Analogabschaltung bis März 2019

In diesem Forum wird über das analoge Fernseh- und Radioprogrammangebot von Vodafone Kabel Deutschland diskutiert.
Forumsregeln
Forenregeln

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Benutzeravatar
Beatmaster
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Moderator/Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 14744
Registriert: 12.06.2008, 16:57
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von Beatmaster » 27.01.2019, 21:37

reneromann hat geschrieben:
27.01.2019, 21:23
Wobei der Inhalt der Karte ja nicht ganz der Wahrheit entspricht... ;-)
Eine Störung liegt ja nicht vor - aber die Techniker sind trotzdem dran (und schalten das Analogsignal endgültig ab).
Im Anschluß müsste erst Schnee und dann ein eher undefinierbares verzerrtes Rauschen (halt das Digitalsignal) kommen...
War hier nicht so. Nach der Karte war kein Signal mehr auf den analogen Sendern.
Kabelnetz: Netz Hildesheim (Alfeld). 862 MHz mit VoD und 1000 Mbit/s
TV: Kendo 32 Zoll TV
Receiver: Pace S HD 501c + Festplatte 500 GB
Abo: Sky Entertainment + Cinema + Bundesliga + Sport + HD 30,99€
Kabelanschluss Comfort HD + Kabel Premium Total 27,80€

reneromann
Insider
Beiträge: 4368
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von reneromann » 27.01.2019, 21:56

Beatmaster hat geschrieben:
27.01.2019, 21:37
reneromann hat geschrieben:
27.01.2019, 21:23
Wobei der Inhalt der Karte ja nicht ganz der Wahrheit entspricht... ;-)
Eine Störung liegt ja nicht vor - aber die Techniker sind trotzdem dran (und schalten das Analogsignal endgültig ab).
Im Anschluß müsste erst Schnee und dann ein eher undefinierbares verzerrtes Rauschen (halt das Digitalsignal) kommen...
War hier nicht so. Nach der Karte war kein Signal mehr auf den analogen Sendern.
Die Meldung "kein Signal" wird ja vom TV generiert...
Normalerweise würdest/müsstest du dort "nur" Schnee sehen (und das triggert bei einigen TV-Geräten halt die Meldung "kein Signal")...

Hoppelhase
Fortgeschrittener
Beiträge: 201
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von Hoppelhase » 27.01.2019, 22:28

richtig - hier greift die Bildsperre, dass äquivalent zur Rauschsperre und lässt sich mitunter im OSD oder Servicemenü (Techniker-Code erforderlich) ein/aus stellen. :ice:

Bonzo
Fortgeschrittener
Beiträge: 192
Registriert: 25.03.2016, 13:19

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von Bonzo » 28.01.2019, 22:05

reneromann hat geschrieben:
21.01.2019, 00:00
Das Problem ist eher nicht die Verschlüsselung an sich, sondern der Fakt, dass man für werbe"verseuchtes" TV, dessen Qualität immer weiter abgenommen hat, jetzt auch noch Geld bezahlen soll. Und dann auch noch mit den Restriktionen (Vorspul- und Aufnahmesperre) leben soll...
Das ganze Fernsehen ist ein Beschiß.

Man zahlt GEZ, ARD und ZDF finanzieren damit das Kabelfernsehen und zeigen zudem auch noch Werbung. Du zahlst Kabelfernsehen und finanzierst damit Kabelanbieter, die ihr Geld schon von ARD und ZDF erhalten haben. Ferner zahlst du für den Zugang zu privaten Fernsehsendern, die sich über Werbung finanzieren, sowie für den Zugang zu Pay-TV Sendern. Für Pay-TV zahlst du nochmal extra. Gleiches für Privatsender, die dir für diese "Servicegebühr" die Aufnahme untersagen und das Vorspulen der Werbung unterbinden.

Ich schaue seit Jahren regelmäßig kein TV mehr. Ist besser so und schont den Geldbeutel.
Servus, bin der Bonzo. Brauchst du flache Kabel? Ist von Laster überfahren worden ;-)
Brauchst du schlechte Programm auf flache Fernseh? Ist vom Hammer mit Stein bearbeitet worden

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1832
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von Abraxxas » 28.01.2019, 23:32

Die Rundfunkabgabe musst du trotzdem zahlen. Und für die Werbung zahlst du bei jedem Einkauf. ÖR über DVB-T2 kostet nix extra, bezahlt hast du schon. (Bei Werbung schalte ich konsequent den Ton ab.)

tehabe
Fortgeschrittener
Beiträge: 126
Registriert: 11.12.2013, 18:59

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von tehabe » 31.01.2019, 07:30

So, um 0:10 Uhr war das analoge Fernsehen weg, kurz danach unterbrach auch mein Internet. Und laut Router war um 1:22 Uhr alles erledigt und ich darf heute zu meinen Eltern, um dort die Fernsehsender wieder in die richtige Reihenfolge bringen.

Fuchsberg
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 14.04.2009, 13:22
Wohnort: Gera

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von Fuchsberg » 01.02.2019, 15:33

Hallo,

Bei uns in der Stadt Gera (Ostthüringen) wird am 5. März 2019 das analoge Kabelfernsehen abgeschaltet.
Heute, am 1. Februar 2019, haben wir von Vodafone ein persönlich an uns adressiertes Schreiben erhalten. In diesem Schreiben wurde wir über die Abschaltung des analogen Kabelfernsehens und des analogen Rundfunks zum 5. März 2019 informiert. Dem Schreiben lag auch das Informationsblatt "Schauen Sie nicht in die Röhre" mit weiteren Informationen zur analogen Abschaltung bei.

Gruß Fuchsberg :)

Benutzeravatar
Besserwisser
Insider
Beiträge: 4061
Registriert: 01.08.2010, 16:15
Wohnort: zu Hause

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von Besserwisser » 01.02.2019, 17:18

Kann ich so bestätigen.
Bei mir auch.

:fahne:

Benutzeravatar
Mark3Dfx
Kabelexperte
Beiträge: 542
Registriert: 20.08.2010, 21:17
Wohnort: An der Sonne

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von Mark3Dfx » 02.02.2019, 09:37

Da meine Mom am 5.3. auch von der Umstellung betroffen ist suche ich für sie eine einfache und günstige Lösung.
Sie schaut über eine 100 Hz Philips Röhre analog TV und zu 99% die ÖR und sonst RTL SD.

Dafür finde ich dieses GigaTV Dings für 9,99€ im ersten Jahr völlig übertrieben,
zumal sie auch nur einen Scart Anschluss an der Glotze hat.

Gibt es den einfachen Digital Reciever noch irgendwo zu bestellen?
Oder einen anderen Tipps? (Die Glotze bliebt....alte Leute und Veränderungen etc.)

Gruß aus dem Osten :fahne:
Mark

Auf dem Grabstein des Kapitalismus wird später stehen:
Zu viel war nicht genug!

(Volker Pispers)


Lutze

Re: Analogabschaltung bis März 2019

Beitrag von Lutze » 02.02.2019, 09:40

Mark3Dfx hat geschrieben:
02.02.2019, 09:37
Oder andere Tipps? (Die Glotze bliebt....alte Leute und Veränderungen etc.)
Dann entfällt der in meinen Augen einzig sinnvolle Tip für einen neuen TV.
Gerade wenn du von alten Leuten und Veränderungen sprichst sind 2 Geräte (Receiver und Röhre) ja oft schon das Problem.