Analogabschaltung Ende 2018

In diesem Forum wird über das analoge Fernseh- und Radioprogrammangebot von Vodafone Kabel Deutschland diskutiert.
Forumsregeln
Forenregeln

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29074
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von twen-fm » 07.02.2018, 21:03

robert_s hat geschrieben:
07.02.2018, 20:56
Dezember 2020? Die Telekom soll ja auch noch die Chance bekommen, ihr "SuperVectoring" an ein paar Hansel loszuwerden :evil:
Dezember 2018. Ein Zeitpunkt danach wäre absoluter Unfug. Berlin wird keine "Sonderbehandlung" erhalten.
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10342
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DerSarde » 07.02.2018, 21:07

robert_s hat geschrieben:
07.02.2018, 20:50
Edit: Mal nachgerechnet, das wären keine 1,8 Mio HH bis Ende Sommer. Da müsste VFKD aber im Herbst das Tempo verdoppeln, wenn in der 3-fachen Zeit die 6-fache Anzahl HH (10,8 Mio) noch geschafft werden soll...
Immerhin sind das bis Ende August schon mal 28 von ca. 150 TV-PoPs...
Und wenn dann mal Berlin, Hamburg und München kommen, hat man eh schon allein durch diese Netze über 2 Millionen geschafft.

Außerdem sind das in der Liste die angeschlossenen Haushalte, und das sind nur etwa 8 Millionen...

Mal so zum Verständnis:
- anschließbare Haushalte -> 15,3 Mio.
- vermarktbare Haushalte -> 12,6 Mio.
- angeschlossene Haushalte -> ca. 8 Mio.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

robert_s
Insider
Beiträge: 2326
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von robert_s » 07.02.2018, 21:15

DerSarde hat geschrieben:
07.02.2018, 21:07
Außerdem sind das in der Liste die angeschlossenen Haushalte, und das sind nur etwa 8 Millionen...
Sicher? 56.000 Kabel-TV-Haushalte bei 70.000 Einwohnern in Landshut? Selbst wenn da noch Dingolfing mit seinen ca. 20.000 Einwohnern drin ist, wären das 90.000 Einwohner - nicht Haushalte! Landshut hatte bei der Volkszählung 2011 gerade mal 32.000 Privathaushalte.

Also müsste in Landshut/Dingolfing wohl jeder Haushalt Kabel-TV-Kunde sein, damit man auf 56.000 Kunden kommt, und das erscheint mir etwas unwahrscheinlich...

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10342
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DerSarde » 07.02.2018, 21:21

robert_s hat geschrieben:
07.02.2018, 21:15
Sicher? 56.000 Kabel-TV-Haushalte bei 70.000 Einwohnern? Selbst wenn da noch Dingolfing mit seinen ca. 20.000 Einwohnern drin ist, während das 90.000 Einwohner - nicht Haushalte! Landshut hatte bei der Volkszählung 2011 gerade mal 32.000 Privathaushalte.

Also müsste in Landshut/Dingolfing wohl jeder Haushalt Kabel-TV-Kunde sein, damit man auf 56.000 Kunden kommt, und das erscheint mir etwas unwahrscheinlich...
Das Netz Landshut hat ja auch noch ca. 20 weitere Gemeinden außenrum... :wink:

In Landshut selber gibt es ca. 21000 angeschlossene Haushalte, in Dingolfing sind es 5000. Die restlichen knapp 30000 verteilen sich auf die 20 weiteren Gemeinden, und durchschnittliche 1500 angeschlossene Haushalte pro Gemeinde ist durchaus normal, weil sich auch darunter ja nicht bloß Dörfer befinden, sondern auch größere Gemeinden und Städte.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

robert_s
Insider
Beiträge: 2326
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von robert_s » 07.02.2018, 21:22

DerSarde hat geschrieben:
07.02.2018, 20:40
https://www.privatfunk.de/r18/10027.html
Die Kabelnetzbetreiberin will zukünftig etwa monatlich jeweils sechs Monate im Voraus über die geplanten Umstellungen informieren.
Na dann darf man ja gespannt sein, was Anfang März als Ziel für September verkündet wird... Spätestens Anfang Juni müssten dann ja auch mal Dresden und München dabei sein.

