Digitalisierungsgrad

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
reneromann
Insider
Beiträge: 3838
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von reneromann » 13.05.2017, 15:56

twen-fm hat geschrieben:Bei DVB-T2 HD war der Receiver/Modul Kauf bis Januar 2017 auch nicht wirklich weltbewegend, erst einige Wochen vor und nach der DVB-T Abschaltung ging es los mit den Käufen. So wird es bei Unitymedia wohl auch sein.
Wenn denn überhaupt gekauft werden muss...
Es ist ja nicht so, als dass TV-Geräte seit ungefähr 8 Jahren i.d.R. DVB-C-Tuner an Bord hätten -oder- sich der Standard so gewaltig ändern würde [demhingegen ist DVB-T2 HD ja wirklich eine "Neuentwicklung" und in der jetzt verwendeten Form keine 5 Jahre "alt"]...

Bei den meisten Geräten wird's eher darauf hinauslaufen, dass man:
a) einen neuen Kanalsuchlauf macht
b) den Finnland-Modus einschaltet [gerade bei den ersten DVB-C-Geräten ohne CI+-Unterstützung sehr weit verbreitet]
-oder-
c) gar nichts machen muss, weil man schon längst digital schaut und es nur noch nicht bemerkt hat...

Denn einige Leute wissen gar nicht, dass sie bereits digital schauen - die sind der Meinung, dass "TV anstecken & los" noch immer nur beim Analog-TV klappen würde und man für Digital ja immer irgendwelche Receiver + SmartCards brauchen würde... Das TV-Geräte aber schon seit Jahren digitales Kabel-TV out-of-the-box beherrschen, ist den Nutzern meist gar nicht klar...

Und es wird bei UM auch erst "kritisch" werden, wenn die Laufbänder kommen und die Leute sich davon aufschrecken lassen - vorher passiert da i.d.R. nichts.
Oder wenn's bereits zu spät ist und "Oma Erna" nur noch "Schnee" statt Tagesschau&Co. sieht.

Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24005
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Bochum

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von Heiner » 13.05.2017, 19:13

reneromann hat geschrieben: Und es wird bei UM auch erst "kritisch" werden, wenn die Laufbänder kommen und die Leute sich davon aufschrecken lassen - vorher passiert da i.d.R. nichts.
Oder wenn's bereits zu spät ist und "Oma Erna" nur noch "Schnee" statt Tagesschau&Co. sieht.
Die ersten Laufbänder sind ja da, halbstündlich auf ARD, ZDF und den RTL-Sendern.
Terrestrik: DVB-T / DVB-T2 HD (freenetTV 3 Monate gratis bis 03/19) | DAB+ | UKW
Kabel: Unitymedia (nur FTA, Internet/Telefon via 2play FLY 400 mit Telefon KOMFORT / Fritz!Box 6490)
Streaming: Netflix, Sky Entertainment Ticket, Webradio

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29314
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von twen-fm » 13.05.2017, 21:07

Hat sich "Oma Erna" bereits beschwert? Ich glaube, das diese ganze Geschichten mit den ach-so-rückständigen Senioren stark aufgebauscht wird (und deren technisches Verständnis erst recht)! Schliesslich gab es "Oma Erna" bereits bei der analogen terrestrischen Abschaltung, als DVB-T (alt) eingeführt wurde, genauso über ASTRA als das analoge Sat-Fernsehen vor fünf Jahren abgeschaltet wurde zugunsten des digitalen Empfangs und genauso ist es bzw. wird es bei Unitymedia sein. Nur scheint es so zu sein das VFKD irgendwie Angst hat, weil "Oma Erna" sich beschweren könnte, falls es mal Ernst werden sollte...daher wird VFKD (am besten wohl gar) nichts machen wollen. :kater:
Keine Signatur mehr!

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 6/2017

Beitrag von Amadeus63 » 26.06.2017, 15:50

Im Mai stieg der Anteil der Digitalhaushalte von 35,26 auf 35,82 Mio. Damit erhöht sich der Digitalempfang von 92,0 auf 93,5 % der deutschen TV-Haushalte (entspricht 2,5 Mio. analoge Kabelhaushalte / ca. 15%).

Quelle: AGF-Statistik
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10775
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von DerSarde » 12.07.2017, 20:29

Amadeus63 wird es bestimmt auch noch posten, aber die Digitalisierung bei Unitymedia hat sich deutlich bemerkbar gemacht:
Im Juni stiegen weitere 560.000 Kabelkunden auf digitalen Empfang um, insgesamt sind 36,38 Mio. (94,9%) der 38,32 Mio. Haushalte nun digital.

https://www.agf.de/daten/tvdaten/digitalisierungsgrad/

Für den Kabelbereich macht das noch 1,94 Mio. analoge Haushalte, der Digitalisierungsgrad im Kabel gesamt liegt nun bei 87,7%.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.7.17

Beitrag von Amadeus63 » 17.07.2017, 12:11

Genau. - Lt. AGF sind nun 36,38 Mio. Haushalte der 38,32 Mio. HH digital, entspricht 94,9%.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.8.17

Beitrag von Amadeus63 » 11.08.2017, 14:47

Der Digitalisierungsgrad liegt nun bei 95,6%, das entspricht 36,61 Mio. Haushalten. Von 38,32 Mio. TV-Haushalten werden somit nur noch 1,71 Mio. analog versorgt.
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Lutze
Kabelfreak
Beiträge: 1259
Registriert: 15.11.2016, 18:37

Re: Digitalisierungsgrad 1.8.17

Beitrag von Lutze » 11.08.2017, 15:06

Amadeus63 hat geschrieben:TV-Haushalten werden somit nur noch 1,71 Mio. analog versorgt.
Die Aussage ist nicht korrekt. Ich werde noch analog versorgt aber nicht mit gezählt. Wenn ich meinen Drittfernseher in der Werkstatt einschalte was zugegeben sehr selten passiert schaue ich analog.
Meine Post stellen ausschließlich meine eigene ganz persönliche Meinung dar. Ich bin weder Kabel-TV noch IP-Spezialist. Auch bin ich kein Rechtsexperte. Ich bin noch nicht mal versierter Laie auf den genannten Gebieten. Es soll aber 2-3 Experten hier im Forum geben die jede Frage engültig und eindeutig klären können.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10775
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Digitalisierungsgrad

Beitrag von DerSarde » 11.08.2017, 15:28

Der Digitalisierungsanteil im Kabel liegt somit gesamt gesehen bereits bei 89,2% und damit weit über der Quote von 85%, ab der auch die Wohnungswirtschaft einen Ausstieg anpeilt... :wink:

Dann bin ich mal gespannt, welche Zahl die Medienanstalten im September im Digitalisierungsbericht nennen. Bislang lag die immer höher als die von der AGF, möglicherweise steht da dann also sogar schon 92 oder 93% drin...
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Amadeus63
Insider
Beiträge: 2464
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Digitalisierungsgrad 1.8.17

Beitrag von Amadeus63 » 11.08.2017, 16:41

@Lutze:
Amadeus63 hat geschrieben:Der Digitalisierungsgrad liegt nun bei 95,6%, das entspricht 36,61 Mio. Haushalten. Von 38,32 Mio. TV-Haushalten werden somit nur noch 1,71 Mio. analog versorgt.
Sorry, exakt formuliert 1,71 Mio. als reine Analoghaushalte erfasst. Analog versorgt werden natürlich viel mehr...
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490