Kabel Internet & Phone / Paket Comfort

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
KDGVersteher
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 06.03.2007, 14:04

Beitrag von KDGVersteher » 23.03.2007, 14:02

Hi Palco,
ich würde Dir raten:
Wenn Du in einem Mietshaus wohnst, frage Deine Nachbarn ob schon irgendwer KDG HSI/Phone Kunde ist und wie es funktioniert. Gibts Probleme laß erstmal noch die Finger davon, wird dann bei Dir auch nich besser sein. Gibts keine Probleme kannste beruhigt wechseln...

KL
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 24.03.2007, 13:21

Re: Kabel Internet & Phone / Paket Comfort

Beitrag von KL » 24.03.2007, 13:28

Kabelmensch hat geschrieben:
Multiple Fragezeichen machens auch nicht intensiver, die Frage ;-) ;-) ;-)
Die Verbindung wird nicht von der Dose, sondern vom Modem bereitgestellt. Das läßt sich "per Fernwartung" abschalten ud außerdem hast Du das ja bei Vertragsende zurückzugeben.
Einiges klarer? :)
Müssen wir das Modem bei Vertragsenden zurückgeben? Wo steht es im Vertrag? Ich dachte, es in Bereitstellungskosten gab.

Gruß,
KL

KDGVersteher
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 06.03.2007, 14:04

Beitrag von KDGVersteher » 24.03.2007, 13:41

Die Bereitstellungskosten haben nichts mit dem Modem zu tun! Das Modem muß zurückgegeben werden laut AGB's Internet Punkt 3 Absatz 3.2 Kabelmodem:
Dem Kunden wird für die gesamte Dauer des Vertrages unentgeltlich ein Kabelmodem inkl Telefonadapter zur Nutzung überlassen.........................................................................
Das Kabelmodem verbleibt im Eigentum von Kabel Deutschland.

Xenia
Fortgeschrittener
Beiträge: 367
Registriert: 03.10.2006, 20:03
Wohnort: SDH

Re: Kabel Internet & Phone / Paket Comfort

Beitrag von Xenia » 24.03.2007, 13:41

KL hat geschrieben: Müssen wir das Modem bei Vertragsenden zurückgeben? Wo steht es im Vertrag? Ich dachte, es in Bereitstellungskosten gab.
ja das muss nach Vertragsende zurückgeschickt werden. Die Bereitstellungskosten sind für die Installation an der Multimediadose. Quasi für die Arbeiten der Techniker.

KL
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 24.03.2007, 13:21

Beitrag von KL » 24.03.2007, 14:02

KDGVersteher hat geschrieben:Die Bereitstellungskosten haben nichts mit dem Modem zu tun! Das Modem muß zurückgegeben werden laut AGB's Internet Punkt 3 Absatz 3.2 Kabelmodem:
Dem Kunden wird für die gesamte Dauer des Vertrages unentgeltlich ein Kabelmodem inkl Telefonadapter zur Nutzung überlassen.........................................................................
Das Kabelmodem verbleibt im Eigentum von Kabel Deutschland.
hmm wundere ich mich.

Also, KD hat auf meine erneute Anfrage, was mit dem Modem passiert, heute geantwortet: Das Modem ist ein Kaufmodem und somit ihr Eigentum. Es muß nicht zurück gesand werden und wird auch von Niemanden abgeholt.

Naja.. ich will ja keine Strafe bezahlen.
Hat jemand Hinweis wohin soll ich das Modem zurückschicken?

Gruß

Xenia
Fortgeschrittener
Beiträge: 367
Registriert: 03.10.2006, 20:03
Wohnort: SDH

Beitrag von Xenia » 24.03.2007, 14:08

hab ich was falsch verstanden? Ich dachte du bist noch kein Kunde. Kommt darauf an, von wann der Vertrag ist. Bei alten Verträge ist es ein Kaufmodem und bei neuen ein Mietmodem.
Was steht denn in der Auftragsbestätigung?

KDGVersteher
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 06.03.2007, 14:04

Beitrag von KDGVersteher » 24.03.2007, 15:53

Wenn Du das schriftlich hast, dann druck es aus, hefte es ab und mach mit dem Modem was Du willst!!!!
Wenn man Dir ne Rückgabeforderung stellt, dann hol den Hefter raus, hefte es aus kopier es und schick es hin!!
Ganz ganz einfach :grin:

KL
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 24.03.2007, 13:21

Beitrag von KL » 25.03.2007, 13:39

Ich habe AGB Stand April 2006, die ganz anders vom Stand Juni 2006 aussieht. Es steht nichts über Kabelmodem.

Gruß,KL

Xenia
Fortgeschrittener
Beiträge: 367
Registriert: 03.10.2006, 20:03
Wohnort: SDH

Beitrag von Xenia » 25.03.2007, 18:09

nicht die AGB, sondern die Auftragsbestätigung. Dort steht ob zurück oder nicht.

BadFriend
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 25.03.2007, 23:57

Beitrag von BadFriend » 26.03.2007, 01:11

Ich meine, was will man mit einem Modem, was man nicht gebrauchen kann? Ich wäre sogar froh, wenn ich das wieder zurück geben dürfte und es bei mir nicht rumliegt.

Zum eigentlichen Thema "Erfahrungen":

Wir hatten Anfangs tierische Probleme. Termine nicht eingehalten, Techniker unfähig etc. so dass wir sogar eine komplette Monatsgutrschrift erhalten haben. Es ging sogar soweit, das uns der oberste Technikleiter anrief und mit uns ein Termin vereinbart hat. Das einzige was stört ist die kostenplfichtige Hotline, aber wenn man sich mit KDG erstmal auskennt, dann läuft das wie geschmiert.

Für die Preis/Leistung nehme ich ein bissel Ärger in Kauf. Ich habe mich im Internet auch sehr viel schlau gelesen. Vor allem als es dann um die Frage ging: "Nehme ich von Phone noch dazu oder nicht". Es ging eigentlich um die Rufnummermitnahme. Auch dort gab es wieder ein Problem, so dass ich erstmal anrufen musste, und die Rufnummermitnahme erst telefonisch beantragen musste, obwohl ich über das Internet das Profi Paket mit Internet+Phone bestellt hatte (dort kann man leider nicht drauf hinweisen, dass man Nummern portieren möchte.

Für ein Wochenende hatten wir auch einen komplett Ausfall, weil aber bei uns im Dort ein Stromausfall war und der den Rückkanal komplett gekillt hatte. War also nicht unbedingt das Verschulden von KDG.

Beim Telefonieren habe ich bis jetzt keine Probleme gehabt. Kein Knacken und kein Echo, nur als die Telefonstationen direkt neben dem Modem hing, da hörte sich das brutal an und ich dachte bei mir bricht die Welt zusammen.

Aber seit dem läuft alles WUNDERBAR