Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das digitale Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare digitale Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie Vorgängerpakete wie TV Basis HD, Kabel Digital HD, Kabel Digital Free und Privat HD.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
maniacintosh
Insider
Beiträge: 2016
Registriert: 22.06.2010, 19:27
Wohnort: Bremen

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von maniacintosh » 28.07.2018, 19:26

Johut hat geschrieben:
28.07.2018, 18:48
Der Austausch aller Receiver wäre für Vodafone die kostengünstigste Möglichkeit mehr aus dem Kabel herauszuholen. Aller anderen Möglichkeiten wie Netzaus- oder Überbau wären um ein vieles 100fache teuerer und würden viele Jahre in der Umsetzung benötigen. Ein Gerätetausch wäre innerhalb weniger Monate möglich.
Ganz so einfach ist es ja nun auch nicht: Bei DVB-S kam der Switch zu DVB-S2 mit HDTV (in MPEG4) und das "alte" SD-DVB-S in MPEG-2 lief einfach weiter. Der Kunde hatte also erstmal keine Not neue Hardware zu kaufen, wenn er dennoch welche gekauft hat, hat er dafür einen Vorteil bekommen, nämlich das bessere Bild. Selbst heute funktionieren über Satellit ganz DVB-S1/MPEG-2-Receiver prima. Für HDTV wäre aber so oder so neue Hardware nötig gewesen. Es gab zwar auch HD in DVB-S und MPEG-2, aber da waren es nur wenige Early Adopter, die passende Gerätschaften hatten. Bei DVB-T/T2 gibt es schlicht keine Kapazitäten für eine Übergangsphase, hier war eine Einführung von DVB-T2 HD nur möglich, wenn man dafür das alte DVB-T abschaltet. Zudem ist die Terrestrik der am geringsten genutzte Empfangsweg. Nun kommen wir zum Kabel: Als HDTV aufkam, war DVB-C2 noch nicht fertig, also musste man HDTV mit DVB-C, aber immerhin MPEG-4 einführen. Und hier hat man nun eine breite installierte Basis an DVB-C/SD/MPEG-2 und DVB-C/HD/MPEG-4-Geräten, aber nicht jeder setzt auf Leihgeräte von VF, die man eben einfach mal so austauschen könnte. Viele Kunden benutzen bewusst ein CI+-Modul und die eigentliche Empfangshardware steckt im TV. Leider ist es heute - wo C2 fertig wäre - nicht selbstverständlich, dass die TV-Geräte einen DVB-C2-Tuner eingebaut haben, man muss eher umgekehrt fragen, ob es am Markt überhaupt Geräte gibt, die DVB-C2 empfangen können, wenn sind es auf jeden Fall nur wenige Geräte. Sicher ist es für die Hersteller relativ leicht möglich passende Geräte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, aber man hat die Chance verpasst erst einmal eine installierte Basis zu schaffen. Sinnvoll wäre DVB-C2 allenfalls mit der Einführung von UHDTV, aber auch hier gibt es eben schon Sky mit seinem Receiver, der HEVC kann, aber kann er auch C2? Und natürlich sollte man anfangen den Support für SD in MPEG-2 so langsam aber sicher einzustellen, so dass man wenigstens bei SD auch auf MPEG-4 umstellen könnte, aber auch das geht eben nicht von heute auf morgen. Aber wenn man sieht, wie lange sich die Analogabschaltung hingezogen hat bzw. noch hinzieht, ist das wieder ein Monsterprojekt. Und man darf bei allem nicht vergessen: Die neue Kanalaufteilung nach der Analogabschaltung zeigt ganz deutlich, dass TV im TV-Kabelnetz für VF nur noch ein nerviger Furunkel am Gesäß ist, den man lieber loswerden würde.
Toshiba 40XV733G mit Smit CI+-Modul, Pace S HD501C mit 2 TB Festplatte, Vu+ Uno 4K SE mit DVB-C FBC-Tuner (2TB Festplatte)
KDG G02 mit Kabel Premium Total, Sky Welt, Sky Film, Sky Sport, Sky Bundesliga und Sky HD
2x KDG G09 mit TV Basis HD

