Digitalisierungsgrad

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Amadeus63
Insider
Beiträge: 2514
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 8/2014 bei 80%

Beitrag von Amadeus63 » 06.08.2014, 11:14

Im Juli sind 200.000 TV-Haushalte auf den digitalen Empfang umgestiegen. Insgesamt empfingen damit am 1.8. 29,33 Mio. Haushalte das Fernsehen DIGITAL, das sind 79,9% der 36,71 Mio. TV-Haushalte in Deutschland.

Quelle: Monatsstatistik der AGF per 1.8.2014.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet 200 / FritzBox 6591

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2514
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 9/2014

Beitrag von Amadeus63 » 09.09.2014, 09:19

Zu den 29,33 Mio. Digital-Haushalten kamen laut AGF im August weitere 210.000 hinzu. Der Marktanteil stieg von 80,0 auf 80,6 Prozent basierend auf 36,71 Mio. Gesamt-Haushalten. 7,1 Mio. Kabel-Haushalte empfangen das Fernsehen weiterhin analog.

Quelle: Monatsstatistik der AGF per 1.9.2014.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet 200 / FritzBox 6591

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29922
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 09.09.2014, 20:46

Und es werden nicht weniger werden...aber das sage ich fast jeden Monat. :roll:

Solange es da kein verbindliches Abschaltszenario gibt, wird es noch in 10 oder schlimmstenfalls in 20 Jahren "analoges" Fernsehen im Kabel geben und ist das überhaupt noch sinnvoll und gewollt? Eher nicht. :suspekt: :nein:
Keine Signatur mehr!

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2514
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad

Beitrag von Amadeus63 » 08.10.2014, 10:29

Stand per 1.10.14 lt. AGF : + 140 T Haushalte >>> nun 29,72 Mio. HH (81%) --- im Kabel (17 Mio. HH) damit ca. 60% Digitalzuseher und noch knapp 7 Mio. Analogfans
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet 200 / FritzBox 6591

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29922
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 09.10.2014, 21:29

Ich hoffe mal, das dieser Beitrag hier reinpasst. Es wurde auf dem 17. Medien- und Kabelkongresses der FRK über die Abschaltung des analogen Programmangebots im Kabel gesprochen, hier mehr darüber:

http://www.satnews.de/mlesen.php?id=c43 ... 84990dae07
Rund sechs Millionen Kabelhaushalte empfangen in Deutschland ausschließlich analoges Fernsehen. Diese zum Digitalempfang zu bewegen, ist die große Herausforderung für die großen Kabelnetzbetreiber, Programmanbieter und Regulierer.
sowie
Er appellierte nachdrücklich an die Politik, für einen ordnungspolitischen Rahmen zu sorgen, damit die für 2018 geplante Analogabschaltung im Kabel für alle Beteiligten kalkulierbar durchgeführt werden kann.
Keine Signatur mehr!

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2514
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad Oktober

Beitrag von Amadeus63 » 13.11.2014, 09:54

Auch im Oktober stieg die Zahl der digitalen TV-Haushalte um 140.000. Der Digitalanteil liegt nun bei 81,4 (Vormonat 81,0) Prozent und insgesamt 29,86 (29,72) von 36,71 Mio. TV-Haushalten. Im Kabel bleibt damit der Digitalisierungsgrad bei etwa 60 Prozent.

Quelle: Monatsstatistik der AGF per 1.11.2014.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet 200 / FritzBox 6591

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2514
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad November

Beitrag von Amadeus63 » 07.12.2014, 18:15

Im November kamen 160.000 Haushalte dazu. Von 36,71 Mio. TV-Haushalten nutzen nun 30,02 Mio. (81,8 Prozent) einen digitalen Empfangsweg. Der Digitalisierungs-Grad im Kabel mit 6,7 Mio. Analog-Haushalten liegt damit bei 62,5 Prozent.

Quelle: Monatsstatistik der AGF per 1.12.2014
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet 200 / FritzBox 6591

Benutzeravatar
McMurphy
Forenopi
Beiträge: 1919
Registriert: 11.07.2012, 17:44
Wohnort: Hannover-Umland

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von McMurphy » 08.12.2014, 18:26

Na dann ist nächstes Jahr ja immerhin die "Zwei-Drittel-Mehrheit" in Sicht. Vielleicht schafft das Kabel bis Ende 2018 doch noch über 80% Digitalitis, dann bräuchten die sächsischen Abgeordneten das "Matsch-TV" nicht noch einmal zu verlängern und es besteht dann bundesweite Hoffnung auf 30 freie Kanäle... :kaffee:
„Respect to the man in the ice cream van!“
DVB-T2 HD Raum Hannover: Aktuelle Programmübersicht.
Vodafone Kabel: Tabelle der unverschlüsselten Programme.
Kabelhistorie: Kabelnetz Hannover damals bis heute.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29922
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 08.12.2014, 20:10

Wobei von den 30 Frequenzen 90% (oder noch mehr) für Kabel Internet/Phone/VoD/DOCSIS 3.1 usw. genutzt werden könnte...
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29922
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 13.12.2014, 23:02

Da ich bereits hier: http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f= ... 50#p493653 die Meinung der LFK zur Digitalisierung der Kabelnetze gezeigt habe, nun hier der passende Auszug aus dem Geschäftsbericht der LMK aus Rheinland-Pfalz:

[img]http://www.bilder-hosting.info/vorschau ... 07971z.jpg[/img]

Also haben auch hier die Privaten ihren Einspruch erhoben, damit die KDG und andere Kabelnetzer keine weiteren analogen Kanäle digitalisieren können...mehr brauche ich wohl nicht zu sagen. :roll:
Keine Signatur mehr!