Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, DOCSIS 3.0, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
andreasabaad
Insider
Beiträge: 3445
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon andreasabaad » 08.08.2016, 09:30

Bild

Sorry! Aktuell außer Betrieb!
Dass weiß nur Vodafone
Bild
Fernseher: Samsung UE32ES6710
Receiver im 1sten Raum
Sagemcom RCI188 1000 KDG
Kabelanschluss Komfort Premium HD, Premium Extra
Sky Entertaiment, Sky Cinema, Sky HD
GIGA TV Komplett (Softlaunch)
Receiver im 2.ten Raum
Humax ESD160C
TV Komfort HD
Sky Zweitkarte
Internet & Telefon
400/25 mit Fritz!Box 6490 (selbstgekauft) im Verbund mit einer FB 7490 (als IP Client)! 6490 mit Firmware 85.06.83

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 3998
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon GLS » 04.11.2016, 18:15

Ist Rheinsberg schon ausgebaut? Der Check meldet das und die neuen Rufnummern wurden gestern beantragt (nutzbar ab 26.11.). Die alten Rufnummern wurden ja letztes Jahr sinnloserweise zurückgegeben.
Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8]

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 3998
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon GLS » 20.11.2016, 10:33

Abschaltung des OPAL-Netzes in weiten Teilen des KDG-Gebiets Ende 2016 oder Anfang 2017

Nach vorliegenden Infos wird das OPAL-Netz in Potsdam zum Jahreswechsel großflächig abgeschaltet. Welche Gebiete genau betroffen sind, werde ich erst in ca. zwei Wochen sagen können. Fest steht jedoch, dass ich in jedem der unausgebauten Potsdamer Stadtteile Testadressen, die von der Abschaltung betroffen sind, gefunden habe - außer bislang in Bornim. Ein Hinweis auf S. 1 ist gesetzt.

Das heißt nicht zwangsläufig, dass jede unausgebaute Adresse in diesen Stadtteilen ab 2017 nicht mehr durch KDG versorgt werden wird, auch nicht dass man sagen kann, Bornim sei generell nicht betroffen, und auch nicht, dass in allen Gebieten keine Adressen mehr ausgebaut werden.

Hier sind ein paar Artikel dazu (u. a. dass RFT plant, die Adressen in Eiche zu übernehmen):
http://www.pnn.de/potsdam/1107618/
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsda ... s-in-Eiche
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsda ... etz-retten
Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8]

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 3998
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon GLS » 04.12.2016, 20:40

Die Prüfung ist durch und wie erwartet werden fast alle unausgebauten Adressen in Potsdam zum Jahreswechsel abgeschaltet. Übrig bleibt lediglich der Bereich einer Straße in Bornim. Die Karte zeigt bereits den Stand von 2017, da die Daten, welche Adressen abgeschaltet werden, bereits über den Check vorliegen (TV nicht mehr verfügbar).
Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8]

Mama007
Fortgeschrittener
Beiträge: 123
Registriert: 16.09.2009, 22:56
Wohnort: Berlin-Pankow- unausgebaut aber ich ärgere mich nicht mehr.. voll ausgebauter SAT am Start

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon Mama007 » 07.12.2016, 02:45

Grüsse aus dem Opal Gebiet in Pankow.

Wenn man des Tempo gesehen hat, mit dem Kabel plötzlich was gemacht hat... Das war nicht schlecht. Warum aber erst auf den letzten Drücker, nach der vollzogenen OPAL-Abschaltung? Und das, obwohl es uns ja eigentlich nicht gab??? Das war zynisch.

Der Aufwand war jederzeit gleich, das Kundenpotential lag aber in den letzten 6-8 Jahren bei 100%. Mit dem kurzfristigem schnellen Ausbau nach der OPAL-Abschaltung im Oktober 2015, der mit vielen Monaten von TV-Problemen und Ausfällen einherging, hat man den Rest der potentiellen Kunden auch noch vergrätzt.

Die (KD-) Drücker waren übrigens vor 3 Wochen (November 2016) erstmals hier, genau eine Woche nachdem die Telekom ihre Ausbaukarten aktualisiert hatte.

Tja, wir im Kiez haben lange gewartet, gehofft und uns bemüht KD/Vodafone das Problem und die Chance beizubringen. Wenn jetzt der Erfolg nur mittelmäßig ist gibt es einen Grund: Es war einfach zu spät!!!

Ich geh jetzt mal Vectoringen.... :fahne:

Danke für die große Unterstützung in der Community uns in dem Werbenebel überhaupt sichtbar zu machen. Ohne Eure Expertise hätte jeder geglaubt, wir wären ausgebaut, obwohl wir es nie waren.

robert_s
Kabelexperte
Beiträge: 830
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon robert_s » 07.12.2016, 08:59

Mama007 hat geschrieben:Tja, wir im Kiez haben lange gewartet, gehofft und uns bemüht KD/Vodafone das Problem und die Chance beizubringen. Wenn jetzt der Erfolg nur mittelmäßig ist gibt es einen Grund: Es war einfach zu spät!!!

Ich geh jetzt mal Vectoringen.... :fahne:

Heh, so ging es mir in Charlottenburg vor 10 Jahren: Telekom konnte nur 2Mbps liefern, Kabelnetz nur Fernsehen&Radio. Kabel wollte den Preis erhöhen mit Hinweis auf eine Netzmodernisierung, ich widersprach mit dem Hinweis, dass diese nicht erfolgt ist, wurde seitens KD gekündigt. Dann baute die Telekom VDSL aus und ich bestellte bei der ersten Möglichkeit. Nur wenige Monate später erfolgte dann tatsächlich die Netzmodernisierung seitens KD, aber da war es eben schon zu spät für 32/2Mbps Kabel-Internet, weil ich schon 50/10Mbps VDSL hatte.

