Analogabschaltung Ende 2018

In diesem Forum wird über das analoge Fernseh- und Radioprogrammangebot von Vodafone Kabel Deutschland diskutiert.
Forumsregeln
Forenregeln

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
reneromann
Insider
Beiträge: 3462
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von reneromann » 20.09.2017, 22:59

twen-fm hat geschrieben:
Heiner hat geschrieben:Als der Bundesmux in NRW auf 5A war gab es da glaub ich Probleme, bin mir nicht mehr sicher. Ansonsten war es ja bisher so, dass im Kabel analog der Bildträger auf 175,25 MHz gesendet wurde und damit eben nicht auf 178 MHz der digitale Träger so wies jetzt war. 178,352 MHz ist die Frequenz vom Bundesmux, daher war das hier problematischer.
5A bereitete den Polizeifunk und anderen BOS Diensten diverse Probleme.
Mit dem kleinen Unterschied, dass BOS / Polizeifunk sowie DAB+ beides terrestrische Funknetze sind, während das Problem im Kabelnetz ja "hausgemacht" ist...

Besserwisser hat geschrieben:Warum muß eigentlich jetzt der kuschen, der diese Frequenzbereiche zuerst genutzt hat?

:roll:
Weil die Frequenzen PRIMÄR an DAB+ vergeben wurden - wenn der KNB sein Netz nicht "abdichtet" und gegen vernünftig gegen Fremdeinstrahlung schützt, ist es alleine sein Problem.
Gleiches gilt auch für die 800-MHz-Probleme mit LTE - LTE ist primärer Frequenznutzer - und die KNB haben das Nachsehen - wobei sich hier auch das Problem zeigt, dass die KNB jahrelang "gepennt" haben und es geduldet haben, dass nicht ausreichend isolierte Netze betrieben werden.

Und noch was:
Der Pegel beim analogen TV ist "stärker" als dasjenige bei digitalem TV. Es könnte also schon sein, dass beim analogen TV keine Störungen sichtbar waren (und/oder nur sehr schwach waren), weil dort der Pegel deutlich höher war, als es jetzt mit digitalem TV (im Vergleich zum eingestrahlten DAB+-Signal) der Fall ist.

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 9963
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DerSarde » 20.09.2017, 23:12

reneromann hat geschrieben:Weil die Frequenzen PRIMÄR an DAB+ vergeben wurden - wenn der KNB sein Netz nicht "abdichtet" und gegen vernünftig gegen Fremdeinstrahlung schützt, ist es alleine sein Problem.
Gleiches gilt auch für die 800-MHz-Probleme mit LTE - LTE ist primärer Frequenznutzer - und die KNB haben das Nachsehen - wobei sich hier auch das Problem zeigt, dass die KNB jahrelang "gepennt" haben und es geduldet haben, dass nicht ausreichend isolierte Netze betrieben werden.
Wobei sich bei schlecht geschirmten Hausnetzen die KNB natürlich elegant herausreden können... ist ja nicht ihr Verantwortungsbereich, zumindest bei >50% der angeschlossenen Kunden.
Und noch was:
Der Pegel beim analogen TV ist "stärker" als dasjenige bei digitalem TV. Es könnte also schon sein, dass beim analogen TV keine Störungen sichtbar waren (und/oder nur sehr schwach waren), weil dort der Pegel deutlich höher war, als es jetzt mit digitalem TV (im Vergleich zum eingestrahlten DAB+-Signal) der Fall ist.
Das analoge Bild rauscht aber auch sehr schnell, und das sieht man in der Regel recht früh. Allerdings rauscht es auch sehr lange, bevor es ausfällt, das digitale Bild ist da schon lange ganz weg.
Als sich bei mir kürzlich mal das Antennenkabel an der GigaTV-Box gelockert hat, waren die analogen Sender noch nur leicht verrauscht (man hat es aber deutlich gesehen), während einige digitale Sender (nicht alle!) schon komplett weg waren...
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 9963
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DerSarde » 27.09.2017, 10:06

So, Landshut und Dingolfing starten am 9. Januar 2018 mit der Volldigitalisierung. :fahne:

https://magazin.vodafone.de/aktuelles/6 ... ntent.html

Wichtigste Eckpunkte:
- in der Nacht zum 9.1.2018 werden dort alle analogen TV- und Radioprogramme abgeschaltet
- am selben Tag erfolgt bereits eine digitale Umbelegung, um die freigewordenen Kapazitäten optimal zu nutzen
- auch die Downstreamfrequenzen werden aus dem Grund an diesem Tag umgelegt
- die Nutzung von Kabelradio erfolgt künftig wohl über einen Receiver für digitales Kabelradio
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

spooky
Insider
Beiträge: 8321
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von spooky » 27.09.2017, 11:18

Es bewegt sich was.. langsam...
Vu+UNO 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 200/50

Benutzeravatar
kabelhunter
Moderator
Moderator
Beiträge: 14543
Registriert: 21.07.2011, 19:41
Wohnort: Rostock

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von kabelhunter » 27.09.2017, 11:22

Das dürfte interessant werden . Vor allem interessiert mich wie die DVB-C Radioempfänger technisch umgesetzt werden ?
Denn ein vernünftiges Display düfte unbedingt notwendig sein . Vielleicht sogar ein NF-Verstärker .
TV: PanaTX-L32V10e (Finnlandmodus) +ACL SW 1.19 +KD-Home HD + Sky komplett HD + Private HD . D02-Karte
Heimkino: Pana SC-PT480 EG-S
Pana DMR EH 545
Zwangsverkabelt^
Schönheit ist , was vom Charakter übrig bleibt !

spooky
Insider
Beiträge: 8321
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von spooky » 27.09.2017, 11:24

kabelhunter hat geschrieben:Das dürfte interessant werden . Vor allem interessiert mich wie die DVB-C Radioempfänger technisch umgesetzt werden ?
Denn ein vernünftiges Display düfte unbedingt notwendig sein . Vielleicht sogar ein NF-Verstärker .
Vielleicht wird VFKD so ein Ding in Auftrag geben? Kann man dann für 1,99 mieten :D
Vu+UNO 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 200/50

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 9963
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DerSarde » 27.09.2017, 11:26

spooky hat geschrieben:Vielleicht wird VFKD so ein Ding in Auftrag geben? Kann man dann für 1,99 mieten :D
Oder kaufen. Im Link steht dazu:
Nur wenn Ihr Radio oder Ihre Stereoanlage direkt an der Kabel-Dose angeschlossen ist, hören Sie analog Radio. In diesem Fall brauchen Sie einen digitalen Receiver, den Sie ab Januar bei uns oder im Fachhandel bekommen können.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 500 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

spooky
Insider
Beiträge: 8321
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von spooky » 27.09.2017, 11:27

DerSarde hat geschrieben:
spooky hat geschrieben:Vielleicht wird VFKD so ein Ding in Auftrag geben? Kann man dann für 1,99 mieten :D
Oder kaufen. Im Link steht dazu:
Nur wenn Ihr Radio oder Ihre Stereoanlage direkt an der Kabel-Dose angeschlossen ist, hören Sie analog Radio. In diesem Fall brauchen Sie einen digitalen Receiver, den Sie ab Januar bei uns oder im Fachhandel bekommen können.
Siehst... habe den Link angeklickt, aber nur überflogen :shock:
Vu+UNO 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 200/50

DarkNike
Insider
Beiträge: 5321
Registriert: 01.05.2006, 16:48
Wohnort: Bayern

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von DarkNike » 27.09.2017, 11:43

Endlich. Ganz langsam geht es voran.

Samchen
Insider
Beiträge: 3777
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Analogabschaltung Ende 2018

Beitrag von Samchen » 27.09.2017, 11:46

Ich mag garnicht daran denken was dann an der Hotline los sein wird! Dass schreit nach Arbeit! :brüll: