Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, DOCSIS 3.0, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland versorgten Orte siehe folgende Threads:
robert_s
Kabelfreak
Beiträge: 1494
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von robert_s » 14.11.2017, 09:25

Es gibt eine Pressemeldung von VFKD mit aktuellen Ausbauzahlen:

https://www.vodafone.de/unternehmen/pre ... 85928.html

12,6 Millionen Kabelhaushalte im Verbreitungsgebiet - "praktisch alle" mind. 200 Megabit
>7,2 Millionen Haushalte können bereits 400 Megabit nutzen
25% bereits auf 500 Megabit aufgerüstet

Das Problem: Vodafone Kabel hat in früheren Pressemeldungen schon höhere Zahlen veröffentlicht:

https://www.vodafone.de/unternehmen/pre ... 17732.html
In Deutschland versorgt Vodafone über sein 430.000 km großes Kabel-Glasfasernetz mehr als 14 Mio. Haushalte mit 100 Mbit. 13,7 Millionen davon können bereits mit 200 Mbit surfen
https://www.vodafone.de/unternehmen/pre ... 28686.html
Die Düsseldorfer verdoppelten die Surf-Geschwindigkeiten im Kabelverbreitungsgebiet für rund acht Millionen Kunden auf 400 Mbit/s.
Hat Vodafone Kabel sein Verbreitungsgebiet seit Februar um >1 Mio HH verkleinert? Wovon sogar ca. 0,8 Mio bereits mit 400 Mbit/s versorgt waren?

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 8518
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von DerSarde » 14.11.2017, 09:36

Nein, ich denke, dass da einfach nur zwei verschiedene Grundlagen herangezogen wurden:
Bei den früheren Pressemitteilungen ist man von den 15,3 Mio. anschließbaren Haushalten ausgegangen, in der heutigen aber offenbar nur von den 12,6 Mio. vermarktbaren Haushalten... daher die unterschiedlichen Zahlen.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

robert_s
Kabelfreak
Beiträge: 1494
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von robert_s » 14.11.2017, 09:54

DerSarde hat geschrieben:Bei den früheren Pressemitteilungen ist man von den 15,3 Mio. anschließbaren Haushalten ausgegangen, in der heutigen aber offenbar nur von den 12,6 Mio. vermarktbaren Haushalten... daher die unterschiedlichen Zahlen.
Was hat es eigentlich mit den 2,7 Mio anschliessbaren, aber nicht vermarktbaren Haushalten auf sich? Haben die keinen HÜP, sondern nur das Kabel in der Straße vor dem Haus? Oder gibt es darunter auch welche, die durchaus einen HÜP haben, darüber gar auch Kabelfernsehen beziehen, aber dennoch aus unerfindlichen Gründen kein Kabel-Internet bekommen können?

Hintergrund meiner Frage: Ein Bekannter von mir in Berlin-Steglitz hat Kabelfernsehen in der Wohnung, welches er auch über die Mietnebenkosten bezahlt - aber es findet sich partout kein KNB, bei dem Internet an dessen Adresse verfügbar wäre. VFKD, PYUR/TC/PM, RFT Kabel, selbst UM und KMS habe ich durchprobiert. Kann das nur noch eine private Sat-Einspeiseanlage sein, oder könnte das einer dieser ominösen "angeschlossen aber Internet nicht vermarktbar" Haushalte sein?

PrinzVonBillAir
Fortgeschrittener
Beiträge: 165
Registriert: 21.06.2013, 10:19
Wohnort: Saarland

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von PrinzVonBillAir » 14.11.2017, 14:27

robert_s hat geschrieben:
DerSarde hat geschrieben:Bei den früheren Pressemitteilungen ist man von den 15,3 Mio. anschließbaren Haushalten ausgegangen, in der heutigen aber offenbar nur von den 12,6 Mio. vermarktbaren Haushalten... daher die unterschiedlichen Zahlen.
Was hat es eigentlich mit den 2,7 Mio anschliessbaren, aber nicht vermarktbaren Haushalten auf sich? Haben die keinen HÜP, sondern nur das Kabel in der Straße vor dem Haus? Oder gibt es darunter auch welche, die durchaus einen HÜP haben, darüber gar auch Kabelfernsehen beziehen, aber dennoch aus unerfindlichen Gründen kein Kabel-Internet bekommen können?