10 Jahre später das umgekehrte Bild: Die Telekom hat den Vectoring-Ausbau in Charlottenburg auf die lange Bank geschoben - nachdem ich schon zwei Jahre drauf gewartet hatte, erfolgte der Ausbau dann doch nicht in diesem Jahr wie angekündigt. Derweil hat allerdings VFKD aufgerüstet und Kabel bis 200Mbps ausgebaut. Nun habe ich also Kabel 200/12Mbps, und Vectoring wird schlichtweg zu spät kommen.

Wie gut, dass es Konkurrenz gibt...

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 3998
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon GLS » 07.12.2016, 20:46

Was bei euch in Berlin fehlt, ist ein kommunaler Glasfaseranbieter! Telekom und Vodafone werden noch sehr lange an ihren Kupfer- oder Koaxialnetzen festhalten wollen, also ist von denen nichts zu erwarten. Vectoring ist und bleibt eine Sackgassen-Technologie und DOCSIS hat die bekannten Probleme der Segmentüberlastungen. Die Stadt sollte es selbst in die Hand nehmen und ein solches Netz aufbauen. Hamburg, München und Köln haben das längst getan und so einen Großteil ihrer Stadtteile bereits mit FTTB erschlossen. Das ist echte Konkurrenz! Berlin ist die einzige deutsche Millionenstadt, wo das bisher versäumt wurde. Vielleicht kann eure neue Regierung da was bewirken. Im Koalitionsvertrag steht dazu nur ein knapper Absatz, dass dies zumindest "geprüft" werden soll...
Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8]

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 27023
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon twen-fm » 07.12.2016, 21:17

Rot-Rot-Grün? :roll: Vergiss es... :mussweg:
Keine Signatur mehr!

robert_s
Kabelexperte
Beiträge: 830
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon robert_s » 07.12.2016, 21:29

GLS hat geschrieben:Was bei euch in Berlin fehlt, ist ein kommunaler Glasfaseranbieter!

Hamburg, München und Köln haben das längst getan und so einen Großteil ihrer Stadtteile bereits mit FTTB erschlossen.

Aber in den Städten sind das doch Privatunternehmen, oder sehe ich das falsch?

So eins hat(te) Berlin auch: Berlikomm, ein Tochterunternehmen der Berliner Wasserbetriebe, hat schon vor vielen Jahren Glasfaser durch die Abwasserkanäle verlegt, wurde an Versatel verkauft, welches wiederum kürzlich von 1&1 aufgekauft wurde. Die haben ein stadtweites Glasfasernetz, was aber bislang nur an Geschäftskunden vermarktet wird. Wobei das derzeitige Angebot 1960€ (zzgl. MWSt) einmalig + 199/299€ (zzgl MWSt)/Monat für 500/100Mbps schon in die Richtung "privatkundenfähiger" Angebote geht. Wäre bei mir übrigens verfügbar. Also wenn die bei den Monatsgebühren mal unter 100€ kommen, kann man sich damit befassen.

Die Telekom wollte übrigens knapp 10k€ einmalig für den FTTH-Ausbau bei mir. Danach hätte ich allerdings den regulären Magenta XL-Tarif bekommen können. Also da hätten die Monatsgebühren schon gepasst, aber die einmaligen Kosten waren zu hoch - weil die Telekom verlangte, dass ich die Technik für die ganze Straße bezahle, wozu ich nicht bereit war. Ohne das hätte es weniger als die Hälfte gekostet, und das hätte ich schon eher hingeblättert. Wobei ich mich dann geärgert hätte, dass es max. 200Mbps Downstream gibt, was ich jetzt über Koax für 0€ einmalig und 20/40€ monatlich bekomme...

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 3998
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze in Berlin/Brandenburg

Beitragvon GLS » 07.12.2016, 23:24

twen-fm hat geschrieben:Rot-Rot-Grün? :roll: Vergiss es... :mussweg:

Wieso? Gibt es Parteien, denen du das eher zutrauen würdest? CDU/FDP sind doch nur an der Privatwirtschaft interessiert. Die Piraten wären ne Möglichkeit, haben sich aber zerlegt.

robert_s hat geschrieben:Aber in den Städten sind das doch Privatunternehmen, oder sehe ich das falsch?

Es sind Unternehmen, die zwar privatrechtlich organisiert sind (als GmbH in der Regel), aber meist zu 100% den Städten gehören. Zumindest gilt das für Köln und München. In Hamburg habe ich mich tatsächlich vertan: willy.tel gehört wohl nicht der Stadt Hamburg. Das Schwesterunternehmen wilhelm.tel, von dem willy.tel die TV-Signale bezieht, gehört jedoch zu 100% der Stadt Norderstedt.

Ich bin ja nicht gegen den FTTB-Ausbau von Privatunternehmen, aber wenn sich von alleine nichts tut, müssen die Kommunen halt selbst tätig werden. Das ist früher oder später ein Standortfaktor und einige Städte und Gemeinden ärgern sich heute schwarz, dass sie Teile ihrer Infrastruktur in den 90ern oder 2000ern privatisiert haben...
Übersicht & Ausbaustand der KDG-Netze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Netze [Regionen 5, 6, 8]


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Netzausbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste