Sperrung Kabelanschluss

Themenbereiche, die in diesem Forum Platz finden, sind das Fernseh- und Radioprogrammangebot allgemein, das frei empfangbare Fernseh- und Radioprogrammangebot, das Paket Vodafone Basic TV sowie Vorgängerpakete wie TV Basis HD, Kabel Digital HD, Kabel Digital Free und Privat HD.
Forumsregeln
Forenregeln

Die HD-Sender von RTL werden nur auf Smartcards des Typs D03, D08, G02 oder G09 freigeschaltet (nicht auf D02/D09!). Weitere Informationen hier!

Informationen zu HDTV bei Vodafone Kabel Deutschland gibt es im Helpdesk!

Bei Empfangsproblemen lohnt sich u.U. ein Blick in diesen Thread bzw. in den dort verlinkten Helpdesk-Artikel.
Landsberger
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 25.01.2019, 00:37

Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von Landsberger » 25.01.2019, 01:10

Hallo,

Ich hatte heute eine Benachrichtigungskarte von Vodafone im Briefkasten. Dabei geht es um „Wichtige Informationen zum Kabel-Anschluss von Vodafone“ wie man der Karte entnehmen kann. Auf dieser sind drei verschiedene Punkte und in meinem Fall ist ein Kreuz gesetzt. Über der Auflistung steht, das sich in dem Haus in dem ich zur Miete wohne (drei Parteien), ein Kabelnetz Übergabepunkt von Vodafone befindet.
Das,Kreuz ist an dem Punkt gesetzt an dem folgendes steht:
„Der Vodafone-Kabel-Anschluss soll gesperrt werden. Bitte rufen Sie den Vodafone-Berater zur Terminvereinbarung an.“
Darunter steht handschriftlich „fehlende TV Anmeldung“ sowie gedruckt Name und Kontaktdaten des Vodafone-Beraters.

Jetzt stellt sich mir die Frage, welchen Hintergrund das hat. Ich zahle meine Rundfunkbeiträge an die GEZ (die nichts mit dem Betreiber des Kabelnetzes, hier Vodafone, zu tun hat) und mein Telefon-/Internetanschluß habe ich bei der Telekom. Über die Nebenkosten werden monatlich Gebühren für die Bereitstellung von Kabelfernsehen abgerechnet. Das habe ich extra im Mietvertrag geprüft und dort ist dies neben Heizung, Wasser und Abfallgebühren aufgelistet. Demnach heißt das für mich, die Anschlußgebühren für das Fernsehen trägt (über die Nebenkosten der Mieter) der Vermieter (=Eigentümer des Hauses).

Deshalb würde ich gerne wissen welchen Hintergrund das hat, denn im Keller existiert nur ein Hausanschluss der dann auf drei Wohnungen verteilt wird. Das ich ihn nicht ins Haus beziehungsweise die Wohnung lassen muss ist mir bekannt. Ich habe auch schon Google bemüht und bin unter anderem auf das Stichwort Abzockmasche gestoßen.

Liegt hier wirklich ein Versuch vor unwissenden Kunden einen entsprechenden Vertrag anzudrehen oder hat es andere Gründe? Von einem Nachbarn weiß ich das er einen Internetanschluss via Kabel bei Vodafone hat.

Viele Grüße

Landsberger

Abraxxas
Kabelfreak
Beiträge: 1790
Registriert: 24.08.2010, 21:10
Wohnort: 67117

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von Abraxxas » 25.01.2019, 01:17

In so einem Fall würde ich den Vermieter anrufen. Der ist Vertragspartner.

DarkStar
Insider
Beiträge: 7039
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von DarkStar » 25.01.2019, 01:24

Einfach mal bei VF eine Verfügbarkeitsprüfung machen auf der Homepage.
Wenn dort Vodafone Connect buchbar ist, dann zahlt du dein Kabelanschluss nicht über die Nebenkosten.

robert_s
Insider
Beiträge: 3142
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von robert_s » 25.01.2019, 01:37

DarkStar hat geschrieben:
25.01.2019, 01:24
Einfach mal bei VF eine Verfügbarkeitsprüfung machen auf der Homepage.
Wenn dort Vodafone Connect buchbar ist, dann zahlt du dein Kabelanschluss nicht über die Nebenkosten.
Ich dachte, das kann man nicht mehr online buchen? Bei mir kommt jedenfalls heraus:
An Deiner Adresse ist GigaTV über Kabel verfügbar.
und ich bezahle definitiv kein Kabelfernsehen über die Nebenkosten.

