Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

In diesem Forum geht es um den Ausbau des Kabelnetzes in vielerlei Hinsicht (allgemeiner Ausbau für Internet/Telefonie, EuroDOCSIS 3.0/DOCSIS 3.1, 862 MHz, Video on Demand, Segmentierungen...).
Forumsregeln
Forenregeln

Informationen u.a. zu findest du auch im Helpdesk. Für Informationen zum Ausbaustatus der verschiedenen von Vodafone Kabel Deutschland versorgten Orte siehe folgende Threads:
hanshans
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14.11.2011, 08:40

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von hanshans » 14.11.2011, 08:43

Hallo,
gibt es für 97486 Königsberg noch Hoffnung oder wird das Netz definitiv abgeschaltet?

mfg

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4702
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von GLS » 14.11.2011, 16:12

Hi,

abgeschaltet wird es wahrscheinlich nicht, zumindest 2005 waren noch 480 Kunden an diesem Netz (Quelle: BLM). Das ist etwas zu groß zum Abschalten, aber möglicherweise zu klein für einen Backbone-Anschluss (= wäre de facto ein Anschluss an Haßfurt/Schweinfurt). Ich sehe also folgende zwei Möglichkeiten:
- Das Netz wird an Schweinfurt angeschlossen, erhält dadurch erstmals digitale Sender und hat sogar die Chance, 2012/13 ausgebaut zu werden.
- Das Netz bleibt eigenständig, dann wird KDG eventuell mal beginnen, die Belegung der Nicht-Backbone-Netze digital einzuspeisen; ein Ausbau wäre aber damit praktisch ausgeschlossen.

Die Wahrscheinlichkeit für diese beiden Optionen würde ich mal grob auf 50:50 schätzen. Eine Entscheidung ist aber bis spätestens Jahresende zu erwarten, im Falle einer Netzzusammenlegung informieren wir dann in diesem Thread.
Übersicht & Ausbaustand der Vdf-Kabelnetze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Kabelnetze [Regionen 5, 6, 8]

Benutzeravatar
2rangerfan0
Insider
Beiträge: 9472
Registriert: 17.12.2009, 17:20
Wohnort: Altenstadt/WN, Bayern

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von 2rangerfan0 » 14.11.2011, 17:41

hanshans hat geschrieben:Hallo,
gibt es für 97486 Königsberg noch Hoffnung oder wird das Netz definitiv abgeschaltet?

mfg
Sag bloß, du bist an diesem Netz angeschlossen?

Damit bist du der erste hier im Forum, der aus einem Analog-Netz kommt :D
Samsung UE55JU6450 Ultra HD
VU+ Duo² - Ersatz: VU+ Duo
V13 + HD01

hanshans
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14.11.2011, 08:40

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von hanshans » 14.11.2011, 19:33

Danke für die neuen Informationen, dann bleibt ja ein kleiner Lichtblick irgendwann einmal 100+mbit Internet zu erhalten :)
2rangerfan0 hat geschrieben:
hanshans hat geschrieben:Hallo,
gibt es für 97486 Königsberg noch Hoffnung oder wird das Netz definitiv abgeschaltet?

mfg
Sag bloß, du bist an diesem Netz angeschlossen?

Damit bist du der erste hier im Forum, der aus einem Analog-Netz kommt :D
Ein Kabelanschluss wäre zwar vorhanden, aber der wird schon lange nicht mehr genutzt, lediglich Kabel-Internet könnte ihn wieder zum leben erwecken ;)

Benutzeravatar
2rangerfan0
Insider
Beiträge: 9472
Registriert: 17.12.2009, 17:20
Wohnort: Altenstadt/WN, Bayern

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von 2rangerfan0 » 14.11.2011, 21:50

Okay :)

Aber da schließe ich mich GLS an.
FALLS dein Netz ans Backbone kommt wird erst einmal eh nur die unausgebaute Belegung eingespeist.
Ob dann ausgebaut wird für Internet. Gute Frage...
Samsung UE55JU6450 Ultra HD
VU+ Duo² - Ersatz: VU+ Duo
V13 + HD01

friggenn00be
Newbie
Beiträge: 79
Registriert: 09.07.2009, 14:14

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von friggenn00be » 15.11.2011, 13:19

seufz, ich habe auch paar leute und anschluesse in sowohl hassfurt, als auch koenigsberg i. bay, sowie sogar ebern, was ein weiteres problemnetz darstellt soweit ich das hier im forum und auf den landkarten gesehen habe.