Torsten1973
Fortgeschrittener
Beiträge: 228
Registriert: 12.03.2018, 09:22
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von Torsten1973 » 28.07.2018, 20:22

twen-fm hat geschrieben:
28.07.2018, 18:16
Wobei dieses Totschlagargument "Lieschen Müller" und die "armen Rentner" wohl nur für den Kabelanschluss gelten! Beim Satelliten-Empfang (Analogabschaltung 2012 und der Wechselt zu DVB-S oder auch die Einführung von MPEG-4/DVB-S2 bzw. inzwischen auch UHD) und noch "krasser" beim DVB-T(2) Empfang (Wechsel von Analog-TV auf DVB-T-alt und nun auf DVB-T2 mit der Einführung von HEVC) gab es wohl noch nie Probleme? Anscheinend muss auf " :evil: komm raus" beim Kabel (fast) alles beim Alten bleiben und die Entscheider sollen blos nichts neues wagen, weil diejenige oder derjenige nicht "mitkommen" kann/will/muss...Verstehe das alles, wer will?! :mussweg: :kater:
Nö, dein Argument zieht nicht. Bei analog zu DVB-T und von DVB-T zu DVB-T2 HD musste der Kunde nicht auch noch den Grundanschluss monatlich an den Provider zahlen. Das darfst du einfach nicht aus der Berechnung rauslassen. Nicht mehr und nicht weniger meinte ich damit. Für die "armen Rentner" könnte es dann nämlich deutlich billiger sein, auf DVB-T2 HD umzustellen. Das kostet monatlich nur 5,75 € und nicht wie der Kabelanschluss ab ca. 13 € für Selbstzahler. Und dann ist da ja auch noch die Wohnungswirtschaft. Wenn denen die Mieter auf die Pelle rücken, weil schon wieder so kurz nach der Analogabschaltung neue Geräte benötigt werden und die Vermieter dann die ganzen bzw. einen Großteil der Anschlüsse kündigen, dann steht der KNB aber extrem auf dem Trockenen! Oder bist du bereit, dann ggfs. den 4-5 fachen Preis für den Kabelanschluss zu zahlen, damit es für den KNB wirtschaftlich bleibt?

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28849
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von twen-fm » 28.07.2018, 20:23

EDIT: Ich muss den vorherigen Beitrag lesen und dann antworte ich.
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28849
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von twen-fm » 28.07.2018, 20:38

Torsten1973 hat geschrieben:
28.07.2018, 20:22
Nö, dein Argument zieht nicht. Bei analog zu DVB-T und von DVB-T zu DVB-T2 HD musste der Kunde nicht auch noch den Grundanschluss monatlich an den Provider zahlen. Das darfst du einfach nicht aus der Berechnung rauslassen. Nicht mehr und nicht weniger meinte ich damit. Für die "armen Rentner" könnte es dann nämlich deutlich billiger sein, auf DVB-T2 HD umzustellen. Das kostet monatlich nur 5,75 € und nicht wie der Kabelanschluss ab ca. 13 € für Selbstzahler. Und dann ist da ja auch noch die Wohnungswirtschaft. Wenn denen die Mieter auf die Pelle rücken, weil schon wieder so kurz nach der Analogabschaltung neue Geräte benötigt werden und die Vermieter dann die ganzen bzw. einen Großteil der Anschlüsse kündigen, dann steht der KNB aber extrem auf dem Trockenen! Oder bist du bereit, dann ggfs. den 4-5 fachen Preis für den Kabelanschluss zu zahlen, damit es für den KNB wirtschaftlich bleibt?
Mag sein, das mein Argument bei dir nicht zieht und so sehr werde ich mit meiner Antwort nicht in die Länge ziehen.

Nur soviel: Keiner ist bereit (ich zahle schon mehr als genug pro Monat an VF und an Sky!) den von dir erwähnten erhöhten Preis zu zahlen. Daher brauchst du mir nicht mit der WoWi zu kommen, denn dieses "Geklüngel" zwischen denen und den Kabelnetzbetreibern ist etwas, was mehr als zu wünschen übrig lässt und eigentlich stark reguliert gehört, da durch die "Zwangsverkabelung" andere Übertragungswege benachteiligt werden, ja selbst die Möglichkeit einen anderen KNB auszuwählen gibt es nicht.

Und nicht vergessen: Das Kabelnetz wurde vor gut 35 Jahren mit Milliarden-Beträgen vom Steuerzahler finanziert, ansonsten würde es niemals gut 20 oder mehr Mio. angeschlossene Haushalte geben und wäre das ganze Vorhaben damals nicht so knallhart durchgezogen worden, dann hätten wir heute hierzulande italienische Verhältnisse (oder zumindest ähnliche) mit der Terrestrik und es würde nicht gut vierzig DVB-T2 Programme geben, sondern mehrere hundert, da wäre das Kabelnetz mehr als überflüssig in der allseits bekannten Form. Das Satelliten-Fernsehen hätte sich ebenfalls entwickelt, denn dieses wäre so oder so gekommen. IPTV genauso, die Entwicklung wäre nicht stehen geblieben. Und was die Zukunft noch mit sich bringt, weiss eh niemand.

Aber das wird alles viel zu sehr OT und daher ist es besser "Back to Topic" zu gehen! :streber:
Keine Signatur mehr!

Johut
Fortgeschrittener
Beiträge: 414
Registriert: 11.12.2006, 19:16
Wohnort: Trier

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von Johut » 28.07.2018, 21:09

Vodafone muss reagieren, ehe das Kabelnetz wirklich überflüssig wird. 5G- und nachfolgende Übertragungsstandards, welche immer größere Bandbreiten komprimieren werden, sind für das Kabelnetz eine große Konkurrenz. Es wird in Zukunft eine drahtlose Übertragungstechnik geben, welche tatsächlich kabellos ist. Und dies wird nicht mehr lange dauern. Ich denke innerhalb der nächsten 5 bis 6 Jahren wird eine Technik zur Verfügung stehen, an die man jetzt noch gar nicht denkt. Warten wir es ab. Aber den Receivertausch sollte VF wirklich in Erwägung ziehen. Die schon zuvor erwähnten Doppeleinspeisungen sowie die SD-Einspeisungen in MPEG 2 müssen verschwinden. Hier muss auch SKY mit an den Tisch, man muss die knappe Kapazität sinnvoll nutzen.

Benutzeravatar
Andilein
Görlitzer Witzkanone
Beiträge: 5778
Registriert: 17.02.2008, 14:15
Wohnort: Görliwood

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von Andilein » 30.07.2018, 09:09

Mal ne Frage zu Melodie TV: Kann es sein, dass der Sender auch auf dem "ORF-Transponder" sendet?

Weil gestern um kurz vor 5 (nachmittags) war dort ein Standbild - wo nur Musik lief - und darauf stand "Musik aus den Bergen - täglich von 16:55 bis 17:00 und von 18:55 bis 19:25". Das ist/war ja wie bei Folx TV, wo zu der Zeit auch nix gesendet wird, außer einem Standbild - wo bei Melodie TV noch Musik läuft und bei RiC eben Geschichten/Märchen.

Die beste Medizin gegen schlechtes Fernsehen lautet: RadioRadio und RadioRadio-Forum

Bitte diesen Link kopieren und weitergeben!


Amadeus63
Insider
Beiträge: 2447
Registriert: 27.05.2013, 11:46
Wohnort: Schleswig-Holstein-Süd

Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von Amadeus63 » 30.07.2018, 10:24

Der Sender kommt vom ORF-TP 11273 H - der ist nicht identisch mit dem von Folx TV (12692 H) aber beinhaltet ebenfalls die Regionalzeiten der österr. BL, d.h. Auseinanderschaltung von ORF 2 (HD) > daher das gleiche "Spiel"
Bild : Samsung UE49KS9090 / Ton : Bose Soundbar / Kabel - Internet : FritzBox 6490

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 28849
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von twen-fm » 30.07.2018, 20:56

Interessant, das ganze. Bei Folx.tv (als dieser noch bei der ex-KDG eingespeist wurde), gab es diese "Unterbrechungen" nicht, da die Zuführung wohl über Glasfaser erfolgte (daher war die Bildauflösung besser, als über den ORS Sat TP). Daher wundert mich schon etwas, das bei Melodie TV nicht dasselbe getan wurde. :suspekt:
Keine Signatur mehr!

Pascal Weber
Fortgeschrittener
Beiträge: 135
Registriert: 01.06.2014, 19:51

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von Pascal Weber » 01.08.2018, 18:56

Heute gegen 16:55 Uhr war Melodie TV für kurze Zeit gestört. Dieses Standbild mit "Musik aus den Bergen" lief auch mit Ton, bis auf einmal plötzlich das Standbild immer wieder kurz verschwand und der Ton gleichzeitig abgehackt war. Gegen 17:00 Uhr war alles wieder in Ordnung. Ist halt blöd wenn Sender über Astra auf dem Transponder des ORF mit drauf sind und dieser dann Regionalfenster sendet. Dann sind alle anderen Sender auf dem Transponder schwarz, kenne das von Folx.TV oder von RiC. Der Ton kommt auch da oft dann nur abgehackt.

Benutzeravatar
DVB Man
Newbie
Beiträge: 37
Registriert: 05.02.2017, 22:30

Re: Neue Sender 2018 bei Vodafone Kabel Deutschland

Beitrag von DVB Man » 29.08.2018, 19:27

PCNE auf 538Mhz wurde abgeschaltet und teilt sich im Timesharing mit NTD TV den Programmplatz.
Hinweistafel aufgeschaltet.
Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) ohne Select Video

Sky, gemacht aus Deinen Wünschen:
Deshalb gekündigt zum 31.08.18