Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland versorgten Orte siehe folgende Threads:
Wolfi-IN
Fortgeschrittener
Beiträge: 108
Registriert: 27.06.2012, 18:47

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von Wolfi-IN » 21.02.2013, 10:24

MB-Berlin hat geschrieben:
Knidel hat geschrieben:Gerade der Netzausbau auf 862 MHz ist dringend notwendig,
die Vorbereitungen werden schon lange getroffen.
Allerdings ist 862 MHz schon lange nicht mehr aktuell.

MB-Berlin
Aktuell sind bei mir im unausgebauten Netz Stralsund II (Barth, Zingst) immer noch gerade mal maximal 466 MHz vorhanden.
:wand:

Ich kann mir kaum vorstellen, dass sich da in absehbarer Zeit etwas ändert. Ich wäre ja bereits mit 630 MHz zufrieden, damit ich wenigstens alle Programme empfangen kann, welche ich kostenpflichtig abonniert haben, denn nicht einmal das kann Kabel Deutschland mir bieten. Statt dessen werden ÖR-Programme ersatzlos gestrichen.
Welche Vorbereitungen sind denn für dieses Netz bereits getroffen?

Abgehängt
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 08.08.2011, 17:54
Wohnort: Wildeshausen (LK Oldenburg)

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von Abgehängt » 21.02.2013, 11:58

MB- Berlin meint damit, das die übergeordneten Netzebenen auf 862MHz umgerüstet (vorbereitet) sind.
Die einzelnen regionalen Netze werden jetzt peu a peu umgestellt.
Ich frage mich allerdings, warum das sooo lange dauert. Kommt die entsprechende Hardware tröpfchenweise vom Hersteller, oder kauft KD nur Teile wenn sie mal wieder 'ne Mark auf der Hand haben?
Oder gibt es bei KD nur einen Techniker, der sich damit auskennt und der ist immer krank?
Man wird es wohl nie erfahren...
Zuletzt geändert von Abgehängt am 21.02.2013, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13579
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von VBE-Berlin » 21.02.2013, 12:01

Einige ausbauarbeiten lassen sich nun einmal nur nacheinander machen.
Als feststand, dass der Backbone gebaut wird, waren bestimmte andere Umstellungen vor diesem Zeitpunkt sinnfrei bzw. Geldverschwendung.
Nur den Backbone hätte es früher geben sollen.

MB-Berlin
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

DarkStar
Insider
Beiträge: 7036
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von DarkStar » 21.02.2013, 12:48

Komisch das andere KNB bereits auf 862mhz ausgebaut haben bevor deren Backbone fertig war, also so sinnlos kann es ja nicht gewesen sein.
Und es gibt auch KNB's die nur einzelne Kopfstationen besitzen und trotzdem ein 862mhz Netz haben.
Was ist als daran sinnlos?

Man muss einfach mal einsehen das KD den anderen KNB's mindestens 5 Jahre hinterher hängt was die Technik angeht.

Benutzeravatar
berlin69er
Insider
Beiträge: 12992
Registriert: 14.08.2012, 19:24
Wohnort: Berlin-Lichtenrade

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von berlin69er » 21.02.2013, 12:56

Was man KDG zu gute halten muss ist das größere Flächennetz, als die anderen, was aber nicht heißen darf, dass man dann einfach "garnicht" investiert. Offensichtlich wurden aber jahrelang andere bzw. falsche Prioritäten gesetzt. Oder KDG steht finanziell garnicht nicht so rosig da, wie man es uns immer weiß machen will...
Kabelnetz: Vodafone Kabel Deutschland Berlin-Lichtenrade (voll ausgebaut)
TV: Sony KD-55A1 OLED
Receiver: VU+ UNO 4K SE mit DVB-C-FBC Tuner (8 Tuner in einem), DVB-T2 HD USB Tuner und 1TB Samsung 850 EVO SSD
Pakete: Vodafone HD Premium Plus Cable & Sky HD/UHD Komplett auf Smartcard G09
Zubehör: Apple TV 4K für SkyQ und Co.

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13579
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von VBE-Berlin » 21.02.2013, 13:45

DarkStar hat geschrieben: Man muss einfach mal einsehen das KD den anderen KNB's mindestens 5 Jahre hinterher hängt was die Technik angeht.
Wovon schon 2 Jahre durch die spätere Gründung der KDG zu erklären sind.

MB-Berlin
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

Benutzeravatar
Maliboy
Insider
Beiträge: 2809
Registriert: 12.11.2007, 13:04
Wohnort: Andernach

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von Maliboy » 22.02.2013, 10:38

Also, ich bin ja ein Laie, was Signaltechnik angeht, aber eines weiß ich: So wie sich das einige hier vorstellen, geht es nicht.
Fangen wir bei den Verstärkern an. Die sind noch relativ Trivial. Es wird aber dann kompliziert, wenn die Verstärker zu weit auseinander liegen. Durch die höheren Frequenzen erhöht sich die Dämpfung und damit die maximale Entfernung zwischen zwei Verstärkern. Neue Verstärker sind die Folge, die man dann evtl. mit Erdarbeiten integrieren muss.
Weiter geht es mit den HÜPs. Auch hier sind viele nicht tauglich und müssten dementsprechend Getauscht werden (Zugang zum Haus, Termin etc.).
Auch einige Komponenten in der Erde (Muffen/Verteiler) können evtl. untauglich sein. Selbst Kabel können probleme machen. All diese Komponenten müssen dann mit viel Aufwand ausgetauscht werden. Und ob ich das nun bei einem Bundesland oder bei 13 machen muss, ist schon ein kleiner unterschied. Darum kann ich auch verstehen, warum man den zwischenschritt mit 600 MHz gemacht hat. Bautechnisch gesehen war es sinnvoll. Wenn nun aber der große ausbau kommt, war es eine Fehlinvestition, da man die teilweise sehr neue Technik schon wieder ersetzen muss.
Tschau,
Kai

SONY KD-49X8505B mit KDG CI+ Modul (G09 SC freigeschaltet: Vodafone Basic TV)
VU+ Ultimo4k (FBC und DUal DVB-C Tuner) (D02 SC freigeschaltet: SKY (Film, Vodafone Basic TV)
TOPFIELD CRP2401CI+ (mit 1 TB Platte) mit AlphaCrypt light (D02 SC freigeschaltet: Vodafone Basic TV)
SONY KDL-40W3000 mit AlphaCrypt light (D02 SC freigeschaltet: Vodafone Basic TV)
Kabelanschluß: Vodafone KabelDeutschland


Benutzer Avatar von http://www.sp-studio.de

Benutzeravatar
McMurphy
Forenopi
Beiträge: 1919
Registriert: 11.07.2012, 17:44
Wohnort: Hannover-Umland

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von McMurphy » 23.02.2013, 10:36

Maliboy hat geschrieben:Wenn nun aber der große ausbau kommt, war es eine Fehlinvestition, da man die teilweise sehr neue Technik schon wieder ersetzen muss.
Genau das ist der Punkt. Schon zum Zeitpunkt des Ausbaus hätte man abschätzen können, dass der Bedarf an Frequenzen größer sein wird, wie das bei anderen KNBn auch geklappt hat. Statt dessen wurde in vielen Ortsnetzen an der falschen Stelle gespart, in dem die billigeren 630-MHz-Teile verbaut wurden. Jetzt kommt KD das richtig teuer.
„Respect to the man in the ice cream van!“
DVB-T2 HD Raum Hannover: Aktuelle Programmübersicht.
Vodafone Kabel: Tabelle der unverschlüsselten Programme.
Kabelhistorie: Kabelnetz Hannover damals bis heute.

Benutzeravatar
godzilla
Fortgeschrittener
Beiträge: 315
Registriert: 13.12.2006, 23:46
Wohnort: 63911 Klingenberg am Main

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von godzilla » 23.02.2013, 10:43

McMurphy hat geschrieben:
Maliboy hat geschrieben:Wenn nun aber der große ausbau kommt, war es eine Fehlinvestition, da man die teilweise sehr neue Technik schon wieder ersetzen muss.
Genau das ist der Punkt. Schon zum Zeitpunkt des Ausbaus hätte man abschätzen können, dass der Bedarf an Frequenzen größer sein wird, wie das bei anderen KNBn auch geklappt hat. Statt dessen wurde in vielen Ortsnetzen an der falschen Stelle gespart, in dem die billigeren 630-MHz-Teile verbaut wurden. Jetzt kommt KD das richtig teuer.
Die hätten welche fragen sollen die sich damit auskennen.
Internet & Telefon 200 FritzBox 6490 mit FRITZ!OS 06.87
Kabelanschluss HD,Kabel Premium HD,HD-Sender welt,Premium Extra /SKY WELT inkl. HD Sender + HD FILM ausgebaut 862 MHz
http://www.speedtest.net/result/7206844968.png

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4702
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Kabel Deutschland will in Netzausbau investieren

Beitrag von GLS » 23.02.2013, 11:37

McMurphy hat geschrieben:Statt dessen wurde in vielen Ortsnetzen an der falschen Stelle gespart, in dem die billigeren 630-MHz-Teile verbaut wurden. Jetzt kommt KD das richtig teuer.
Die Verstärker in den Ausbaugebieten sind schon immer 862-MHz-fähig. Das Problem, weshalb man die volle Bandbreite nicht nutzen kann, ist, dass es zuviele Verstärker sind. Das kann man nur lösen, wenn man die A-Linien überall in Glasfaser tauscht. Gemeint sind damit die Linien, die von den letzten Verstärkerstellen (auch Hubs genannt) zu den KVz abgehen. Man würde dann sozusagen FTTN erreichen, das ist bei UM/KBW Standard.

In Zukunft könnte man dann noch die B-Linien (oder wie auch immer die im Netzaufbau genannt werden) "verglasfasern" und hätte FTTC (vgl. VDSL bei der Telekom). Nächster Schritt wäre der Tausch der C- und D-Linien - dann hätte man die komplette NE3 aus Glasfasern und würde damit zu den HÜPs kommen - faktisch FTTB.
Übersicht & Ausbaustand der Vdf-Kabelnetze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Kabelnetze [Regionen 5, 6, 8]