DarkStar
Insider
Beiträge: 5904
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DarkStar » 07.02.2018, 21:40

Dresden steht doch schon drin.

robert_s
Insider
Beiträge: 2326
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von robert_s » 07.02.2018, 21:51

DarkStar hat geschrieben:
07.02.2018, 21:40
Dresden steht doch schon drin.
Ups, stimmt. Hatte in der Eile nur Leipzig gesehen...

robert_s
Insider
Beiträge: 2326
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von robert_s » 07.02.2018, 21:53

DerSarde hat geschrieben:
07.02.2018, 21:21
In Landshut selber gibt es ca. 21000 angeschlossene Haushalte, in Dingolfing sind es 5000. Die restlichen knapp 30000 verteilen sich auf die 20 weiteren Gemeinden, und durchschnittliche 1500 angeschlossene Haushalte pro Gemeinde ist durchaus normal, weil sich auch darunter ja nicht bloß Dörfer befinden, sondern auch größere Gemeinden und Städte.
Ok, wenn das mit den TV-Kunden hinhaut, wären also nur 7,697 Mio umzustellen. Dann würde es tatsächlich passen, wenn in den übrigen 3,5 Monaten des Jahres (Sep-Mitte Dez) mit gleichem Tempo weitergemacht wird...

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10342
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DerSarde » 13.02.2018, 15:48

mw1972 hat geschrieben:
10.01.2018, 10:20
Deine Information stimmt nicht. Einige Sender, zum Beispiel Kika HD, wurden auf ehemalige Analogfrequenzen verschoben.
Seit heute sind im Kabelnetz Landshut die 500 Mbit/s buchbar. Bis dahin nur 200 Mbit/s.
Die digitalen Radiosender waren alle, auch der ORF, schon im Dezember drin.
Ich zitiere mal dieses Posting...

Nach der Analogabschaltung im Netz Landshut wurden die 500 Mbit/s tatsächlich in einigen Segmenten verfügbar, aber eben NICHT in allen. Es gibt in dem Netz auch jetzt noch Segmente, in denen maximal 200 Mbit/s buchbar sind. Die Gründe dafür können vielfältig sein:
- Segment noch zu groß (dass es nicht mal mit 32 DS für 500 Mbit/s reichen würde)
- Zuführung zum Ort (Backbone) noch nicht leistungsfähig genug
- noch keine 32 DOCSIS 3.0 - Downstreams vorhanden (die werden nicht in allen Segmenten sofort aufgeschaltet)
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

robert_s
Insider
Beiträge: 2326
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von robert_s » 20.02.2018, 10:07

robert_s hat geschrieben:
09.01.2018, 08:36
Vor allem sind die DOCSIS-Kanäle 1-4 jetzt auf 134-166MHz - die wären bei mir von der Bandsperre betroffen. Wie kriegt man denn Vodafone Kabel beizeiten dazu, die auszubauen?
Kann ich jetzt selber beantworten: Die Nachbarin hat es (ungewollt) hinbekommen, dass ihr Anschluss gekündigt und als Neuanschluss eingerichtet wurde - inkl. Technikerbesuch. Der wollte an den Kasten, um nachzupegeln - und schwupps! verschwand die Bandsperre in der Tasche. Er meinte, die werde jetzt immer entfernt, wenn man schon mal am Kasten dran sei...

Dann kann ich mir ja nachher ein wenig Analogfernsehen gönnen. Das hat mein 2013er 60" noch nie bekommen. Dieses herrlich weiche Bild und die tollen Umschaltzeiten... Fast so gut wie Vinyl und VHS 😆