in koenigsberg gibts jede menge probleme mit der handvoll analogsender. phaenomene sind sehr oft dass z.b. phoenix die letzten wochen ueber mal total schwarz und nicht vorhanden ist, mal sehr schlierig und verschwommen, mal ganz normal. meist ist es seit paar wochen total schwarz.

vor nem halben jahr oder so war viva ein ganzes jahr lang so gut wie nicht vorhanden. oft sind auch dritte programme z.b. mdr und ndr oder wie sie heissen sehr gestoert, bei ndr glaub ist oft der ton total bei 50/100 am tv nicht hoerbar. auch vox oder was es ist ist sehr oft wellig und kaum erkennbar die letzte zeit, das phaenomen gabs auch schonmal die letzten jahre.

so oft wie kabeldeutschland bautrupps (externe firmen) in koenigsberg schon unterwegs waren und staendig messen und auch muffen in der strasse aufgraben und sonstwas fuer hirngespinnste veranstalten kann das doch fuer kdg schon lange keinen gewinn mehr abwerfen oder da sind echt ueberall nur versager oder mir-doch-egal teamleiter an der arbeit die die bautrupps mit wahrscheinlich knebelvertraegen und absolut minimalen margen zur sinnlosen arbeit zwingen.

bei einem bekannten in koenigsberg war ich mehrmals vor ort als kdg/bautrupps da waren und ich haben denen meine vermutungen mitgeteilt dass immer wieder gleiche phaenomene langfristig auftreten und zwar an mehreren weit entfernten standorten in der stadt (kenne mehrere kdg stellen und kunden in kgb) und dass das doch schon lange nix mehr mit hausnetzen, hauseinfuehrungen, muffen in der strasse etc zu tun haben kann. ich sagte den technikertrupps dass es in kgb an zwei stellen (eine an dem dtag hvt, andere stelle an einem handymast-betreiber aufm benachbarten huegel) riesige sat-schuesseln aufgebaut gibt mit dem alten post und kabetv logo gibt, und dass es doch mal an diesen sat zufuehrungen oder kodierstellen in irgendwelchen zentraleren stellen von kdg oder technischen abteilungen die probleme geben muss wenn immer wieder gleiche und wieder gleiche phaenomene auftauchen. so viel wie die schon gebaut und ausgetauscht haben, kann es nicht mehr physikal. moeglich sein dass es stadtweit zu gleichen phaenomenen kommen kann und alles nix hilft.

wie auch immer, die leute liegen mir staendig in den ohren und ich kapier auch schon nicht mehr wie diese bautrupps da noch ihre kosten unter kontrolle haben und wer da noch wie geld verdient. ich hoere auch aus kgb von den behoerden dass da schon ganzw wohnanlagen sich aus dem kdg netz herausgeklagt haben weil sie eben alle diese genannten phaenomene schon seit vielen jahren haben und keinen bock mehr hatten, und dann einfach sat auf die wohanlage geklemmt haben und dann eben kdg abgeklemmt hatten.

auf der anderen seite waeren viele kgb-ler die ich kenne durchaus begeistert von nem schnellen kabel-internet anschluss, denn obgleich zwar die dtag jetzt seit juengerer zeit in kgb auch vdsl2 faehrt, scheint es im vergleich zu den vor vielen jahren ersten schaltungen von vdsl2 aus den HVTs in anderen staedten, nur eine sehr kurze reichweite der dtag aktuell von vdsl2 zu haben, da scheint sich war gewaltig an daempfungsgrenzen bei der dtag verschlechtert haben, oder aber die tal leitungsdurchmesser sind in kgb durchweg sehr schlecht im verhaeltnis zu anderen vdsl2 staedten die ich kenne (nein nicht outdoor vdsl2 versorgung dort, ich vergleiche schon gleiches mit gleichem). wie dem auch sei, koennte kabeldeutschland durchaus viele kabelinternet pakete an den mann bringen wenn sie denn mal ihre technik und ihr netz ernst nehmen wuerden und wenn ueberhaupt noch jemand in kgb noch bei kdg aktiv angeschlossen und kunde bleibt.

es ist irgendwie zum verzweifeln und unglaublich zur gleichen zeit, aber auch nicht verwunderlich bei solch einer miesen qualitaet und vernachlaessigung in kgb zumindest.

in hassfurt warten auch schon leute von mir seit vielen jahren dass sich was richtung kabelinternet tut, aber da lese ich hier ja auch dass ganz schweinfurt/hassfurt eine insel darstellt und da alles im argen liegt und vernachlaessigt ist, soweit ich das verstehe.

da fragt man sich wirklich ob kabeldeutschland auf diese kunden und anschluesse wirklich nicht angewiesen ist? wenn erstmal stagnation bei internetanschluessen ist, wird kabeldeutschland dann ihren versaeumnissen nachtrauern? marktwirtschaft scheints eben auch nicht zu richten, und die diversen bullitikergremien sei es diverse landraete und buergermeister scheinen da auch nur auf desinteresse und granit zu stossen so wie ich das mitbekomme oder sind total von den probleme gefrustet (kgb).

die situation in ebern kann ich am schlechtesten beurteilen, aber laut den hier geposteten karten etc. sieht das dort ja auch nach ner recht exotischen situation und ist noch immer unklar was dort wird?

danke fuer hinweise. gruesse.

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4702
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von GLS » 15.11.2011, 18:04

Was für eine Story! :shock:

Ich habe ja auch schon in der Zeitung von der Störanfälligkeit des Königsberger Kabelnetzes gelesen, aber dass es so schlimm ist, wie du hier berichtest, ist wirklich krass. Wenn diese Störungen im gesamten Netz auftreten, kann es eigentlich nur ein Fehler in der Kopfstation sein.

Ein Problem in einer "übergeordneten" von der KDG zu verantwortenden Stelle, also der Satzuführung von Astra 3, dem Backbone oder POC, ist ausgeschlossen, da diese Zuführungen in Königsberg niemals aktiv waren bzw. sind. Das Netz ist ja rein analog, d. h. es speist vorwiegend von Astra 1 ein und da wären derartige Bildfehler deutschlandweit zu beobachten gewesen. Also kann nur die Technik in der Kopfstation Ursache sein, die offenbar ziemlich marode ist. :|

Schweinfurt ist schon seit 2006 ausgebaut, übrigens sowohl das KDG-Netz, das ca. 2/3 der Stadt und einige angrenzende Landkreisgemeinden versorgt, als auch das Regionet-Netz der Stadtwerke, an dem etwa das restliche Drittel von SW angeschlossen ist. Nicht ausgebaut am Glasfaserstern Schweinfurt sind also nur die angeschlossenen Orte des Landkreises HAS. Zukünftig will KDG aber die restlichen Teilbereiche von Glasfasersternen in Westdeutschland ausbauen, bis spätestens März 2013 war der letzte Stand. Müssen wir halt abwarten, wie es kommt.

Ebern wurde übrigens vor kurzem ans Netz Bamberg angeschlossen, die haben jetzt also endlich digitales Kabel-TV und werden wahrscheinlich eines Tages auch ausgebaut. Die Karte im anderen Thread werde ich noch aktualisieren. :wink:
Übersicht & Ausbaustand der Vdf-Kabelnetze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Kabelnetze [Regionen 5, 6, 8]

friggenn00be
Newbie
Beiträge: 79
Registriert: 09.07.2009, 14:14

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von friggenn00be » 16.11.2011, 12:24

zu diesen kopfstationen. sind das die beiden orte in koenigsberg wo die grossen satellitenschuesseln mit uralt postlogo stehen? oder wo ist bzw waere eine kopfstation fuer solch ein netz, oder genauer gesagt fuer dieses analoge sondernetz in koenigsberg?

