IFA 2017

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1113
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

IFA 2017

Beitrag von Luedenscheid » 02.09.2017, 14:50

War von euch schon jemand auf der IFA und hat vielleicht ein revolutionäres Produkt entdeckt?

Angespornt von dem Wunsch an meinem Panasonic TV Kabel und terrestrisches Fernsehen gemeinsam nutzen zu können habe ich mich mal
bei verschiedenen Anbietern rumgehört.
Dieser Wunsch lässt sich erst erfüllen wenn die Hersteller bereit sind einen extra Antenneneingang und Tuner für TVB-T2 in ihre Geräte
einzubauen. Überall wurde mir bestätigt das ich nicht der erste Besucher mit solch einem Wunsch, bzw. mit dieser Frage war.
Was soll der Hype mit SmartHome wo man angeblich alles mit seiner Stimme regeln und befehlen kann, fürs umschalten von DVB-C auf DVB-T2
muss ich das Antennenkabel wechseln oder einen altertümlichen Umschalter, der von Hand bedient werden muss, einbauen?
Schon vor der Messe war mir klar das ich diesen Wunsch nicht am TV realisiern kann. Dazu muss der passende Receiver her, mit kombinierbarer,
freier Tunerwahl.
________
Panasonic TX-65FZW804 OLED,
Panasonic DMP-UB900,
YAMAHA RX-A2050,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total,
Sky Entertainment + Film + Sport + HD

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4137
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: IFA 2017

Beitrag von Besserwisser » 02.09.2017, 15:08

Luedenscheid hat geschrieben:fürs umschalten von DVB-C auf DVB-T2
muss ich das Antennenkabel wechseln oder einen altertümlichen Umschalter, der von Hand bedient werden muss, einbauen?
Schon vor der Messe war mir klar das ich diesen Wunsch nicht am TV realisiern kann. Dazu muss der passende Receiver her, mit kombinierbarer, freier Tunerwahl.
Oft sind das auch Kombituner für DVB-C und DVB-T2,
weil DVB-T2 eine Teilmenge (die UHF-Kanäle) der Frequenzen von DVB-C benutzt.
Also hast du auch nur einen Eingang.
Damit bleibt der Konflikt mit den unterschiedlichen Antennenzuleitungen,
weil man beide Signale auch nicht so einfach zusammenführen kann.

Du müßtest schon zwei davon kaufen und in den Receiver reinschieben.

:fahne:

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13601
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: IFA 2017

Beitrag von VBE-Berlin » 02.09.2017, 15:28

Luedenscheid hat geschrieben:fürs umschalten von DVB-C auf DVB-T2
muss ich das Antennenkabel wechseln oder einen altertümlichen Umschalter, der von Hand bedient werden muss, einbauen?
Prinzipiell wäre eine automatische Umschaltung möglich.
Bei DVB-T geben die Geräte auf Wunsch die Speisespannung für die Antenne aus. Diese könnte man zum Schalten eines HF-Relais nutzen. Aber preiswert sind solche Relais nicht.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1113
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

Re: IFA 2017

Beitrag von Luedenscheid » 02.09.2017, 15:34

Besserwisser hat geschrieben:
Luedenscheid hat geschrieben:
Du müßtest schon zwei davon kaufen und in den Receiver reinschieben.

:fahne:
Das habe ich oben ja auch geschrieben, von mir aus könnten die neuen TV`s auch zwei Kombituner verbaut haben.
Aber bis spätestens Weihnachten habe ich meinen Wunschreceiver mit FBC Tuner und extra dazu einen Kombituner für
DVB-C und DVB-T2HD!
________
Panasonic TX-65FZW804 OLED,
Panasonic DMP-UB900,
YAMAHA RX-A2050,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total,
Sky Entertainment + Film + Sport + HD

Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1113
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

Re: IFA 2017

Beitrag von Luedenscheid » 02.09.2017, 15:42

VBE-Berlin hat geschrieben: Bei DVB-T geben die Geräte auf Wunsch die Speisespannung für die Antenne aus. Diese könnte man zum Schalten eines HF-Relais nutzen. Aber preiswert sind solche Relais nicht.
Dann sag uns mal bitte welche TV Geräte 5V Schaltspannung bei Aktivierung von DVB-T ausgeben? Meine 4K Panas und der neue 4K Samsung eines Freundes
tun es nicht.
Bisher habe ich erst ein Relaise für Endkunden gesehen was automatisch umschaltet,können wir ohne Schaltspannung vom TV aber leider nicht nutzen.
https://www.amazon.de/gp/product/B003HL ... _i=desktop
Geschenkt gibt es das natürlich nicht, aber übertriben musst du ja auch nicht! :wink:
________
Panasonic TX-65FZW804 OLED,
Panasonic DMP-UB900,
YAMAHA RX-A2050,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total,
Sky Entertainment + Film + Sport + HD

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13107
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: IFA 2017

Beitrag von berlin69er » 02.09.2017, 16:01

Luedenscheid hat geschrieben:
Besserwisser hat geschrieben:
Luedenscheid hat geschrieben:
Du müßtest schon zwei davon kaufen und in den Receiver reinschieben.

:fahne:
Das habe ich oben ja auch geschrieben, von mir aus könnten die neuen TV`s auch zwei Kombituner verbaut haben.
Aber bis spätestens Weihnachten habe ich meinen Wunschreceiver mit FBC Tuner und extra dazu einen Kombituner für
DVB-C und DVB-T2HD!
Viele neue TV Geräte haben diese ja! Allerdings des besseren Komforts wegen nur mit einem Eingang und intern geteilt.
Für 99% der Kunden reicht (leider) DVB-C oder DVB-T(2).
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1113
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

Re: IFA 2017

Beitrag von Luedenscheid » 02.09.2017, 16:12

Oh,schon wieder zu Hause?
Gute Besserung! :wink:
________
Panasonic TX-65FZW804 OLED,
Panasonic DMP-UB900,
YAMAHA RX-A2050,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total,
Sky Entertainment + Film + Sport + HD

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13601
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: IFA 2017

Beitrag von VBE-Berlin » 02.09.2017, 16:14

Luedenscheid hat geschrieben:
VBE-Berlin hat geschrieben: Bei DVB-T geben die Geräte auf Wunsch die Speisespannung für die Antenne aus. Diese könnte man zum Schalten eines HF-Relais nutzen. Aber preiswert sind solche Relais nicht.
Dann sag uns mal bitte welche TV Geräte 5V Schaltspannung bei Aktivierung von DVB-T ausgeben? Meine 4K Panas und der neue 4K Samsung eines Freundes
tun es nicht.
Bisher habe ich erst ein Relaise für Endkunden gesehen was automatisch umschaltet,können wir ohne Schaltspannung vom TV aber leider nicht nutzen.
https://www.amazon.de/gp/product/B003HL ... _i=desktop
Geschenkt gibt es das natürlich nicht, aber übertriben musst du ja auch nicht! :wink:
das muss eine elektronische Lösung sein. Ein "richtiges" Relais wäre viel größer. Aber da dort kaum technische Daten stehen, wäre ich mit der Anwendung sehr vorsichtig.
Nett von Panasonic, dass sie keine 5 Volt zur Verfügung stellen. Im Gerät sind sie ja vorhanden. Sonst würden ja die USB-Buchsen nicht gehen
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

Benutzeravatar
Luedenscheid
Kabelfreak
Beiträge: 1113
Registriert: 18.04.2008, 17:00
Wohnort: Berlin

Re: IFA 2017

Beitrag von Luedenscheid » 02.09.2017, 16:30

Nun ja, die passende Lösung für mich habe ich ja gefunden. Aber die Hersteller sollten doch die wesentlichen Dinge für den
entspannten Gebrauch ihrer Geräte nicht außer Acht lassen.

War ich hier der Einzige auf der IFA? Hat keiner von anderen (brauchbaren) Geräten was zu berichten? :kaffee:
________
Panasonic TX-65FZW804 OLED,
Panasonic DMP-UB900,
YAMAHA RX-A2050,
VU+Ultimo 4K 1xDVB-C FBC /1xDVB-C/T2 Dual Hybrid Tuner
DM 8000 HD,
Apple TV 4K,
Kabel Premium Total,
Sky Entertainment + Film + Sport + HD

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13107
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: IFA 2017

Beitrag von berlin69er » 02.09.2017, 17:11

Luedenscheid hat geschrieben:Oh,schon wieder zu Hause?
Gute Besserung! :wink:
Danke dir! Ja, geht ja recht schnell, diese OP. Aber danach halt noch etwas auskurieren...
Im Gegensatz zu sonstigen OP aber viel Bewegung... Zuviel Party will ich aber vermeiden.
Eventuell gehe ich noch Mo oder Di auf die IFA, je nachdem wie ich mich fühle.

Eine Lösung (ich denke drauf wolltest du ja eh raus) wäre die VU+ Ultimo 4K, mit DVB-C FBC und zusätzlich DVB-T2 Dual plug&play Tuner. Wäre mir etwas zu teuer, insbesondere da ja nur 1 DVB-C Tuner.
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.