Lokalradiosender im digitalen Kabel

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das digitale Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare digitale Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie Vorgängerpakete wie TV Basis HD, Kabel Digital HD, Kabel Digital Free und Privat HD.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11095
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von DerSarde » 26.07.2018, 09:37

Bei mir im Netz Augsburg wurde eben hitradio.rt1 südschwaben als neuer Lokalradiosender aufgeschaltet.

EDIT: Allerdings hat VFKD vergessen, den Sender auch auf einen anderen Programmplatz auf den HD-DVR zu verschieben. So liegt hitradio.rt1 südschwaben halt nun zusammen mit hitradio.rt1 nordschwaben auf Platz 105... :lol:
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11095
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von DerSarde » 26.07.2018, 14:31

Irgendwann in den letzten zwei Stunden wurde hier mit Donau 3 FM noch ein weiterer Lokalradiosender aufgeschaltet. :)
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Saarländer
Kabelexperte
Beiträge: 545
Registriert: 02.10.2007, 16:59
Wohnort: Saarland

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von Saarländer » 26.07.2018, 17:00

Johut hat geschrieben:
25.07.2018, 23:44
@Saarländer: Hallo, wieviel Programmanteil hat eigentlich "DasDing" bei der Regionalversion"UnserDing" für das Saarland. Wird eigentlich nur das Abend- und Nachtprogramm vom SWR übernommen oder auch Sendungen über den Tag?
Nee wie von dir beschrieben übernimmt UnserDing nur das Abend und Nachtprogramm von DasDing, der Rest wird in Saarbrücken produziert.

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29512
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von twen-fm » 26.07.2018, 19:47

Ich muss wieder auf die Klangqualität von antenne Saar und UnserDing zurückkommen. Heute habe ich auf den Homepages von antenne Saar und UnserDing gesehen, das es den jeweiligen Livestream in zwei Qualitäten gibt. Es gibt meiner Meinung nach keinen Zweifel mehr, das es sich dabei bei der (bundesweiten) DVB-C Einspeisung beider Programme um den miesen MPEG-2-Layer 3 Livestream mit 56 kbits handelt (das die Herrschaften im POC diese dann auch noch hochskalieren auf 192 kbits ist mehr als dreist).

Der Zeitverzug ist ganz leicht, so um 1,5 Sekunden, so das ein leichtes Echo entsteht wenn beide Signale (also z.B. von der Senderliste der Fritzbox und dem Stream) parallel gehört werden. Ich frage mich, warum wurde nicht gleich auf den qualitativ besseren Stream von 128 kbits? Dieser würde der angegebenen Bitrate von 192 kbits wenigstens einigermassen nahekommen, auch wenn dies ebenfalls eine Schummelei wäre. :roll:

Bei RFI hier in Berlin dasselbe: Ich habe die terrestrische Frequenz mit dem DVB-C Signal verglichen und die Klangqualität ist exakt die gleiche. Nur der Zeitverzug lässt aufhorchen: Dieser dauert ca. 10 Sekunden! Das terrestrisch ausgestrahlte Signal ist schneller als DVB-C! :shock:

Beide Signale müssen also via Satellit zugeführt werden, obwohl ich auch den Internetstream vermuten würde, aber da CSAT als Provider bei DVB-C angegeben wird, fällt der Stream wohl weg. Das terrestrische Signal ist in Mono, da nur eine Bitrate von 64 kbits bei der Heranführung über Sat genutzt wird, wie hier bereits erwähnt wurde. Also ist auch hier ein Schummeln seitens der VF-Techniker zu sehen: Die 64 kbits werden auf 192 kbits hochskaliert, obwohl es keinen Grund dazu gibt. Verstehe das, wer will... :kater:
Keine Signatur mehr!

