ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
DarkStar
Insider
Beiträge: 7471
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von DarkStar » 18.02.2018, 09:03

DVB-X wird mit Sicherheit nicht aussterben.
Streaming ist heutzutage einfach nur Murks, gerade für Livesport ungeeignet, ich habs selbst schon erleben dürfen, fährend bei Sky Bundesliga das Tor schon gefallen war hat das ganze via Streaming fast 2 Minuten gedauert bis die selbe Szene zu sehen war. Das soll also die Zukunft sein? Na dann verzichte ich lieber.

Bonzo
Fortgeschrittener
Beiträge: 193
Registriert: 25.03.2016, 13:19

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von Bonzo » 18.02.2018, 12:49

Kabel ist derselbe Murks wie Streaming. Wenn im Sommer wieder Fußball WM ist und alle Fenster offen sind, bekomme ich immer ganz genau mit wer über Kabel schaut. Ich habe das Tor über Sat schon längst gesehen und bis zu 10 Sekunden später schreit mein Nachbar: Tooooor! Da ist selbst DVB-T noch schneller als Kabel.
Servus, bin der Bonzo. Brauchst du flache Kabel? Ist von Laster überfahren worden ;-)
Brauchst du schlechte Programm auf flache Fernseh? Ist vom Hammer mit Stein bearbeitet worden

Benutzeravatar
NoNewbie
Kabelfreak
Beiträge: 1194
Registriert: 01.01.2012, 18:26

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von NoNewbie » 18.02.2018, 13:54

In meinen Augen ist DVB-C bei vielen noch im Vorteil der einfachen Umbaumöglichkeiten innerhalb von Wohnungen wegen.
Dort sind andere Medien erheblich im Nachteil gerade was 2. oder 3. Anschluss betrifft.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 30138
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von twen-fm » 18.02.2018, 20:10

Manche vergessen, das DVB-C praktisch der Nachfolger vom analogen Kabelfernsehen sein wird (natürlich und vor allem nach erfolgter Digitalisierung) und das die Wohnungswirtschaft nicht unbedingt davon begeistert sein wird, wenn es das "klassische" lineare Fernsehen überhaupt nicht mehr geben könnte...

@robert_s: Dein Vergleich hinkt etwas, denn das "re-analogisierte" Kabelfernsehen braucht niemand mehr in Zeiten von HD (UHD) usw...dagegen wird DVB-C sicher die nächsten Jahre gebraucht werden.
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11951
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von DerSarde » 18.02.2018, 20:14

twen-fm hat geschrieben:
18.02.2018, 20:10
@robert_s: Dein Vergleich hinkt etwas, denn das "re-analogisierte" Kabelfernsehen braucht niemand mehr in Zeiten von HD (UHD) usw...dagegen wird DVB-C sicher die nächsten Jahre gebraucht werden.
Und selbst analog kann bei Signalproblemen rauschen, um mal einen Zusammenhang mit den digitalen Artefakten und Klötzchenbildung herzustellen... :skull:
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Unitymedia

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

robert_s
Insider
Beiträge: 3368
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von robert_s » 19.02.2018, 00:56

DarkStar hat geschrieben:
18.02.2018, 09:03
DVB-X wird mit Sicherheit nicht aussterben.
...und die Mauer wird noch 50 und 100 Jahre stehen... Erich :wink2:
NoNewbie hat geschrieben:
18.02.2018, 13:54
In meinen Augen ist DVB-C bei vielen noch im Vorteil der einfachen Umbaumöglichkeiten innerhalb von Wohnungen wegen.
Dort sind andere Medien erheblich im Nachteil gerade was 2. oder 3. Anschluss betrifft.
Stimmt, es ist ja viel zu umständlich, ein Gerät mit WLAN-Anschluss umzusetzen... :wink:

robert_s
Insider
Beiträge: 3368
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von robert_s » 19.02.2018, 01:06

DerSarde hat geschrieben:
18.02.2018, 20:14
Und selbst analog kann bei Signalproblemen rauschen, um mal einen Zusammenhang mit den digitalen Artefakten und Klötzchenbildung herzustellen... :skull:
Das kann/will der überzeugte Analognutzer genausowenig (an)erkennen wie der überzeugte DVB-C Nutzer die Nachteile seiner Empfangstechnik. Beide interessieren sich nicht dafür, wie rückständig und qualitativ schlecht die Technik ist, und das sie Ressourcen auffrisst, die man besser verwenden könnte - sondern sehen nur ihren persönlichen Nachteil, nicht mehr altgewohntes weiterhin nutzen zu können.

Analog hat übrigens einen großen Vorteil: Umschaltzeiten von max. 20ms. Ist mit "linear" übertragenen digitalen Streams, die nur alle 64ms I-Frames einfügen, kaum realisierbar. Mit IPTV dagegen wieder eher...

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11951
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von DerSarde » 19.02.2018, 01:17

robert_s hat geschrieben:
19.02.2018, 01:06
Das kann/will der überzeugte Analognutzer genausowenig (an)erkennen wie der überzeugte DVB-C Nutzer die Nachteile seiner Empfangstechnik.
Oder ein überzeugter DVB-S-Nutzer bzw. Streamingnutzer die Nachteile seiner Empfangstechnik? Das lässt sich auf alles übertragen...

Und rückständig ist DVB-C vielleicht für dich, aber für viele andere eben nicht... aber da interessiert einen überzeugten Internetnutzer auch nur der persönliche Vorteil... :wink:

Und "Ressourcen besser verwenden": Warum denn jetzt schon? Ein Kabelnetz komplett nur mit DOCSIS würde aktuell nämlich dazu führen, dass gut die Hälfte des Kanalspektrums dauerhaft nur Nullbytes übertragen würde, was für einen Anbieter nicht wirklich effizient wäre...
Mit IPTV dagegen wieder eher...
Dann muss der Verbindung aber echt gut sein, wenn man so ne round trip time erreichen will.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Unitymedia

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 13100
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von berlin69er » 19.02.2018, 08:07

robert_s hat geschrieben:
19.02.2018, 01:06
Analog hat übrigens einen großen Vorteil: Umschaltzeiten von max. 20ms. Ist mit "linear" übertragenen digitalen Streams, die nur alle 64ms I-Frames einfügen, kaum realisierbar. Mit IPTV dagegen wieder eher...
Du bist offenbar nicht ganz auf dem aktuellen Stand: google doch mal nach FBC Tuner! Meine Umschaltzeiten stehen dem analogen TV in nichts nach. Aber auch IPTV kommt da nicht mit...
Die Realität sieht doch momentan so aus, dass der Großteil der Kunden beides nutzt und fröhlich mischt.
Na ja, aber an dir prallen ja alle Argumente ab, weil du womöglich beruflich mit IPTV zu tun hast?
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem) & 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone Premium HD & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

andi1963
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 09.01.2018, 11:08

Re: ARD Alpha: HD-Start ab Januar 2019

Beitrag von andi1963 » 20.02.2018, 20:27

Ich habe mal Zattoo.tv mit DSL50 auf meinem Philips TV getestet. Bei der Umschaltzeit im Vergleich mit DVB- C, DVB-S sehe ich da keinen nennenswerten Unterschied.
Auch Störungen in Form von Hängern oder Klötzchenbildung sind mir da nicht aufgefallen.