DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29934
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von twen-fm » 07.10.2014, 19:58

Ich habe die ausführlichen Pressemittteilungen aller Beteiligten erst nach dem Ausloggen aus dem Forum entdeckt und wollte diese dann heute hier posten. Aber das macht nichts, dieser Thread ist eh für alle offen.

Danke für den Link der Media Broadcast.
Keine Signatur mehr!

archos
Newbie
Beiträge: 84
Registriert: 18.09.2014, 04:55

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von archos » 08.10.2014, 20:24

es gibt überhaupt keine TV Geräte die das unterstützten und so mancher der sich grade einen Neuen LED TV gekauft hat die können zwar DVB-T2 aber den internationalen Standard (also das was in Österreich und Australien schon lange gibt ),die Leute werden sich ganz bestimmt nicht schon wieder alles Neu kaufen wollen nur wegen DVB-T2 Exotische Norm , mit einer Settop Box so wie zwei Fernbedienungen dann rum zu jonglieren wie in der Steinzeit vom Digital TV hat auch keiner Lust ,
wird sich eh in Deutschland nicht durchsetzten das Deutschland keine inc Normal bei DAB-T2 hat,
die Leute werden dann eh so wie es heute schon der Fall ist entweder auf Kabel TV oder Sat umsteigen nicht auf DVB-T2.
Deutschland hat hier klar den Fehler gemacht es kommt viel zu späht,
das hätten die schon vor 6 Jahren machen müssen damit sich die Hersteller Rechtzeitig darauf einstellen können !
Auf den letzten IFA 2013/2014 waren keine TV Geräte zu finden die diese Exotischen Standard unterstützen .

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29934
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von twen-fm » 08.10.2014, 20:59

Was du da schreibst interessiert (noch) niemanden und du kannst gar nicht wissen, was in zwei bis drei Jahren sein wird. Es geht einzig und allein darum, das es mit DVB-T2 eine echte Alternative vor allem zum analogen Kabelempfang geben wird! Und um nichts anderes handelt es sich beim Empfangsweg DVB-T.
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
Andilein
Görlitzer Witzkanone
Beiträge: 6050
Registriert: 17.02.2008, 14:15
Wohnort: Görliwood

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von Andilein » 08.10.2014, 22:12

Ist DVB-T2 das gleiche wie MPEG4 (bei DVB-T) ?
Denn soweit ich mitbekommen habe, ist über DVB-T ja auch HDTV möglich.

Oder ist DVB-T2 was völlig anderes und ich bringe da was durcheinander?

Andilein bei Facebook und Youtube


Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29934
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von twen-fm » 08.10.2014, 22:27

Es wird ganz anders sein, als das DVB-T2 System was bereits u.a. in Österreich (bei Simply TV) Italien (Testweise, da Europa 7 seinen landesweiten Betrieb eingestellt hat und nun ein Stillstand erfolgt ist), Kroatien (EVO TV) oder Serbien (wird gerade eingeführt, da ein Analog-Digital bis Mai 2015 erfolgt) zu empfangen ist.

Dieser nutzt den "alten" MPEG-4 H.264 Codec und auch dort ist HD möglich, allerdings können nur wenige Programme in HD pro Kanal (2-3) empfangen werden.

Das künftige DVB-T2 wird den neuen H.265 HEVC Codec nutzen und wie der Name schon sagt wird die Komprimierung effizient also besser genutzt werden, so das 6 bis 8 HD Programme pro Kanal genutzt werden können (mit weniger Bitrate pro Programm, aber weiterhin mit einer sehr guten Bildqualität), also ähnlich wie es im Kabel mit DVB-C2 geplant ist.
Keine Signatur mehr!

Peter65
Insider
Beiträge: 8890
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von Peter65 » 08.10.2014, 22:33

Andilein hat geschrieben:Ist DVB-T2 das gleiche wie MPEG4 (bei DVB-T) ?
Denn soweit ich mitbekommen habe, ist über DVB-T ja auch HDTV möglich.

Oder ist DVB-T2 was völlig anderes und ich bringe da was durcheinander?
In Deutschland ist DVB-T2 nicht gleich mit mpeg4.
Da wird auf den neuen HECV-Standard gesetzt.

Hab einen DVB-T Receiver der mpeg4 beherrscht, laut Anleitung, nur gefunden hat der auf E42 nichts.