Hintergrund meiner Frage: Ein Bekannter von mir in Berlin-Steglitz hat Kabelfernsehen in der Wohnung, welches er auch über die Mietnebenkosten bezahlt - aber es findet sich partout kein KNB, bei dem Internet an dessen Adresse verfügbar wäre. VFKD, PYUR/TC/PM, RFT Kabel, selbst UM und KMS habe ich durchprobiert. Kann das nur noch eine private Sat-Einspeiseanlage sein, oder könnte das einer dieser ominösen "angeschlossen aber Internet nicht vermarktbar" Haushalte sein?
Ich weiß zwar nicht, ob die Situation bei meinem Mieter hierunter fällt, aber ich zitieren in diesem Zusammenhang mal einen Post von mir, den ich vor knapp 3 Jahren zu einer Frage bezüglich der Erbringbarkeit von Verträgen bei Umzug gepostet habe:

"Unsere Mieter sind vor 4 Jahren [Anmerkung: mittlerweile dann knapp 7 Jahre...wie die Zeit vergeht] von einer Wohnung mit KD Vertrag in unsere Wohnung umgezogen. In unserem ganzen Haus gibt es eine Sternverteilung mit SAT-TV in nahezu alle Räume des EG und DG. Die Sternverteilung mit Multischalter ist jedoch auf dem Dachboden installiert. Vom Keller führen lediglich 2 Koaxkabel auf den Dachboden, welche allerdings von mir für 2 TV Anschlüsse im Keller genutzt werden. In die Mietswohnung ist vom Keller aus kein Koax verlegt. Eine weitere Leitung zu legen kam nicht in Frage, da weder KD (verständlich) noch der Mieter für die Kosten aufkommen wollten, welche durch die Verlegung des Kabels durch meine Etage entstanden wären (der betreffende Raum war erst wenige Monate zuvor für einen mittleren 5-stelligen Betrag renoviert worden!). Entsprechend wurde meine Zustimmung zu dieser Baumaßnahme verweigert, weshalb der Techniker durch meine Unterschrift den bestehenden KD Vertrag des Mieters als "nicht erbringbar" vermerkt hatte.

Das fehlende Koax Kabel vom Keller in das EG war für mich auch lange Zeit ein Grund, kein Kunde bei KD zu werden. Im Endeffekt konnte ich durch vorherige Information meinerseits eine Lösung mittels FritzBox finden, welche es mir ermöglicht, alle KD Geräte im Keller zu betreiben, sodass keine Umbauten erforderlich waren."
Vodafone Red Internet & Phone Business 200 Cable (200 / 25 MBit)
AVM FRITZ!Box 6490 Cable: 141.06.66-37417 (Router)
AVM FRITZ!Box 7490: 113.06.93-48385-freetz-devel-14583 (IP-Client)

Bild

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4210
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von GLS » 14.11.2017, 19:45

robert_s hat geschrieben:Was hat es eigentlich mit den 2,7 Mio anschliessbaren, aber nicht vermarktbaren Haushalten auf sich? Haben die keinen HÜP, sondern nur das Kabel in der Straße vor dem Haus?
Doch, "anschließbar" heißt mit HÜP, also eine vollständige NE3. Die ohne HÜP sind i. d. S. nicht anschließbar.
Oder gibt es darunter auch welche, die durchaus einen HÜP haben, darüber gar auch Kabelfernsehen beziehen, aber dennoch aus unerfindlichen Gründen kein Kabel-Internet bekommen können?
Ja, z. B. wenn die NE4 einem anderen Betreiber gehört, der die Vermarktung von KDG-Internet aus welchen Gründen auch immer untersagt. Ob das alleine die 2,7 Mio. HH ausmacht, ist ne gute Frage.
Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8]

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 8518
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von DerSarde » 14.11.2017, 20:00

Der Unterschied beträgt übrigens eigentlich nur 2,35 Mio. Haushalte, denn es gibt aktuell etwa 14,95 Mio. anschließbare und rückkanalfähige Haushalte.
Die restlichen etwa 350.000 Haushalte sind unausgebaut (470 MHz) oder dezentral.