ich habe ja wie schon geschildert mehrfach den auftauchenden kabelfirmen und deren technischen aussendienstlern mit messgeraeten, bautrupps etc versucht zu erklaeren dass die da zwecklos im boden graben oder im haus rummessen wenn am anderen ende in koenigsberg gleiche phaenomene auftauchen.

die typen haben z.b. im haus auch zum jeweiligen zeitpunkt gemessen und wir fragten sie ob sie nicht mal kurz in die wohnung kommen wollen und sehen/hoeren wie z.b. viva gerade dauerschwarz, n3 der ton fast unhoerbar usw sei.

sie verneinen solche angebote immer und messen nur mit ihren sinnlosmessgeraeten rum und erzaehlen dann sogar teilweise auskunftsfreudig sie haetten jetzt entdeckt dass irgend n bauteil in der strasse und sonstwas defekt sei. die haben echt schon an unzaehligen terminen dies und das gemacht, aber die probleme tauchen regelmaessig immer wieder gleichartig auf, also da kapier ich echt nicht was die da jeweils in den faellen genau technisch machen dass die probleme durchaus mal fuer n tag oder ne woche oder so wieder behoben sein scheinen aber dann wieder auftreten. das ist doch zum haare raufen.

die durchblickenden leute in koenigsberg hoffen natuerlich dass kdg sich hier nicht ganz verabschiedet, trotz der ganzen leidensgeschichten, denn die gesunde konkurrenz vor allem im internet-zugangsgeschaeft schadet sicher nicht, als wenn in koenigsberg garkeine hoffnung bestehen wuerde an eine dtag-alternative kommen zu koennen.

danke fuer die rueckmeldungen.

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4702
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von GLS » 16.11.2011, 20:38

Also die Königsberger Kopfstation sollte hier (einigermaßen gut) zu sehen sein. Ist das dieser Mobilfunkmast, den du gemeint hast? Auf dem Luftbild sieht man immerhin zwei große Schüsseln, ob noch eine dritte kleinere dabei steht, kann ich nicht erkennen. Vielleicht kannst du ja nochmal vor Ort recherchieren. :wink:

Dann sagtest du noch, am Telekom-HVT seien auch Schüsseln. Meinst du damit die Vermittlungsstelle am Römershofer Weg 8? Interessant, dass es dort auch Schüsseln mit Post-Logo geben soll, aber zwei Kopfstationen für ein Netz ist schon sehr ungewöhnlich. Möglicherweise ist man zur VSt gewechselt und der andere Turm ist (außer Mobilfunk) gar nicht mehr in Betrieb? :confused:

Was die Störungen angeht, hört sich das fast nach einer schlecht justierten Schüssel oder einem langsam abrauchenden LNB an. Oder die Geräte im Kopfstellen-Gebäude wurde schon seit 20 Jahren (denn so lange scheint es das Netz zu geben) nicht mehr modernisiert. Aber ich bin kein Techniker und kann hier nicht wirklich Auskunft geben. Jedenfalls sehr seltsam, das alles.
Übersicht & Ausbaustand der Vdf-Kabelnetze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Kabelnetze [Regionen 5, 6, 8]

friggenn00be
Newbie
Beiträge: 79
Registriert: 09.07.2009, 14:14

Re: Rueckkanal Hassfurt-Haßfurt (Unterfranken)

Beitrag von friggenn00be » 18.11.2011, 00:42

ja am roemershofer weg ist der hvt der dtag, da ist n rotes auto, gebaeude noerdlich davon auf googlemaps. das ist das hvt gebaeude, da steht laut meiner kenntnis zumindest auch so eine mehr oder minder grosse satschuessel auf dem boden aufgebockt wenn ich mich recht erinnere mit postlogo.

evtl wars ja anders herum weil da nur eine steht und aufm berg am handymast dort die zwei auch auf der karte erkennbar, dass sie vom hvt zum berg gewechselt sind? wie auch immer.

hab die letzten tage mal rueckgefragt bei kgb bewohnern. stand ist dass phoenix derzeit dauerschwarz ist. tag und nacht. was nun? kann doch nicht normal sein dass kdg so mies ist :( qualitaet und servicementalitaet gleich null, oder?
gruss.