Ne, nicht der auch noch hier :wand:
Der weiß doch garnicht worüber hier geredet wird.

Ebenfalls Danke für den Link von Media Broadcast.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Yamaha RX-V500D
Internet & Phone: FritzBox 6590, Kabel 200 Mbit/s
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U

Benutzeravatar
Andilein
Görlitzer Witzkanone
Beiträge: 6050
Registriert: 17.02.2008, 14:15
Wohnort: Görliwood

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von Andilein » 08.10.2014, 22:38

Merke, das ich einen Satz falsch geschrieben habe.

Es sollte natürlich...
Denn soweit ich mitbekommen habe, ist über DVB-T2 ja auch HDTV möglich.
...heißen.

Habe einen guten DVB-T-Stick - da mein Fernseher , der MPEG4 und HD kann, daher meine Frage

Hier ein Screenshot von TVP1 HD - mit der Auflösung 1920x1080
[img]http://www.bilder-hosting.info/vorschau ... 00614j.jpg[/img]

Andilein bei Facebook und Youtube


Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29934
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von twen-fm » 08.10.2014, 22:41

Das ist bei den DVB-T-USB Sticks gang und gäbe, selbst mit einigen davon soll der neue DVB-T2 Empfang möglich sein. Ein DF Foren-User hier aus Berlin hat jedenfalls technische Details und die aktuellen Video-Schleifen, die auf dem UHF Kanal 42 zu sehen sind, gepostet. Schaut im Berliner DVB-T2 Thread dort nach...

EDIT und Nachtrag zu meinen Beitrag von weiter oben. So sieht es aktuell in Serbien aus, wo nur ein DVB-T2 MUX auf Sendung ist, ab Mai 2015 kommen noch weitere 2 landesweite dazu:

Quelle: http://novisf.com/index.php/Thread/1491 ... ost1262422
Senderstandort Avala Turm bei Belgrad UHF Kanal 30 (MPEG-4 H.264):

RTS 1, RTS 2, RTS Digital, Pink, TV Prva, B92, Happy, Studio B, RTV 1
720x576 / 25fps / 48 khz / 192 kbps / 2,4 MBit

RTS HD
(AC3) 1920x1088 / 25fps / 48 khz / 192 kbps / 6,2 MBit
(AAC) 1920x1088 / 25fps / 48 khz / 128 kbps / 6,1 MBit

Sat TV Pozarevac
720x576 / 25fps / 48 khz / 192 kbps / 2,0 MBit

Kanal 3 Beograd
720x576 / 25fps / 48 khz / 128 kbps / 1,8 MBit

Test
720x576 / 25fps / 48 khz / 192 kbps / 1,0 MBit
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13031
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von berlin69er » 08.10.2014, 23:47

MPEG4 und HDTV hat erstmal nichts miteinander zu tun, um die Verwirrung mal komplett zu machen. Denn eigentlich ist auch jetzt schon, über DVB-T mit MPEG2 HDTV möglich. Auch die ersten Sat HD Ausstrahlungen waren ja noch nicht in MPEG4 und DVB-S2 kodiert. Wegen des geringeren Platz macht eine Umstellung aber natürlich Sinn.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem), DVB-T2 HD USB Tuner und 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone HD Premium Plus Cable & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29934
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DVB-T2 in Deutschland (Sammelthread)

Beitrag von twen-fm » 09.10.2014, 00:00

Stimmt, HD ist nicht nur auf die neueren Techniken beschränkt. In Italien nutzt die RAI für ihre RAI HD (aka RAI 1 HD), RAI 2 HD sowie RAI 3 HD Programme nur DVB-T und MPEG 2 (auch Mediaset und einige andere tun dasselbe). Einzig Europa 7 hat bis Juni DVB-T2 genutzt (und ist damit gescheitert, da nur ein Receiver von KAON genutzt werden konnte und E7 in Insolvenz gegangen ist, mangels Zuschauer). Außerdem testet die RAI in Turin am Standort des eigenen Technischen Dienstes länger in DVB-T2. Ab 2016 soll landesweit auf DVB-T2 umgestellt werden und anscheinend wird dort ebenfalls der neue HEVC Codec genutzt werden, wie hierzulande.
Keine Signatur mehr!