Einige Haushalte haben dann noch verschiedene Betreiber bei Internet und TV. In Rheinland-Pfalz bspw. beziehen mehrere tausend Haushalte ihr TV über Vodafone, das Internet (auf demselben Kabel) läuft aber über die KEVAG Telecom. Solche Haushalte dürften wohl unter die 2,35 Mio. fehlenden fallen.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Volldavon
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28.11.2017, 22:31

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von Volldavon » 28.11.2017, 22:37

Hallo Zusammen,

bin neu hier in das Forum eingestiegen.

Zum Punkt "vermarktbar" fällt mir folgendes ein:

Die Wohungsgenossenschaft musste vor einigen Jahren der "Vermarktung" von Kabel-Internet in meiner Wohnung zustimmen.
Scheinbar erhalten die eine Art Provision dafür für die ein Rahmenvertrag existieren muss.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 8518
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von DerSarde » 21.12.2017, 13:36

Inzwischen sind übrigens in 3,7 Mio. Haushalten (~30%) die 500 Mbit/s verfügbar:
https://www.presseportal.de/pm/43172/3821379
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

robert_s
Kabelfreak
Beiträge: 1494
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von robert_s » 22.12.2017, 00:28

DerSarde hat geschrieben:Inzwischen sind übrigens in 3,7 Mio. Haushalten (~30%) die 500 Mbit/s verfügbar:
https://www.presseportal.de/pm/43172/3821379
Seltsam, warum taucht diese Pressemeldung nicht bei Vodafone selbst auf?
https://www.vodafone.de/unternehmen/pre ... v2017.html
Da ist aktuell die letzte Meldung vom 14. Dezember 2017. Ist das Web-Team vielleicht schon geschlossen im Weihnachtsurlaub?

Sei's drum, damit hat Vodafone Kabel in den letzten 5,5 Monaten:
https://www.vodafone.de/unternehmen/pre ... 28686.html
1,2 Mio HH auf 500Mbps ausgebaut. Bei diesem "Tempo" würde ein Ausbau aller 12,6 Mio HH im VFKD-Gebiet erst in der 2. Jahreshälfte 2021 erreicht.

Passt zu der auch in der neuen PM genannten Angabe "in den kommenden 4 Jahren" (wobei da vom Gigabit die Rede ist), aber nicht zu den Folien vom letzten "Investor's Day", wo die Verfügbarkeit von Gigabitanschlüssen für 12,6 Mio HH schon im Geschäftsjahr 2019/2020 erreicht werden sollte.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 8518
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Neue Ausbauzahlen von Vodafone Kabel - rückläufig...

Beitrag von DerSarde » 22.12.2017, 00:39

robert_s hat geschrieben:Seltsam, warum taucht diese Pressemeldung nicht bei Vodafone selbst auf?
Interessanterweise tauchen nicht alle PM da auf, frag mich nicht warum.
Passt zu der auch in der neuen PM genannten Angabe "in den kommenden 4 Jahren" (wobei da vom Gigabit die Rede ist), aber nicht zu den Folien vom letzten "Investor's Day", wo die Verfügbarkeit von Gigabitanschlüssen für 12,6 Mio HH schon im Geschäftsjahr 2019/2020 erreicht werden sollte.
Ich hab ja schon mal gesagt, dass durch die Analogabschaltung zumindest vorübergehend nicht so stark segmentiert werden muss. Es gibt im Netz Landshut auch jetzt noch Segmente, wo noch nur 200 Mbit/s verfügbar sind. Im Frühjahr 2018 wird es aber auch dort 1 Gbit/s geben, es funktioniert also. Drum wird der Gigabitausbau wohl wesentlich schneller vonstatten gehen können.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)