Edit: Achso, wenn ich dann auf GigaTV klicke, steht rechts in dem Kasten:
v Kabelanschluss TV Connect enthalten (i)
Unter dem (i) steht allerdings auch wieder Quatsch:
Mit der Verfügbarkeitsprüfung hast Du sofort Klarheit

Ob Dein Kabelanschluss bereits eingerichtet ist, erfährst Du sofort nach der Verfügbarkeitsprüfung an Deiner Adresse. Wenn dort noch kein TV-Kabelanschluss bestehen sollte, buche Vodafone TV Connect für 10 € für zu Deinem TV Kabelprodukt hinzu - so bist Du voll versorgt.
Die Verfügbarkeitsprüfung hatte ich ja schon gemacht, und das System ist inzwischen offenbar so weit, dass es einem dann automatisch das mit reinsetzt, man also nichts mehr extra buchen muss. Nur den Text hat man wohl vergessen anzupassen.

Edit 2: Achso, der Text ist vor der Verfügbarkeitsprüfung derselbe...

reneromann
Insider
Beiträge: 4317
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von reneromann » 25.01.2019, 02:54

Die eigentliche Frage ist: Leitet der Vermieter die (vermeintlichen) Kabel-Grundgebühren auch weiter...
Oder ist das ein Überbleibsel für den Betrieb des hausinternen Netzes für (reinen) Antennenempfang?

Schau mal zur Höhe der monatlichen Gebühren für den Kabelanschluss. Bei unter 5 € mtl. solltest du stutzig werden - meist sind's (je nach Objektgröße) zwischen 7 und 14 €...

Landsberger
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 25.01.2019, 00:37

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von Landsberger » 25.01.2019, 08:36

Da ich erst im letzten Jahr in die Wohnung eingezogen bin habe ich noch keine Nebenkostenabrechnung erhalten. Im Mietvertrag sind nur die Bestandteile aus denen sich die Nebenkosten zusammen setzen aufgelistet, aber keine Beträge.

Mein Vermieter ist derzeit nicht zu erreichen, vermute mal Urlaub.

Wenn ich die Verfügbarkeitsprüfung mache zeigt er mir Kabelanschluss TV Connect enthalten in Verbindung mit dem berühmten Grünen Haken. Dementsprechend interpretiere ich das so, dass bereits ein Anschluss gegen Bezahlung besteht oder liege ich hier falsch?

3EF8879F-23D8-45C4-BFB2-C33EADDC04D8.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

DarkStar
Insider
Beiträge: 7039
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von DarkStar » 25.01.2019, 09:03

Enthalten meint in diesen Fall das er in dem Preis der unten angezeigt wird bereits eingerechnet ist.

Würde das ganze bereits über die Nebenkosten laufen, dann bekommst du folgenden Hinweis:
An Deiner Adresse verfügbar:
Vodafone GigaTV Cable
Du hast bereits einen Kabelanschluss Vodafone TV-Connect.
Bezahlst du jetzt also nichts, dann guckst du ohne gültigen Vertrag und die Sperre ist gerechtfertigt und sie wird auch erfolgen.
Du musst also bei VF einen Vertrag abschließen.

Trebo
Kabelfreak
Beiträge: 1270
Registriert: 15.06.2007, 01:10

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von Trebo » 25.01.2019, 12:04

Manchmal kündigen auch Hauseigentümer einen Mehrnutzervertrag, ohne die Mieter zu informieren.
Darüber können die VF-Hotline oder der Vermieter Auskunft geben.
--
Nicht überall, wo kein Smiley ist, ist auch kein Witz drin
500/50. Weiße FB 6490. Anschluss seit Juli 2007.

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von Flole » 25.01.2019, 13:58

Am besten die kostenlose Hotline (die 0800er) anrufen, das ganze schildern und die sagen dann obs ein offizieller Brief ist oder nicht, und da kannst du normalerweise auch den Termin vereinbaren.

Gastanmeldung
Fortgeschrittener
Beiträge: 416
Registriert: 13.08.2008, 21:06

Re: Sperrung Kabelanschluss

Beitrag von Gastanmeldung » 25.01.2019, 19:54

DarkStar hat geschrieben:
25.01.2019, 09:03
Enthalten meint in diesen Fall das er in dem Preis der unten angezeigt wird bereits eingerechnet ist.

Würde das ganze bereits über die Nebenkosten laufen, dann bekommst du folgenden Hinweis:
An Deiner Adresse verfügbar:
Vodafone GigaTV Cable
Du hast bereits einen Kabelanschluss Vodafone TV-Connect.
Das scheint aber nicht immer so zu sein. Ich habe TV auch in den Nebenkosten und bei mir steht nur

An Deiner Adresse ist GigaTV über Kabel verfügbar.

Gruß Gastanmeldung