Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland versorgten Orte siehe folgende Threads:
Benutzeravatar
goaly099
Newbie
Beiträge: 65
Registriert: 10.02.2011, 22:55

Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von goaly099 » 03.01.2013, 21:38

Hallo,
wir haben uns vor kurzem ein Eigenheim gekauft.

Laut der KDG Homepage sind unsere jetzt gebuchten Pakete an der neuen Adresse verfügbar.

Bevor es aber kurz vor dem Umzug, zu Problemen kommt, nun die Frage an euch.
Werden wir die jetzt gebuchten Produkte im Haus nutzen können oder sind technische Änderungen nötig?

Jetzt gebuchte Produkte:
- Kabel Komfort Premium HD
- Internet & Telefon 32.000


Auf dem Bild könnt ihr die jetzige Installation begutachten:
[ externes Bild ]
Zuletzt geändert von goaly099 am 04.01.2013, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.

Chaot
Fortgeschrittener
Beiträge: 405
Registriert: 12.12.2012, 13:39
Wohnort: 96

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von Chaot » 03.01.2013, 21:54

Es sind mit Sicherheit Änderungen nötig. Das Bild zeigt keine Multimediadose. Anschluß des Modems hier nicht möglich.
Ob Verstärker, Potentialausgleich, erweiterte Verkabelung nötig ist sollte ein Techniker oder mindestens ein Medienberater vor Ort klären.
Manche Medienberater können auch im Zweifel solche kleineren Sachen selbst machen.

Benutzeravatar
goaly099
Newbie
Beiträge: 65
Registriert: 10.02.2011, 22:55

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von goaly099 » 03.01.2013, 22:03

Für Ihren Wohnort gibt es leider noch keinen persönlichen Medienberater.
Und was kann man jetzt machen?

Newty
Insider
Beiträge: 6364
Registriert: 12.02.2010, 15:56

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von Newty » 03.01.2013, 22:51

goaly099 hat geschrieben: Und was kann man jetzt machen?
Umzug melden. Bei Umzug eines Internetvertrags an eine versorgbare Adresse wird sowieso ein Technikereinsatz ausgelöst. Ein direkter Anschluss des Modems an der Bestandsanlage ist nicht möglich und auch ohne Messung der Pegelwerte am HÜP nicht zu empfehlen.

TV kannst du ausprobieren, falls die Lage der Dose halbwegs dort ist, wo du TV schauen willst.
Mit Glasfaser in den Keller
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
goaly099
Newbie
Beiträge: 65
Registriert: 10.02.2011, 22:55

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von goaly099 » 04.01.2013, 09:33

Danke für die Antworten!

Wann sollte man den Umzug am besten melden?
Wir werden ca. Mitte März dort einziehen.

informant
Kabelexperte
Beiträge: 601
Registriert: 03.06.2010, 00:19

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von informant » 04.01.2013, 11:51

Ca. 14 Tage vorher, eher wird eh kein Techniker geschickt.

Der Informant

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13579
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von VBE-Berlin » 04.01.2013, 15:25

goaly099 hat geschrieben:
Für Ihren Wohnort gibt es leider noch keinen persönlichen Medienberater.
Und was kann man jetzt machen?
Die richtige Abfrage nehmen!
Diese Abfrage stammt von einer privaten Seite der Medienberater aus Sachsen und Umgebung.

https://www.kabeldeutschland.de/info-se ... suche.html
Chaot hat geschrieben:Ob Verstärker, Potentialausgleich,
Das ist auf jeden Fall notwendig!
Bei Kunden, die TV und Internet haben muss zwingend ein Verstärker gesetzt werden.
Chaot hat geschrieben:Manche Medienberater können auch im Zweifel solche kleineren Sachen selbst machen.
Können schon, wäre in diesem Fall aber sinnfrei, da eh ein von der KDG bezahlter Installateur kommt.
Allerdings müssen für den Potentialausgleich schon bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

MB-Berlin
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

Benutzeravatar
goaly099
Newbie
Beiträge: 65
Registriert: 10.02.2011, 22:55

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von goaly099 » 04.01.2013, 20:14

Danke euch!

Aber das ist mir jetzt noch nicht ganz klar, wer muss den Vertsärker setzen?
Der Kunde oder macht das KDG? Und was für Kosten fallen dann an?

Würde es mir etwas bringen, wenn ich einfach einen früheren Umzugstermin angebe?
Damit auch alles zum wirklichen Umzugstermin fertig ist. Oder drehen die mir in der Wohnung dann sofort den Saft ab?

Silverio
Ehrenmitglied
Beiträge: 2139
Registriert: 08.07.2009, 11:25

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von Silverio » 04.01.2013, 20:30

Den Verstärker montiert der KD-Techniker. KD bezahlt auch alle anfallenden Kosten, es sei denn es wäre ein unverhältnismäßig hoher Aufwand. Das dürfte hier aber nicht der Fall sein.

Du kannst auch jetzt schon bestellen mit Termin zum gewünschten Termin, besondere Vorteile hat das aber vermutlich nicht.
Alternativ schon jetzt den Anschluss komplett installieren lassen, dann zahlst du aber auch ab dem Tag der erfolgreichen Installation. Das hätte nur den Vorteil, dass du dann noch Zeit für eine Alternative hättest, falls das wieder erwarten nicht klappt.

Wenn es als Umzug und nicht als zusätzlicher Anschluss läuft, muss man natürlich nur für jeweils den Anschluss zahlen, der auch funktioniert, also entweder in der alten Wohnung oder in der neuen.
Kann der Anschluss im neuen Haus geschaltet werden, würde dann tatsächlich der alte Anschluss wohl tot sein, also bis auf Fernsehempfang, solange keiner eine Sperre setzt. ;)

Es gibt zwar eine Möglichkeit, den Vertrag kostentechnisch mit dem bestehenden Telefon/DSL-Anschluss zu verrechnen, im vorliegen Fall wird das nicht gehen, da dort im Haus ja gar kein bestehender Telefonanschluss auf deinen Namen zu KD umgezogen werden soll... ;)
Mein Anschluss am Zweitwohnsitz (allerdings bei den lokalen Stadtwerken, die FTTH bieten): :D
[img]https://www.speedtest.net/result/2818053949.png[/img]

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13579
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Umzug - Hausnetz für die Gegenwart/ Zukunft geeignet

Beitrag von VBE-Berlin » 05.01.2013, 12:21

Silverio hat geschrieben:Den Verstärker montiert der KD-Techniker.
Macht er.
So, wie ich das auf dem bild sehe, ist der HÜP in der Wohnung.
Mitten im Wohnzimmer?

Da soll dann auch der Verstärker an die Wand?

Darüber sollte man sich noch Gedanken machen.

MB-berlin
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)