DAB+ Versuch im Kabel

Hier wird über alle möglichen Medienthemen diskutiert, hauptsächlich Fernsehthemen die nicht allein (oder gar nicht) Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
prosecco
Newbie
Beiträge: 72
Registriert: 19.01.2009, 15:11
Wohnort: Pfaffenhofen a.d.Ilm

DAB+ Versuch im Kabel

Beitrag von prosecco » 07.02.2019, 08:09

Hier mal eine Interessante Meldung zum DAB+ im Kabel.

https://www.blm.de/infothek/aktuell/akt ... iber-11243

Quelle: BLM.de

robert_s
Insider
Beiträge: 3142
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: DAB+ Versuch im Kabel

Beitrag von robert_s » 07.02.2019, 09:57

prosecco hat geschrieben:
07.02.2019, 08:09
Hier mal eine Interessante Meldung zum DAB+ im Kabel.
https://www.blm.de/infothek/aktuell/akt ... iber-11243
Der gesamte Frequenzbereich liegt bei VFKD im DOCSIS 3.1 OFDM-Block. Den könnte man zwar theoretisch aussparen, aber praktisch könnte das Probleme bereiten. Zumal stellt sich im Hinblick auf Remote-PHY die Frage, ob es da überhaupt Lösungen gäbe, die DAB-Signale erzeugen können.

Kurzum: Ich sehe das bei VFKD nicht kommen.

reneromann
Insider
Beiträge: 4318
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: DAB+ Versuch im Kabel

Beitrag von reneromann » 07.02.2019, 11:09

Und sollte eine Umstellung des Uploads auf 204 MHz kommen, liegt der Großteil der DAB+-Lizenzen entweder in der Diplexer-Lücke oder sogar im Upstream-Frequenzbereich.

Hier wäre es sinnvoller gewesen, bei der Spezifikation von DAB+ einen größeren nutzbaren Frequenzbereich vorzugeben.

robert_s
Insider
Beiträge: 3142
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: DAB+ Versuch im Kabel

Beitrag von robert_s » 07.02.2019, 12:06

reneromann hat geschrieben:
07.02.2019, 11:09
Hier wäre es sinnvoller gewesen, bei der Spezifikation von DAB+ einen größeren nutzbaren Frequenzbereich vorzugeben.
Wurde doch - es gibt ja noch das L-Band:
https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_A ... Frequenzen

Also wenn die Kabelnetze auf 1794MHz ausgebaut werden, ist auch wieder Platz für DAB :D

reneromann
Insider
Beiträge: 4318
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: DAB+ Versuch im Kabel

Beitrag von reneromann » 07.02.2019, 14:29

@robert_s
Wenn denn die Geräte das L-Band unterstützen würden...

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29805
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: DAB+ Versuch im Kabel

Beitrag von twen-fm » 07.02.2019, 20:10

Etwas OT: Ich habe meinen "DABMAN 105" (damals u.a. von TechniSat und anderen Firmen unter verschiedenen Bezeichnungen im Handel gewesen) vor meinen Umzug vor knapp zwei Jahren entsorgt, da dieser zwar L-Band fähig wäre, aber den AAC+ DAB+ Codec nicht entschlüsseln kann...d.h. das nur die Kennungen aller Programme angezeigt werden, aber kein Ton wiedergegeben werden kann und damit das Teil vollkommen wertlos geworden ist!

Der UKW Teil ist absoluter Schrott gewesen, so das nicht einmal die stärksten Sender einwandfrei und in Stereo empfangen werden konnten...Im Sommer 2005 habe ich das Teil beim grossen "C" in einer Ausverkaufaktion für 77,77 Euro gekauft um vor allem meinen Nicknamensgebenden ex-UKW-Piratensender empfangen zu können, welcher im Kanal LE empfangbar war. Kurz nachdem ich das Gerät gekauft habe, wurde das Programm sowie einige andere abgeschaltet. Danach hörte ich mit dem Gerät (bis zur Abschaltung) vor allem das britische Paket von "Digital One" auf dem Kanal LA!

OT Ende

Zum Thema: DAB+ im Kabel sehe ich persönlich nicht bei den "grossen", sondern eher bei den kleinen KNBs, die kein (GIGA) Speed-Internet anbieten wollen oder können...
Keine Signatur mehr!

reneromann
Insider
Beiträge: 4318
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: DAB+ Versuch im Kabel

Beitrag von reneromann » 07.02.2019, 22:15

twen-fm hat geschrieben:
07.02.2019, 20:10
Zum Thema: DAB+ im Kabel sehe ich persönlich nicht bei den "grossen", sondern eher bei den kleinen KNBs, die kein (GIGA) Speed-Internet anbieten wollen oder können...
Respektive bei den KNBs, die Radio nicht per DVB-C einspeisen wollen (weil sie dann erheblichen Mehraufwand gegenüber einer einfachen "Durchspeisung" von DAB+ hätten).
Das dürften gerade die angesprochenen kleineren KNBs sein.

Benutzeravatar
prosecco
Newbie
Beiträge: 72
Registriert: 19.01.2009, 15:11
Wohnort: Pfaffenhofen a.d.Ilm

Re: DAB+ Versuch im Kabel

Beitrag von prosecco » 08.02.2019, 06:57

Vodafone und Unitymedia haben kein Interesse.
https://www.teltarif.de/dab-plus-kabel- ... 75556.html

Quelle:teltarif.de