Mobilfunk: Netzabdeckungskarte Vodafone

Hier ist Platz für alle Themen, die Produkte, Verträge und Allgemeines im Zusammenhang mit Internet und Telefonie via Vodafone Kabel Deutschland betreffen. Dies umfasst auch die Mobilfunkangebote von Vodafone Kabel Deutschland.
Forumsregeln
Forenregeln
cablepower
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2019, 09:22

Mobilfunk: Netzabdeckungskarte Vodafone

Beitrag von cablepower » 31.01.2019, 08:48

Guten Morgen !
Oh und falls wir uns heute nicht mehr sehen: Guten Tag, Guten Abend und Gute Nacht !

Ich möchte heute gerne mal das Thema "Netzabdeckungskarte" bei Vodafone ansprechen. Die letzten Monate habe ich alle drei Mobilfunknetze bei uns ausgiebig getestet und mit den Netzabdeckungskarten der jeweiligen Anbieter verglichen - Vodafone sticht an meinem Standort leider als einziger Anbieter negativ hervor, was bedeutet: Die Karte weicht extrem von der Realität ab. Ganz besonders ärgerlich ist es, wenn man einen 3G Vertrag abgeschlossen hat und dann keinen 3G-Empfang hat. Streite mich deswegen gerade mit der Vodafone-Tochter otelo rum. Laut Karte sind an meinem Standort alle drei Netze (2G, 3G, 4G) voll verfügbar. Die Messung mit verschiedenen Smartphones im Freien ergibt aber folgendes Bild:

- Vodafone 2G Empfang: -83dBm
- Vodafone 3G Empfang: -113dBm (kein Signal)
- Vodafone 4G Empfang: -104dBm (also ziemlich schwach)

Wenn man Vodafone dann darauf hinweist, wird felsenfest behauptet, dass an meinem Standort dieses Netz verfügbar ist. Bitte nutzen Sie evtl. ein anderes Empfangsgerät. Okay, wenn ich mir eine Antenne aufs Dach montiere, habe ich vielleicht Empfang, da es aber um Mobilfunk geht, sollten die Angaben zur Netzabdeckung zumindest mit aktuellen Smartphones empfangbar sein.

Wie seht ihr das, welche Erfahrungen habt ihr mit dem Vodafone-Netz und stimmen an eurem Standort die Angaben der Netzabdeckungskarte ? Die Karten von o2 und vor allem der Telekom sind mMn ehrlicher bzw. genauer.

Anne1
Fortgeschrittener
Beiträge: 146
Registriert: 19.01.2015, 11:10

Re: Mobilfunk: Netzabdeckungskarte Vodafone

Beitrag von Anne1 » 31.01.2019, 12:11

Da hat jeder Anbieter seine schwächen. Die Karten sind errechnet, da kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Die Handys spielen aber auch wirklich eine große Rolle. Die Empfangsqualität ist da manchmal doll unterschiedlich.

Daher immer vorher überprüfen, wie es wirklich aussieht.

reneromann
Insider
Beiträge: 4117
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Mobilfunk: Netzabdeckungskarte Vodafone

Beitrag von reneromann » 31.01.2019, 21:48

Und was aktuelle Smartphones anbetrifft:
Durch die Bauform des Gehäuses hat man keine gleichmäßige Funkverteilung (d.h. keinen Rundstrahler) sondern eher eine ausgeprägte Richtcharakteristik.
So kann es durchaus reichen, wenn du das Gerät mal um 45 oder 90 Grad drehst (oder du dich selbst drehst), damit der Empfang deutlich besser wird.

Und generell bei schwachem Empfang gilt noch immer, dass man das Gerät lieber auf den Tisch legen sollte und dann mit Headset telefoniert - dadurch ist der Körper nicht mehr solch ein starker Störer.

cablepower
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2019, 09:22

Re: Mobilfunk: Netzabdeckungskarte Vodafone

Beitrag von cablepower » 01.02.2019, 09:02

Es ist mir schon klar, dass in Smartphones keine großen und leistungsstarken Antennen verbaut werden können. Bin aber der Meinung, dass die Angaben in diesen Karten mit einem Smartphone erreichbar sein sollten, die wenigsten werden 3G mit einem Router und externer Antenne betreiben. Und es ist im Fall von Vodafone-3G ja nicht so, dass mit Drehen des Smartphones ein Empfang möglich wäre, nicht mal im Freien und auch nicht wenn ich mich in einem gewissen Radius im Ort bewege. Es gibt ja inzwischen Apps die sämtliche 2G/3G/4G Zellen anzeigen können und da kommt nicht mal ein schwaches 3G-Signal von Vodafone, sondern einfach gar keins. Die Telekom bietet hier auch kein 3G mehr an, in deren Abdeckungskarte ist dies auch korrekt angegeben.

Dank Cellmapper weiß ich jetzt auch wo die jeweiligen Sender stehen:

- Vodafone 2G & 4G + o2 2G
1,5 km südlich (ca. 50 Meter Turm)

- Vodafone 3G
4,2 km östlich (ca. 13 Meter Gewerbehalle) Bei der Entfernung wundert es mich nicht, das hier nichts mehr ankommt...

Die Telekom hingegen hat als einziger Anbieter einen 23 Meter hohen Turm hier im Ort (170m von mir entfernt) mit 2G und 4G Versorgung (2G mit -55dBm und 4G etwas schlechter mit Werten zw. -74dBm und -59dBm). Die Reichweiten scheinen auch ja sehr beschränkt zu sein, wenn von einen nur 1500 Meter entferntem Turm nur noch -104dBm (4G) ankommen. Ich habs schon mit unterschiedlichen Smartphones probiert, aber da gibt es nur ganz geringfügige Unterschiede (1-3 dB).