Kabel Deutschland stänkert gegen VDSL

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24084
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Bochum-Langendreer

Kabel Deutschland stänkert gegen VDSL

Beitrag von Heiner » 26.01.2007, 17:58

Als "größter und gleichermaßen chancenreichster Mitspieler im deutschen Telekommunikationsmarkt" sieht der Vorstand Technik bei Kabel Deutschland, Lorenz Glatz, sein Unternehmen.

mehr: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_130612.html

Naja... entweder ist das Irreführung oder der hat keine Ahnung. Denn bei VDSL wird der Rückkanal ja stärker genutzt, womit theoretisch eigentlich sogar wesentlich mehr als bei Sat, Kabel und Antenne möglich wäre an Angebot und Qualität.
Terrestrik: DVB-T / DVB-T2 HD (FTA) | DAB+ | UKW
Kabel: Unitymedia (Allstars + HD-Option bis 12/19, Series & Movies + HD-Option ab 01/20, 2play FLY 400 mit Komfort-Option)
Mobil: Vodafone Red XS GigaKombi Unity, kostenloser zusätzlicher LTE-Router mit 100 GB Inklusivvolumen
Streaming-Abos: Netflix, Sky Ticket (Entertainment + Cinema)

Knidel
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10397
Registriert: 07.05.2006, 10:06
Wohnort: Berlin

Beitrag von Knidel » 26.01.2007, 18:13

Witzig dass er auch von 4,85 Gbit/s spricht
Denn das dürfte wohl ein auf 862MHz ausgebautes Netz (so wie es die Telekom teilweise in Berlin gemacht hatte und heute Kabel BW auch macht) entsprechen, aber KDG baut ja nun mal nur bis 614MHz aus. Und bis heute ist ja auch nur ein Teil der Netze von KDG überhaupt ausgebaut.
Und ein weiterer Grund, warum mit VDSL mehr Möglichkeiten an Angebot und Qualität bestehen, steht auch schon im Artikel bzw. in Heiners Post.
Also wenn er anfängt über die Telekom bzw. VDSL zu wettern, dann sollte er sich vorher auch mal richtig informieren.

Heiner
Gründer/Moderator
Gründer/Moderator
Beiträge: 24084
Registriert: 17.04.2006, 20:09
Wohnort: Bochum-Langendreer

Beitrag von Heiner » 26.01.2007, 18:17

Allerdings muss man auch sagen, dass die T-Com ihre Möglichkeiten derzeit nicht ausnutzt. Täten sie das wären sie den anderen Empfangsarten auf jeden Fall überlegen. Man könnte eine sehr hohe Auswahl bieten.
Terrestrik: DVB-T / DVB-T2 HD (FTA) | DAB+ | UKW
Kabel: Unitymedia (Allstars + HD-Option bis 12/19, Series & Movies + HD-Option ab 01/20, 2play FLY 400 mit Komfort-Option)
Mobil: Vodafone Red XS GigaKombi Unity, kostenloser zusätzlicher LTE-Router mit 100 GB Inklusivvolumen
Streaming-Abos: Netflix, Sky Ticket (Entertainment + Cinema)