Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie Vorgängerpakete wie TV Basis HD, Kabel Digital HD, Kabel Digital Free und Privat HD.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Benutzeravatar
Gabriel
Newbie
Beiträge: 66
Registriert: 01.09.2012, 20:40

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von Gabriel » 01.10.2018, 15:31

Die Installation wurde 2006 von einem Elektro Fachgeschäft durchgeführt und wurde wenn ich euch
richtig verstehe nicht sachgemäß durchgeführt. 2006 war nur ein SchwaigerAnschluss im WZ
installiert
WZ Axing BSD 4-07 ersetzte 2012 den Schwaiger Anschluss. Die Kabellänge zum TV beträgt 3 Meter
SZ Kabellänge Anschluss WZ zum SZ beträgt ca. 17 Meter
GZ Die Kathrein und der Verstärker sind nur durch die Wand vom WZ getrennt. Die Kabellänge vom Kathrein zum TV im GZ beträgt 10 Meter.
Vor einigen Jahren wurde von einem KD Techniker der Verstärker AL 223 G und die Kathrein 64
installiert nachdem mit dem alten Equipment Empfangsprobleme beim TV im GZ (Analog Empfang) auftraten

Leider kann ich nicht mehr Angaben zur Installation machen

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von in-need-for-speed » 01.10.2018, 15:38

Also eine 7dB Durchgangsdose hinter einer 8dB Durchgangsdose mit nur 1,8dB Durchgangsdämpfung geht schon. Nur die Stichleitungsdose am Ende natürlich nicht. Dort hätte man aber theoretisch eine 4dB-Durchgangsdose {z.B. Kathrein ESD73} + Endwiderstand montieren können. Die Folge 14/14/10 oder 14/12/9 wäre natürlich sinnvoller gewesen.
Aber die Frage bleibt: Warum ist der Pegel bei der Konstellation so schlecht? Und wo kommt das Eingangskabel am HAV her?

Man könnte zur Klärung mal die Wandklappe aufprokeln, hinter der die Kabel zum HAV hervorkommen.
Zuletzt geändert von in-need-for-speed am 01.10.2018, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von in-need-for-speed » 01.10.2018, 15:52

Nachtrag: Irgendwer in deinem Wohnhaus muss doch wissen, wo das Kabel herkommt und wo der Hausübergabepunkt (kurz Hüp) sitzt!

Benutzeravatar
Gabriel
Newbie
Beiträge: 66
Registriert: 01.09.2012, 20:40

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von Gabriel » 01.10.2018, 16:55

Bei uns ist der Verstärker HVO V44 G eingebaut

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von in-need-for-speed » 01.10.2018, 17:01

Und wo hängt der? Und was ist dazwischen (bzw. wieviel Meter Kabel)?

Benutzeravatar
Gabriel
Newbie
Beiträge: 66
Registriert: 01.09.2012, 20:40

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von Gabriel » 01.10.2018, 17:06

Der Verteiler ist in der 2. Etage ich wohne in der 1. Etage.
Die Längenangabe, kann ich natürlich nicht mitteilen, da ich Kabelführung im Haus nicht kenne.

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von in-need-for-speed » 01.10.2018, 17:11

Etwas genauer könntst Du dich schon noch ausdrücken!

Hängt der Verteiler unmittelbar hinter dem HVO V44 G, oder ist der wieder wo anders montiert?

Bist Du sicher das du in der 1. Etage am Verteiler in der 2. Etage hängst?

Was ist das für ein Verteiler?

Benutzeravatar
Gabriel
Newbie
Beiträge: 66
Registriert: 01.09.2012, 20:40

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von Gabriel » 01.10.2018, 17:25

Wo der Verteiler ist weiß ich leider nicht. Aber vielleicht helfen die die Fotos weiter, wie gesagt, bin ich Laie in diesen Dingen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
kabelhunter
Moderator
Moderator
Beiträge: 14623
Registriert: 21.07.2011, 19:41
Wohnort: Rostock

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von kabelhunter » 01.10.2018, 17:45

Machen wir mal eine kleine Rechnung :
Im WZ eine AD von 7 dB durch die BSD 4-07
Im SZ kommen ca. 5,5 dB DD der WZ-Dose , 3,5 dB durch 17m Kabel und 8 dB AD der ESD 64 . Das sind 17 dB gesamt Dämpfung !
Im GZ kommen nochmal 2 dB für 10m Kabel und ca. 2 dB DD der ESD 64 dazu .Mit der AD der GUT 821 sind es dann schon 18 dB .
Ich würde folgende Änderung vorschlagen .
Im WZ eine axing BSD 21-14 , im SZ kann die kann die ESD 64 bleiben .
Im GZ wird die GUT 821 durch die BSD 4-07 mit Abschlusswiderstand ersetzt .
Die AD beträgt jetzt 14 dB im WZ , 13 dB im SZ und 16 dB im GZ .
Der Verstärker muss neu eingepegelt werden !
TV: PanaTX-L32V10e (Finnlandmodus) +ACL SW 1.19 +KD-Home HD + Sky komplett HD + Private HD . D02-Karte
Heimkino: Pana SC-PT480 EG-S
Pana DMR EH 545
Zwangsverkabelt^
Schönheit ist , was vom Charakter übrig bleibt !

Benutzeravatar
Gabriel
Newbie
Beiträge: 66
Registriert: 01.09.2012, 20:40

Re: Austausch Antennendose wegen zu geringer Signalstärke

Beitrag von Gabriel » 01.10.2018, 18:09

Ich nehme an du meinst folgende Dosen austauschen
derzeit
WZ axing BSD 407n
SZ GUT 821
GZ ESD 64
Vorschlag
WZ neu axing BSD 21-14
SZ neu axing BSD 4-07 mit Abschlusswiderstand
GZ bleibt ESD 64