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11095
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von DerSarde » 26.07.2018, 20:21

Die Providernamen bei den beiden neuen Lokalradios bei mir lauten übrigens:
- hitradio.rt1 südschwaben -> "Vodafone"
- Donau 3 FM -> "Illertissen"

Bei Donau 3 FM ist es ja klar, dass der in Illertissen abgegriffen wird, aber was könnte denn der Providername "Vodafone" für die Zuführung von hitradio.rt1 südschwaben bedeuten? :confused:
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Saarländer
Kabelexperte
Beiträge: 545
Registriert: 02.10.2007, 16:59
Wohnort: Saarland

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von Saarländer » 27.07.2018, 16:40

twen-fm hat geschrieben:
26.07.2018, 19:47
Ich muss wieder auf die Klangqualität von antenne Saar und UnserDing zurückkommen. Heute habe ich auf den Homepages von antenne Saar und UnserDing gesehen, das es den jeweiligen Livestream in zwei Qualitäten gibt. Es gibt meiner Meinung nach keinen Zweifel mehr, das es sich dabei bei der (bundesweiten) DVB-C Einspeisung beider Programme um den miesen MPEG-2-Layer 3 Livestream mit 56 kbits handelt (das die Herrschaften im POC diese dann auch noch hochskalieren auf 192 kbits ist mehr als dreist).

Der Zeitverzug ist ganz leicht, so um 1,5 Sekunden, so das ein leichtes Echo entsteht wenn beide Signale (also z.B. von der Senderliste der Fritzbox und dem Stream) parallel gehört werden. Ich frage mich, warum wurde nicht gleich auf den qualitativ besseren Stream von 128 kbits? Dieser würde der angegebenen Bitrate von 192 kbits wenigstens einigermassen nahekommen, auch wenn dies ebenfalls eine Schummelei wäre. :roll:
Der SR ist leider nicht wirklich schell auf dem Stand der Zeit, verstehe nicht wie man in der heutigen Zeit überhaupt noch einen MPEG-2 Layer 3 56kbit Stream anbieten kann. Das war vlt. vor 10 Jahren verständlich, aber nicht mehr 2018. Nur der SR war ja auch die letzte ARD Anstalt die das alte DAB auf DAB+ umgestellt hat. :roll:

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11095
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von DerSarde » 27.07.2018, 16:48

Wir haben eine Mitteilung bekommen, nach der im Netz Bremen nun auch Radio Roland digital unverschlüsselt eingespeist wird.
Radio Roland ist demnach der erste Lokalradiosender, der (obwohl er bisher nicht analog verbreitet wurde) nun dennoch digital eingespeist wird. :shock:
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
GLS
Helpdesk-Mitarbeiter
Helpdesk-Mitarbeiter
Beiträge: 4630
Registriert: 23.07.2009, 22:22
Wohnort: Würzburg

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von GLS » 27.07.2018, 21:59

Ich teile die hier im Thread geäußerte Vermutung, dass Vdf bei den lokal verfügbaren Radios generell in 192 kbit/s einspeist. Das ist wohl als ein "Radioslot" definiert, ähnlich den 4 Mbit/s CBR beim Lokal-TV (SD). D. h., wir können nicht ablesen, wie gut die Qualität der Zuführung ist. Es wird einfach alles in 192 kbit/s gewandelt, egal ob es vorher besser oder schlechter war, stereo oder mono...
Übersicht & Ausbaustand der Vdf-Kabelnetze [Regionen 1, 2, 3, 4, 7, 9] und der UM-Kabelnetze [Regionen 5, 6, 8]

Benutzeravatar
twen-fm
Ehrenmitglied
Beiträge: 29512
Registriert: 28.04.2006, 17:59
Wohnort: Berlin

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von twen-fm » 27.07.2018, 22:05

Exakt. Die eingespeiste Bitrate sagt nichts über die ursprüngliche aus.
Keine Signatur mehr!

Saarländer
Kabelexperte
Beiträge: 545
Registriert: 02.10.2007, 16:59
Wohnort: Saarland

Re: Lokalradiosender im digitalen Kabel

Beitrag von Saarländer » 28.07.2018, 12:13

Ja das Gefühl habe ich auch, auch alle ARD Radiosender werden ja noch immer mit 192 kbit/s eingespeist. :roll: