Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland betreffen.
Forumsregeln
Forenregeln
Kunterbunter
Insider
Beiträge: 5729
Registriert: 12.05.2009, 18:14
Wohnort: Region 9

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von Kunterbunter » 05.07.2012, 07:41

"Dass" Problem ist, dass du keine Ahnung hast, und trotzdem mitreden möchtest. Das Y-Kabel von AVM hat eine abweichende Belegung an den RJ45-Steckern.
jetzt bei: M-net ISDN Maxi komplett Aktuelle Datenrate 21997/1277 kBit/s
VoIP-Provider: dus.net Router: [KD Homebox] AVM Fritz!Box Fon WLAN 7270 54.06.05
Telefone: Siemens OpenStage 40 SIP, Siemens optipoint 400/600 SIP, FON1 Siemens Gigaset A2

Samchen
Insider
Beiträge: 4120
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von Samchen » 05.07.2012, 08:40

Nee stimmt. Habe gerade nochmal gegoogelt. Habe immernoch an meine Alte fritte gedacht, Also Komando Zurück. Hast Recht. Irren ist Menschlich.

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... BA&dur=407

Die ist die richtige Belegung.

Hoffe du kannst mir nochmal verzeihen. :brüll: :brüll:

steve0564
Kabelexperte
Beiträge: 984
Registriert: 11.05.2010, 13:00

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von steve0564 » 05.07.2012, 08:44

Den Link hättest du 3 Postings vorher wesentlich kürzer haben können...... :|
Anbindung: KD 32/2
Router: AVM Fritz!Box Fon WLAN 7270v2, FW 54.05.22
VoIP: sipgate, easybell, KD, intervoip
Telefone: AVM MT-F, mehrere Siemens-Dects

Samchen
Insider
Beiträge: 4120
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von Samchen » 05.07.2012, 08:50

ja noch nich ganz wach. außerdem habe ich den Link auch nur kopiert.

chief_l
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 03.07.2012, 21:00

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von chief_l » 05.07.2012, 21:32

Sorry andreasabaad, aber du scheinst nicht zu verstehen um was es hier geht oder du hast keine Hemmungen deine unqualifizierten Bemerkungen einfach überall "hinzurotzen" (ärgert mich wirklich, wie man hier ohne jegliches Feingefühl vorgehen kann).
Back to topic: Ich habe das Kabel erfolgreich crimpen können und es funktioniert.
Wie Kunterbunter schon richtig geschrieben hat:

RJ11 3 <--> RJ45 3
RJ11 4 <--> RJ45 6

Ich wünsche eine angenehme Zeit!
Internet# Internet & Telefon 32 @ Fritz!Box 7170 WLAN & ARRIS Euro-DOCSIS 2.0
TV# Kabel Digital + Privat HD @ Samsung UE55ES8090

Samchen
Insider
Beiträge: 4120
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von Samchen » 05.07.2012, 21:48

Na denn haste Pech gehabt :wand:

Benutzeravatar
dbpdw
Kabelexperte
Beiträge: 654
Registriert: 21.11.2010, 01:38
Wohnort: Lüneburg

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von dbpdw » 05.07.2012, 22:08

andreasabaad hat geschrieben:Na denn haste Pech gehabt :wand:
Wieso Pech, er hat's doch erfolgreich hinbekommen.
Tarif: Internet & Telefon 100; Hardware: Fritz!Box 6360 Cable; OS: Win 10 Pro
Kabel Digital Home HD über Sagemcom RCI88-320 KDG
TV: Panasonic P37X25E Plasma

Snublefot
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 02.09.2019, 21:40

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von Snublefot » 02.09.2019, 22:02

Hi alle,
habe mich extra hier angemeldet, um euch meinen Dank auszusprechen!
Dank eurer Anleitungen konnte ich das neue Vodafone-Kabelmodem in meinen Aufbau integrieren, nachdem mehrere Anrufe bei der Technik-Hotline darin endeten, dass der Mitarbeiter die Buchstaben "ISDN" noch nie gehört hatte und er einfach nicht kapieren wollte, was ich wollte...

Hier also mein Setup:

1. Kabelmodem im Bridgemodus (Bridgemodus wird im MeinKabel-Kundenportal nach der Beantwortung einiger "Ja, ich weiß was ich tue"-Fragen eingeschaltet)
2. Kabelmodem Tel1(RJ11) --> Dreier-TAE-Adapter
3. Dreier-TAE-Adapter (weiblich) --> Schwarzer TAE-Stecker-Adapter (männlich)
4. Schwarzer TAE-Stecker-Adapter (weiblich, RJ45) --> Y-Kabel (schwarzes Ende, RJ45, "Telefonanschluss ISDN/analog TEL")
5. Y-Kabel (graues langes Ende, RJ45 "Fritzbox DSL/TEL") --> Fritzbox 7270 (RJ45, "DSL/TEL")
6. Fritzbox 7270 (RJ45, "Fon/ISDN") --> ISDN Telefone

Dann in der Fritzbox noch Festnetz aktiviert und e i n e Telefonnummer konfiguriert und schwupps schon ging es...
Hier noch ein Bild:
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelfreak
Beiträge: 1711
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von AndreasNRW » 02.09.2019, 22:37

Snublefot hat geschrieben:
02.09.2019, 22:02
Hier also mein Setup:

1. Kabelmodem im Bridgemodus (Bridgemodus wird im MeinKabel-Kundenportal nach der Beantwortung einiger "Ja, ich weiß was ich tue"-Fragen eingeschaltet)
Bis hierhin ist noch alles richtig
Snublefot hat geschrieben:
02.09.2019, 22:02
2. Kabelmodem Tel1(RJ11) --> Dreier-TAE-Adapter
3. Dreier-TAE-Adapter (weiblich) --> Schwarzer TAE-Stecker-Adapter (männlich)
4. Schwarzer TAE-Stecker-Adapter (weiblich, RJ45) --> Y-Kabel (schwarzes Ende, RJ45, "Telefonanschluss ISDN/analog TEL")
5. Y-Kabel (graues langes Ende, RJ45 "Fritzbox DSL/TEL") --> Fritzbox 7270 (RJ45, "DSL/TEL")
Das ist einfach nur Murks, durch die Übergänge der vielen Steckadapter und vor allem die dann noch folgende Digital --》Analog --》Digital --》Analog Wandlung vom Modem bis zum Telefon mindert die Qualität des Signals massiv.
Snublefot hat geschrieben:
02.09.2019, 22:02
6. Fritzbox 7270 (RJ45, "Fon/ISDN") --> ISDN Telefone
Dies ist wieder richtig, allerdings gehören die SIP Zugangsdaten direkt in die Fritzbox :streber:

Diese Gängelei des Providers bei Nutzung des Bridgemodus und die Nichtherausgabe der SIP Daten ist die reinste Zumutung und sucht seinesgleichen in der Branche.

reneromann
Insider
Beiträge: 4519
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Telefonanschluss per Y-Kabel an normaler Fritzbox nutzen

Beitrag von reneromann » 03.09.2019, 01:28

Und noch was: Das, was du da hast, ist keinesfalls mit ISDN-Telefonie gleichzusetzen.

Da die analoge Verbindung zwischen Fritte und Kabelmodem der begrenzende Faktor ist, fehlen dir nahezu ALLE ISDN-Komfortmerkmale!
Das fängt mit einer (vernünftigen) Rufnummernsignalisierung an und hört beim Aufbau einer 2. Sprachverbindung oder sogar einer Datenverbindung auf (die Fritte macht da definitiv keine Wandlung ISDN-Daten zu analogem "Modem"-Signal). Und diese ISDN-Emulation ist eigentlich auch nur schlecht als recht implementiert - alles was auch nur ansatzweise über Telefonie hinausgeht, funktioniert damit definitiv nicht.