Was kommt nach 400Mbit

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland betreffen. Dies umfasst auch die Mobilfunkangebote von Vodafone Kabel Deutschland.
Forumsregeln
Forenregeln
robert_s
Kabelexperte
Beiträge: 830
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon robert_s » 31.12.2016, 23:58

GLS hat geschrieben:Nun, ich habe in diesem Forum bereits geschrieben, dass ich damit rechne, dass Satellitenfernsehen eines Tages eingestellt werden wird, und zwar dann, wenn nahezu alle Haushalte über Glasfaser versorgt werden können. Aber was hat das mit Broadcast vs. Multicast zu tun? Im Glasfasernetz ist doch Broadcast eine hervorragende Lösung, ohne umständlich irgendwas anzufordern. Dann bin ich halt altmodisch oder in ebensolchen Denkmustern; habe ich kein Problem mit. Aber auch die IP-Jünger sollten sich von ihren Denkmustern lösen, z. B. dass IP die Patentlösung für alles sei.

Was reiner Broadcast nicht hergibt:

1. Beschleunigten Senderwechsel durch Anforderung des letzten Keyframes eines Senders (ist in DVB-IPTV spezifiziert)
2. Neuanforderung von fehlerhaft empfangenen Datenpaketen (ist in DVB-IPTV ebenfalls spezifiziert)
3. Anbieterseitige Erfassung der tatsächlich genutzten Sender (dass das vielleicht nicht in Deinem Interesse ist, heisst nicht, dass das die Anbieter nicht interessiert)

Deshalb wird das meiner Ansicht nach keiner mehr machen, wenn IPTV möglich ist. Und da hast Du übrigens Vorteile gegenüber DVB-C.

DarkStar
Insider
Beiträge: 4061
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon DarkStar » 01.01.2017, 09:33

Zu 1. Schon mal was von FBC Tunern gehört? Gibt's also längst bei DVB-C.
Bild

Wiidesire
Fortgeschrittener
Beiträge: 145
Registriert: 13.11.2011, 19:02

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon Wiidesire » 05.01.2017, 14:32

Pressemitteilung von gestern:
Nahezu 95 % der Kabelhaushalte können sogar mit bis zu 200 Mbit/s surfen und knapp die Hälfte der Kabelhaushalte ist an das Netz mit 400 Mbit/s angeschlossen. Diesen Ausbau der Geschwindigkeit wird Vodafone 2017 im Kabelnetz weiter stark vorantreiben. Zudem werden bald erste Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit surfen.

http://www.pressebox.de/inaktiv/vodafon ... xid/831647
Zwar wieder nichts Konkretes, aber 2017 bekommen die ersten Haushalte definitiv Gigabit - sei es als Hybrid mit LTE oder voll über Kabel.

Golem Artikel:
Manuel Cubero, Chef des Vodafone-Unternehmens Kabel Deutschland Holding, erklärte: "Außerdem haben wir unser Kabel-Glasfasernetz für den Übertragungsstandard Doscis 3.1 vorbereitet, der weitere Leistungssteigerungen ermöglicht. Demnächst wird es bis zu 1 GBit/s sein."

http://www.golem.de/news/vodafone-kabel ... 25406.html
Bild

Tom H
Newbie
Beiträge: 56
Registriert: 10.09.2012, 09:41

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon Tom H » 11.01.2017, 09:50

Ein gestriger SZ-Artikel mit Vodafone-Deutschland CEO H. Ametsreiter im Interview. In Bayern und Sachsen sollen Ende 2018 die analogen Fernsehsignale (komplett?) abgeschaltet werden. Ab 2019 will man dann großflächig 1 Gbit/s anbieten.

Benutzeravatar
Matty06
Kabelfreak
Beiträge: 1561
Registriert: 06.08.2009, 14:25
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon Matty06 » 11.01.2017, 14:09

Naja, so ist es festgelegt. Allerdings heißt das nicht das dies kurz vor der Angst nochmal verschoben werden kann.

Und wenn ich lese das nach der Analogabschaltung nur von mehr Daten die Rede ist könnte ich direkt kotzen.
Paket: Internet, Phone & TV Komfort Vielfalt HD Kabel 200 V
Hardware: FRITZ!Box 6490 (kdg), Sagemcom RCI88-1000 KDG, Smit CI+ Modul (Zweitkarte), Vodafone Giga TV (Beta)
Bild

reneromann
Insider
Beiträge: 2397
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon reneromann » 11.01.2017, 18:09

Matty06 hat geschrieben:Naja, so ist es festgelegt. Allerdings heißt das nicht das dies kurz vor der Angst nochmal verschoben werden kann.

Irgendwann MUSS VF auch mal die Zöpfe abschneiden... ;-)
Denn das sie jetzt bereits Kapazitätsprobleme im Kabelnetz haben [egal ob für mehr TV oder mehr Daten] scheint ihnen ja mittlerweile auch klar zu werden...

Und wenn ich lese das nach der Analogabschaltung nur von mehr Daten die Rede ist könnte ich direkt kotzen.

Wir reden da in der Regel von 30 zusätzlichen 8-MHz-Kanälen - das ist mehr Bandbreite, als dass derzeit bei Vollausbau für I&P verwendet wird.
Man könnte also auf Schlag die Bandbreite im Segment verdoppeln und hätte trotzdem noch 6 Kanäle "übrig", die man mit ([U]HD)TV belegen kann.

Und ehrlich gesagt: Ich glaube nicht, dass die komplette Kapazität direkt für I&P drauf geht.
Selbst wenn man die 120 MHz [15 Kanäle] von 110-230 MHz für die Erhöhung des DOCSIS-Upstreams von 65 auf 204 MHz "frei" hält und nicht direkt neu belegt, so bleiben noch 15 weitere Kanäle für I&P und TV.
Und da man unter 538 MHz eh kein I&P vertreiben kann (weil da die netten Bandsperrfilter greifen :P ), bleiben da also "grob" von 226...538 MHz also grob 312 MHz = 39 Kanäle definitiv für DVB-C frei. Von den Kanälen oberhalb 546 MHz mal ganz abgesehen...

Und von diesen 39 Kanälen sind derzeit 18 analog belegt, wobei die 3 Transponder auf 114, 122 und 130 MHz natürlich dann mit verschoben werden müssten.
Bleiben also bei diesen 18 derzeit analogen Kanälen weitere 15 Kanäle/Transpondern "übrig", die definitiv NICHT mit Internet&Phone belegt werden können [sofern man nicht ALLE Sperrfilter austauschen will].
Und oberhalb von 546 MHz sind's derzeit 8 Kanäle/Transponder (+ 4 für VoD), die nach unten verschoben werden könnten, es bleiben also selbst bei Umbelegung der VoD-Transponder in den Frequenzbereich von mind. 3 Kanäle frei (selbst wenn man ALLE jetzigen TV-Transponder incl. VoD aus dem Bereich > 538 MHz nach dort schiebt). Oberhalb von 538 MHz würden dann zusätzlich 8 jetzige DVB-C- + 4 jetzige VoD-Transponder frei werden, d.h. auch ohne Wechsel auf DOCSIS3.1 würden dann +50% Bandbreite entstehen -- und dazu noch die mindestens 3 zusätzlichen TP für TV.

maniacintosh
Kabelfreak
Beiträge: 1939
Registriert: 22.06.2010, 19:27
Wohnort: Bremen

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon maniacintosh » 11.01.2017, 18:54

Tom H hat geschrieben:Ein gestriger SZ-Artikel mit Vodafone-Deutschland CEO H. Ametsreiter im Interview. In Bayern und Sachsen sollen Ende 2018 die analogen Fernsehsignale (komplett?) abgeschaltet werden. Ab 2019 will man dann großflächig 1 Gbit/s anbieten.


Erst Ende 2018 und nur in Bayern und Sachsen? :wand:

reneromann hat geschrieben:Und von diesen 39 Kanälen sind derzeit 18 analog belegt, wobei die 3 Transponder auf 114, 122 und 130 MHz natürlich dann mit verschoben werden müssten.
Bleiben also bei diesen 18 derzeit analogen Kanälen weitere 15 Kanäle/Transpondern "übrig", die definitiv NICHT mit Internet&Phone belegt werden können [sofern man nicht ALLE Sperrfilter austauschen will].
Und oberhalb von 546 MHz sind's derzeit 8 Kanäle/Transponder (+ 4 für VoD), die nach unten verschoben werden könnten, es bleiben also selbst bei Umbelegung der VoD-Transponder in den Frequenzbereich von mind. 3 Kanäle frei (selbst wenn man ALLE jetzigen TV-Transponder incl. VoD aus dem Bereich > 538 MHz nach dort schiebt). Oberhalb von 538 MHz würden dann zusätzlich 8 jetzige DVB-C- + 4 jetzige VoD-Transponder frei werden, d.h. auch ohne Wechsel auf DOCSIS3.1 würden dann +50% Bandbreite entstehen -- und dazu noch die mindestens 3 zusätzlichen TP für TV.


Naja für mehr Upstream muss man eh an die Hausverstärker, da kann man Sperrfilter gleich mittauschen. Aber nur 3 zusätzliche Transponder für TV wären schon ziemlich ernüchternd, UHD ist immerhin inzwischen am kommen und aktuell reichen die Kapazitäten ja nicht mal für ein vollständiges HD-Angebot.
Toshiba 40XV733G mit Smit CI+-Modul, Pace S HD501C mit 2 TB Festplatte, Dreambox 800C (500GB Festplatte)
KDG G02 mit Kabel Premium Total, Sky Welt, Sky Film, Sky Sport, Sky Bundesliga und Sky HD
2x KDG G09 mit TV Basis HD

Benutzeravatar
Matty06
Kabelfreak
Beiträge: 1561
Registriert: 06.08.2009, 14:25
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon Matty06 » 11.01.2017, 19:19

maniacintosh hat geschrieben:
Erst Ende 2018 und nur in Bayern und Sachsen? :wand:



Wenn VF wirklich abschalten sollte dann mit Sicherheit überall.
Paket: Internet, Phone & TV Komfort Vielfalt HD Kabel 200 V
Hardware: FRITZ!Box 6490 (kdg), Sagemcom RCI88-1000 KDG, Smit CI+ Modul (Zweitkarte), Vodafone Giga TV (Beta)
Bild

DarkStar
Insider
Beiträge: 4061
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon DarkStar » 11.01.2017, 19:23

Vodafone könnte auch sofort Analog einstellen.
Wo keine Analoge Ausstrahlung da kein Must Carry.

Entweder sind die bei Vodafone so Doof oder die Presse ist zu Dumm und lässt sich Verar*chen von Vodafone.
Bild

Benutzeravatar
Matty06
Kabelfreak
Beiträge: 1561
Registriert: 06.08.2009, 14:25
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Was kommt nach 400Mbit

Beitragvon Matty06 » 11.01.2017, 19:54

DarkStar hat geschrieben:Vodafone könnte auch sofort Analog einstellen.
Wo keine Analoge Ausstrahlung da kein Must Carry.

Entweder sind die bei Vodafone so Doof oder die Presse ist zu Dumm und lässt sich Verar*chen von Vodafone.


Ohne Ankündigung und etwas umstellzeit wird das Nix. UM hat ein ganzes Jahr gewährt. Also selbst wenn sie es heute ankündigen würden wären wir schon bei 2018.
Ich rechne mal damit das es Mitte dieses Jahres angekündigt wird und dann Ende 2018 durchgezogen wird, natürlich dem Internet zu liebe ;)
Paket: Internet, Phone & TV Komfort Vielfalt HD Kabel 200 V
Hardware: FRITZ!Box 6490 (kdg), Sagemcom RCI88-1000 KDG, Smit CI+ Modul (Zweitkarte), Vodafone Giga TV (Beta)
Bild


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Produkte, Verträge und Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dark-Sider und 3 Gäste