Analogabschaltung Ende 2018

In diesem Forum wird über das analoge Fernseh- und Radioprogrammangebot von Vodafone Kabel Deutschland diskutiert.
Forumsregeln
Forenregeln

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10336
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DerSarde » 06.11.2018, 17:19

Übrigens sind jetzt auch die Märztermine in die PLZ-Abfrage von VFKD eingepflegt.

Leider sind in den Orten der TV-PoP "Rostock", "Magdeburg" sowie "Magdeburg TPoP 2" immer noch falsche Daten in der Abfrage. :roll: Auch eine bereits veröffentlichte Pressemitteilung zu Magdeburg ist wohl nicht richtig.

Die korrekten Termine lauten Stand jetzt:
- Rostock: 29.01.2019
- Magdeburg: 19.03.2019
- Magdeburg TPoP 2: 19.03.2019



EDIT 09.11.2018: Ich habe mich bei den obenstehenden Angaben offenbar gründlich getäuscht. Es gab da leider eine kleine Diskrepanz in Magdeburg und Rostock bei den Terminlisten. Nun sind endgültig die korrekten Termine bekannt:

- Magdeburg: 29.01.2019
- Magdeburg TPoP 2: 29.01.2019
- Rostock: voraussichtlich 19.03.2019
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 14372
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von Beatmaster » 07.11.2018, 11:44

Die Laufbänder zur Analogabschaltung am 28.11.18 sind seit heute vorhanden.
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz mit VoD und 500 Mbit/s
TV: Kendo 32 Zoll TV
Receiver: Pace S HD 501c + Festplatte 500 GB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD 30,99€
Kabel Premium Total + HD Senderwelt 12,90€

Radiowaves
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12.01.2018, 15:48

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von Radiowaves » 09.11.2018, 13:21

VBE-Berlin hat geschrieben:
05.11.2018, 18:47
Bisher hatte ich von den Kunden, die sich erkundigt hatten, genau EINEN, der was tun mußte (kauft sich jetzt einen neuen TV, da sein alter schon 12 Jahre ist)

Viel schlimmer ist die Radioabschaltung!
Noch schlimmer ist für mich, wie viele Menschen jetzt ratlos in den Elektrogroßmärkten aufschlagen und wie sie dort teilweise (soweit ich es miterlebt habe) "Beraten" werden.

Heute in einem Elektrogroßmarkt in Berlin:

- "für Radio und TV brauchen Sie zwei unterschiedliche Receiver"

- "für Radio gibt es nur diesen einen Receiver" (Vistron VT855N) - dass im gleichen Markt ein ganzer Stapel TechniSat Cablestar 100 mit besserem Display und geschmeidigerer Bedienung und wohl für 15 EUR weniger als Aktionsware binnen Tagesfrist abverkauft wurde, hatte man offenbar vergessen.

Dass beides über einen Receiver geht, dass man einen vollwertigen Receiver zur Radionutzung vorher an einen TV hängen muss zur Einrichtung (Menü), den TV dann aber zum normalen Radiohören nicht braucht, war dort dem Personal entweder nicht bekannt oder es wurde verschwiegen. Auch wurde das Verkaufspersonal nicht helhörig, als von einem "8 Jahre alten Flachbildfernseher" berichtet wurde, mit dem man analog geschaut habe. Ich will gar nicht wissen, wie viele dieser Geräte DVB-C mindestens versteckt an Bord haben (Aktivierung z.B. via Landesauswahl "---" oder "Schweden" oder im Falle von Panasonic ab den 2009er Modellen ganz direkt durch einen Eintrag im DVB-T-Menü), also zumindest für die freien Programme keinen Receiver bräuchten. Hatte ich gerade letztens mit einem 2009er LG bei einem Kunden des Kabelnetzes, bei dem ich mich mit um die Technik kümmere (natürlich nicht Vodafone). Gab ganz glückliche Gesichter, als der große und bildmäßig durchaus gute TV plötzlich die Öffis in HD brachte...

Aber in den Läden ist es ja Verkaufspersonal und nicht Beratungspersonal... :roll:

spooky
Insider
Beiträge: 8444
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von spooky » 09.11.2018, 14:01

Schön wenn der TV durch die Länderauswahl doch kann. Unschön ist es dann, wenn man diese Sender nicht sortieren kann. An einem LG selbst gesehen.

