93 Mio., deren Marktanteil ebenso marginal von 78,7 auf 78,8 Prozent. Noch etwa 7,8 Mio. Kabelhaushalte empfangen also analog. Das entspricht etwa 44 Prozent aller Kabelanschlüsse (Bezug: Digitalisierungsbericht 2013). Das geht aus der Monatsstatistik der AG Fernsehforschung hervor.
Nach einer Einschätzung von Andreas Fischer (Medienanstalt NLM) beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland ist frühestens in zwei bis drei Jahren mit dem Ende des Analogzeitalters auch im Kabel zu rechnen. Eine Initiative sei auf den Weg gebracht worden. Für die Kabelbranche sind 75 Prozent Digitalhaushalte ein realistisches Ziel für Beginn des Umstieges.
Quelle: Monatsstatistik der AGF per 1.5.2014, Presseinfo des Medientreffpunkts vom 6.5.

>>> nur +30.000 Haushalte trotz HD-Offensive - so wird das nichts <<<
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Benutzeravatar
exkarlibua
Insider
Beiträge: 3480
Registriert: 23.07.2010, 14:34
Wohnort: Netz München/Erding

Re: Digitalisierungsgrad - Update

Beitrag von exkarlibua » 09.05.2014, 18:50

Amadeus63 hat geschrieben:Dehnmedia berichtet :
... Noch etwa 7,8 Mio. Kabelhaushalte empfangen also analog. ...
Das stimmt halt auch nicht.
ALLE Kabelhaushalte empfangen digital!
Allenfalls würden 7,8 Mio. Kabelhaushalte diesen digitalen Empfang nicht nutzen, obwohl sie es ohne Restriktionen (Smartcard) könnten und ein großer Teil davon wahrscheinlich auch schon das entsprechende Equipment (TV mit DVB-C Tuner) besitzt.
Ich weiß auch nicht ob man diesen Zahlen in Zeiten der Nicht-mehr-Grundverschlüsselung noch trauen kann.

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad Overall bei knapp 80%

Beitrag von Amadeus63 » 11.06.2014, 15:18

Neue Daten :

Von den vorher 7,8 Mio. analogen Kabel-TV-Haushalten haben im Mai 120.000 auf digitalen Empfang umgestellt.

Von den insgesamt 36,7 Mio. deutschen TV-Haushalten haben nun 29 Mio. ein digitales Empfangsgerät. Der Digital-Marktanteil stieg damit geringfügig von 78,8 auf 79,1 Prozent.

Quelle: Monatsstatistik der AGF per 1.6.2014
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad

Beitrag von Amadeus63 » 07.07.2014, 21:54

Quelle : AGF-Update per 1.7.2014:

Im Juni kamen 80.000 Haushalte dazu. Die Gesamtzahl der Digital-Haushalte stieg damit gegenüber dem Vormonat auf 29,13 Mio., entsprechend 79,3 Prozent.

In den Digitalisierungsgrad werden diejenigen der 36,71 Mio. deutschen TV-Haushalte einbezogen, die über mindestens einen angeschlossenen Digital-Empfänger oder IP-Decoder verfügen.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490