Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! Wie?

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland versorgten Orte siehe folgende Threads:
helllo
Fortgeschrittener
Beiträge: 252
Registriert: 26.08.2010, 13:58

Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! Wie?

Beitrag von helllo » 08.07.2011, 13:13

Hallo,

ich habe den Fragebogen "Information für den Bau eines Kabelanschlusses" ausgefüllt und mit detaillierten Bauplänen versehen. (Gewerbegrundstück in Wohngebiet, Mischgebiet)

Zwei Häuser weiter auf der selben Straßenseite wird Kabel angeboten, also die Bauherren wurden vor 5 Jahren gefragt, ob Sie Kabel haben möchten, verneinten aber.

Ich MUSS zu Kabel und ich WILL zu KDG, da DSL nur mit 2000er Bandbreite verfügbar ist und zu einem privaten Anbieter, der mit eine 10mbit Standleitung (fibre) für monatlich 750,- netto mit Laufzeit 10 Jahre legt, kann ich auch getrost verzichten. :wand:

Zunächst kam das Schreiben "Ihr Kabelanschluss", dass die Kalkulation nun läuft und ich mich bitte gedulden solle. Dann kam Absage "Es tut uns leid!", man könne keinen Anschluss anbieten.

Ich bin auch bereit 3500 EUR für die Installation aufzubringen, ist ja nicht so, dass ich etwas geschenkt haben möchte.

Es gibt sogar eine von mir verbuddelte Hauseinführung (Leerhülse), die vom Bordstein bis in den Hausanschlussraum reicht (beim Bau vor 3 Jahren verlegt worden). Also auf dem Grundstück sind keine Erdarbeiten notwendig.

An wen GENAU kann ich mich wenden um hartnäckig, wenigstens mal Zahlen auf dem Tisch zu bekommen, was es kosten würde. Bis jetzt habe ich nur die Absage.

:motz:

Die 0800-664 76 11 ist nur von Frauen besetzt, die mir nicht helfen können oder wollen.

digitalzero
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 15.03.2011, 14:06

Re: Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! W

Beitrag von digitalzero » 19.07.2011, 13:30

Hi,

bitte mal mit PN bei mir melden.

Danke und Grüße
Digital0

helllo
Fortgeschrittener
Beiträge: 252
Registriert: 26.08.2010, 13:58

Re: Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! W

Beitrag von helllo » 23.07.2011, 13:16

Nun habe ich ein neues Schreiben bekommen, das mit "wir sind dabei zu kalkulieren" versehen ist.

Dass möglicherweise beim ersten "normalen" Weg über die Formulare es zu einer Ablehnung kam, lag möglicherweiser daran, dass
die Immobilie nicht in den Lageplänen von KDG verzeichnet ist.

Nun habe ich mir Hilfe hier aus dem Forum wenigstens KDG mal klarmachen können, dass die Kabeltrasse "direkt vor der Haustür" längsführt, der Gewerbenachbar (44) einen stillgelegten ÜP hat, und dass unsere Immobile Nr.44a zwischen der 44 und 46 liegt.

Danke an dieser Stelle an diejenigen, die mir neuen Mut bereiten konnten.

Ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten.

helllo
Fortgeschrittener
Beiträge: 252
Registriert: 26.08.2010, 13:58

Update

Beitrag von helllo » 29.07.2011, 19:27

Update:

Gestern Post von KDG bekommen:

etwas mehr als 2000,- brutto.

Was soll ich sagen, geil! Zwar schon "angemessen" teuer, aber besser als DSL2000 ohne Fastpath für 30,- EUR im Monat.

Machen die nur den ÜP oder auch eine MM-Dose?

Aber wenn ich so recht nachdenke, wird wohl ein Techniker ein paar Tage später kommen um die MM-Dose und den Verstärker zu installieren.

Unchained
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 01.05.2010, 14:05
Wohnort: Nienburg/Weser

Re: Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! W

Beitrag von Unchained » 07.08.2011, 11:23

Das find ich arg teuer. Ich habe mir letztes Jahr nachträglich einen Hausanschluss legen lassen. Die Kosten beliefen sich auch 152€. Die Hauseinführung war vorhanden; den Kabelweg auf dem Grundstück habe ich selbst gebuddelt. Das Breitbandkabel lag/liegt gegenüber auf der anderen Strassenseite. Von da aus führte ein Leerrohr auf unsere Seite zum Nachbargrundstück. Von da aus wurde wiederrum zu mir rüber geschossen. Also 2K€ find ich schon happig.

helllo
Fortgeschrittener
Beiträge: 252
Registriert: 26.08.2010, 13:58

Re: Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! W

Beitrag von helllo » 23.11.2012, 19:58

So mal eben wieder nach oben geholt:

12.12.2012 kommt ne Firma aus Schwerin und macht mir meinen ÜP.

Musste erstmal das Geld sparen, damit ich jetzt auch auf der Arbeit schnelles Internet bekomme.

Hoffentlich findet der Tiefbau-Mann auch das Ende der Leerhülse am Grundstücksrand, denn da weiß ich nur so grob, wo es liegt, auf jeden Fall bis an die Bordsteinkante.

Werde mal ein paar Fotos schießen, wenn er da ist. :love:

helllo
Fortgeschrittener
Beiträge: 252
Registriert: 26.08.2010, 13:58

Re: Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! W

Beitrag von helllo » 10.01.2013, 10:18

So, ÜP ist gebaut. :anbet:

Wegen Frost Mitte Dezember aber erst jetzt was geworden.

Insgesamt drei Tage waren die Tiefbauarbeiter vor Ort und haben mit dem Bagger die Grundstuecke der Nachbarn aufgebuddelt um die C-Linie um rund 40 Meter zu verlaengern. :shock:
Dann noch weitere 80 Meter Kabel von der Bordsteinkante bis in den Hausanschlussraum.
Jetzt ist aber alles kompletti und ich warte ab, dass die Verfuegbarkeitsdatenbank von KDG Verfuegbarkeit anzeigt.

Wie lange dauert das noch gleich.....?

weihnachtsmann
Insider
Beiträge: 2213
Registriert: 16.11.2009, 21:46

Re: Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! W

Beitrag von weihnachtsmann » 10.01.2013, 13:40

rechne mit ein paar wochen.

was hat es jetzt genau gekostet ?

helllo
Fortgeschrittener
Beiträge: 252
Registriert: 26.08.2010, 13:58

Re: Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! W

Beitrag von helllo » 10.01.2013, 15:55

Also das (letzte) verbindliche Angebot lautete auf 2023,- inkl. MwSt. von Okt/Nov. 2012

Mir gegenueber hat der Bauleiter vor Ort nicht erwähnt, dass es teurer werden würde.

Ob der Bagger zum Einsatz kommen muesste, war am ersten Tag wohl nicht ganz klar, aber der wurde nur gebraucht um die C-Linie zu verlängern. Das hätte KDG wohl wissen können.
Ansonsten hat das KOAX einmal in der Leerhülse geklemmt, so dass man von der anderen Seite und mit Spirale arbeiten musste.

Aber deutlich mehr als die die veranschlagten 2023 EUR kann ich mir nicht si recht vorstellen. 2200 sonst bölk ich rum. :evil:

Benutzeravatar
koaschten
Insider
Beiträge: 3982
Registriert: 04.06.2010, 14:21
Wohnort: Itzehoe

Re: Bau eines Anschlusses, dringend! - Kosten (fast) egal! W

Beitrag von koaschten » 10.01.2013, 18:25

Immerhin habt Ihr ja scheinbar auf Anhieb die Leerhülse gefunden :)