Im übrigen sind Verkäufer dazu da, um zu verkaufen.
Vu+UNO 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 200/50

Benutzeravatar
VBE-Berlin
ehemals MB-Berlin
Beiträge: 13525
Registriert: 15.04.2008, 23:50
Wohnort: Berlin

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von VBE-Berlin » 09.11.2018, 15:15

spooky hat geschrieben:
09.11.2018, 14:01
Schön wenn der TV durch die Länderauswahl doch kann. Unschön ist es dann, wenn man diese Sender nicht sortieren kann. An einem LG selbst gesehen.

Im übrigen sind Verkäufer dazu da, um zu verkaufen.
Bei den LG kam bei vielen Modellen beim Start des Suchlaufs ein Optionsfeld (Text mir unbekannt, aber sinnfrei beschriftet). Hat man da den Haken rausgenommen, konnte man die Sender sortieren.
Radiowaves hat geschrieben:
09.11.2018, 13:21
Dass beides über einen Receiver geht,
wenn es räumlich geht, natürlich. Ist aber nicht überall gegeben.
Vielfach geht es aber auch mit normaler Wurfantenne. Hängt immer von der Wohnlage ab.
Radiowaves hat geschrieben:
09.11.2018, 13:21
Auch wurde das Verkaufspersonal nicht helhörig, als von einem "8 Jahre alten Flachbildfernseher" berichtet wurde, mit dem man analog geschaut habe.
Wie soll der Verkäufer im Mediamarkt das herausfinden? Der Kunde hat bestimmt nicht die genaue Typbezeichnung mit. Wenn ich beim Kunden bin, kann ich das im Internet herausfinden, wenn keine Datenblätter mehr vorhanden sind.
VBE-Berlin
--
2 x Red Internet 200 (200000/50000)

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10336
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DerSarde » 09.11.2018, 16:42

Ich habe den Beitrag oben auf der Seite nochmal geändert. Bei den Terminen lag ich offensichtlich doch falsch. :oops:
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Radiowaves
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 12.01.2018, 15:48

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von Radiowaves » 09.11.2018, 17:36

spooky hat geschrieben:
09.11.2018, 14:01
Unschön ist es dann, wenn man diese Sender nicht sortieren kann. An einem LG selbst gesehen.
Der LG, mit dem ich es zu tun hatte (47LH5000-ZB.BEUVLJG) hatte zuerst eine andere Macke: es ließ sich kein Einzelkanalsuchlauf machen (Option ausgegraut) und beim Komplettsuchlauf (natürlich mit allen Pay-Programmen...) stürzte er pünktlich beim Erreichen von 500 eingelesenen Services ab. Also richtig dunkel, dann paar Sekunden nichts, dann Neustart - er kam mit leerem Speicher. Ich habe dann kurz vor Erreichen der 500er Marke das Antennenkabel gezogen.

2 Wochen später Anruf: es geht gar nichts mehr. Es war keine P+/- Bedienung mehr möglich, auch keine Eingangs-Auswahl (Umschaltung auf HDMI etc.). Es kam dann immer der Hinweis, dass diese Funktion gesperrt sei. Eine Programmumschaltung war dennoch möglch - wenn man das Antennenkabel zuvor rausgezogen hat. Es waren aber nur noch SD-Private im Gerät, alle Öffis waren weg. Wie das geschehen ist, konnte nicht nachvollzogen werden. Kindersicherung etc. war es nicht. Werksreset half (zumindest bislang). Danach bot der TV sogar einen Einzelkanalsuchlauf an - wie praktisch. Die Hauptliste konnte sortiert werden. Ob man auch löschen konnte, weiß ich nicht mehr, die Arbeit wollte sich der "Hausherr" für trübe Tage aufheben. Ich hoffe, der TV zickt nicht wieder.
VBE-Berlin hat geschrieben:
09.11.2018, 15:15
Radiowaves hat geschrieben:
09.11.2018, 13:21
Dass beides über einen Receiver geht,
wenn es räumlich geht, natürlich. Ist aber nicht überall gegeben.
Aber darauf hinweisen und den Kunden entscheiden lassen kann man aber...
VBE-Berlin hat geschrieben:
09.11.2018, 15:15
Vielfach geht es aber auch mit normaler Wurfantenne. Hängt immer von der Wohnlage ab.
In Berlin geht es tatsächlich oft, aber wer z.B. nahe des ostberliner Stadtzentrums wohnt oder noch weiter nach Osten raus, für den ist Scholzplatz bereits "Fernempfang". Dann rauscht ausgerechnet das RBB-Kulturradio. Und bei den Kulturprogrammen hört man Rauschen ja zuerst. Die stärksten der dauerhaft brüllend lauten Popdudler bekommt man natürlich mit Wurfantenne meist problemlos. An mangelnder signalstärke liegt es fast nie, wenns scheitert, eher an Mehrwegeempfang.

Ich habe gerade eine 92-jährige Dame zu verarzten in Oberschöneweide, bei der am 20.11. auch UKW abgeschaltet wird - dort bei Pyur. Da kommt ein Cablestar 100 hin, da geht es nur um Kulturprogramme und TC/Pyur hat da sogar BR Klassik auf UKW drin (gehabt). Das wird dann noch mit Bayern 2, SWR 2, WDR 3, hr2 und MDR Kultur / MDR KLassik ergänzt, ich freu mich schon drauf. Und vor allem: alles in 320 kbps Originaldatenstrom.
VBE-Berlin hat geschrieben:
09.11.2018, 15:15
Wie soll der Verkäufer im Mediamarkt das herausfinden?
Gar nicht. Er könnte aber auf den Umstand hinweisen, dass möglicherweise DVB-C integriert ist. Bei den Senioren kann ja der Sohn oder die Enkelin googlen, wenns die Gerätebesitzer nicht können oder unsicher sind. Man weist also darauf hin, wonach zu suchen ist und dass man sich von "ofiziellen" Seiten (sogar von einstigen Testberichten!) nicht verunsichern darf, sondern jedem Verdacht auf DVB-C real nachgehen sollte.

Natürlich ist das zutiefst verkaufsschädigend und damit nicht zu erwarten. Das ist einer der Punkte, an dem ich seit langem und massiv zunehmend Schwierigkeiten habe, mich mit den Zielen unserer Gesellschaft zu identifizieren.

Johut
Fortgeschrittener
Beiträge: 455
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von Johut » 09.11.2018, 18:40

Leider sind heutzutage viele Verkäufer in den Fachmärkten nicht gut oder gar nicht hierfür ausgebildet.

Ich hatte dies öfters bei Gesprächen mit Solchen feststellen müssen. Sie werfen Begriffe wie DVB-C /T oder DAB+ durcheinander. Gerade bei der Analogabschaltung wollen einige den unversicherten Kunden weiß machen, dass z.b. die zukünftige Übertragung der Radioprogramme im Kabel im DAB+ Modus vonstatten gehen soll anstatt in DVB-C.

Dies ist sehr traurig. Man sollte zumindest von den großen Ketten wie Media-Markt oder Saturn erwarten können, dass diese Ihre Verkäufer entsprechend fortbildet. Leider scheint dies nur sehr selten der Fall zu sein. Andererseits muss man solchen Verkäufern schon vorwerfen, dass diese sich nicht selbst fortbilden. Im Internet findet man hierzu alle Infos, wenn man gezielt danach sucht.

reneromann
Insider
Beiträge: 3607
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von reneromann » 09.11.2018, 21:12

@Johut:
Das sind aber Verkäufer und keine Berater! Die Leute sollen Sachen verkaufen und nicht als technischer Berater den Leuten bei ihren Problemen helfen - dafür gibt es andere Dienstleister.

Wenn ich mit meinem Auto ein Problem habe, fahre ich ja auch zur KFZ-Werkstatt und gehe zum Werkstattmeister und fahre nicht zum Neuwagenhändler und frage den dortigen Verkäufer.
Denn das mir der Verkäufer im Autohaus lieber ein neues Auto verkauft, statt mein altes Auto zu reparieren, liegt in der Natur der Sache - der Verkäufer ist nämlich meist kein Auto-Mechaniker/Mechatroniker und kann daher die Probleme gar nicht lösen...

Johut
Fortgeschrittener
Beiträge: 455
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von Johut » 10.11.2018, 16:15

Ein guter Verkäufer soll aber wissen was er verkauft und sich mit der Materie auseinandersetzen. Ein Verkäufer im Media-Markt, Saturn o. a. muss auch ein Berater sein. Die Dinge, gerade in diesem hier diskutierten Bereich sind leicht zu lernen, wenn man sich damit ein wenig beschäftigt.