Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 6111
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon DerSarde » 20.04.2017, 16:44

DarkStar hat geschrieben:Das mag für leicht Technisch auf die 6360 zutreffen, aber ich habe hier im Forum kein einziges Modemwerte Bild über die HB2 mit mehr als 2 US Frequenzen finden können.

Ich hatte bis vor einigen Monaten noch die HB2, und da waren im Menü hundertprozentig 4 Upstreams zu sehen.

EDIT: Hier ist ein Screenshot davon:
viewtopic.php?f=69&t=36381&p=542082&hilit=6360#p542099
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 200 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 6111
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon DerSarde » 20.04.2017, 20:06

robert_s hat geschrieben:Bzw. wegen zu starker Rückwegdämpfung/-störungen, oder? Die Fritzbox dreht doch nur die Pegel so auf, weil das CMTS sie aufgrund zu schwachen/schlechten Signals dazu auffordert...

Wobei ich dann nicht verstehe, weshalb die Modulation auf 64-QAM ist. Wenn der Upstream schlecht ankommt, wird die doch reduziert...?!?

Beim Upstream sind Modulation und Pegel durchaus zwei Paar Schuhe.

Die Modulation wird durch das CMTS dann reduziert, wenn es äußere Einflüsse auf den Rückweg gibt. Am öftesten passiert das durch Rückwegstörer. In diesem Fall kann die Modulation bis auf QPSK absinken, und im schlimmsten Fall brechen einige Upstreams auch ganz weg. Betroffen ist in diesem Fall aber immer das gesamte Segment, da die CMTS ja die Modulation bestimmt.

Schlechte Upstreampegel können aber auch nur in einem einzelnen Gebäude auftreten, z.B. durch ein schlecht eingepegeltes Hausnetz. Auch hier können bei extrem schlechten Pegeln einzelne Upstreams komplett wegbrechen, allerdings betrifft das dann in diesem Fall wirklich nur das jeweilige Gebäude. Im Nachbargebäude, das gut eingepegelt ist, funktionieren dieselben Upstreams dann weiterhin perfekt. Auch die Modulation bleibt in diesem Fall somit im gesamten Segment auf 64QAM stehen, da er in einem solchen Fall ja nicht durch äußere Einflüsse gestört wird...
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 200 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Linus_Pauling
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 27.03.2014, 21:14

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon Linus_Pauling » 20.04.2017, 20:12

Hallo,

es ist in der Tat immer nur das Internet betroffen.
TV läuft immer einwandfrei.
Die Nachbarn haben auch keine Sorgen.

Danke vorerst für die Ausführungen, wobei ich nicht alles verstanden habe.
Meine Ursprungsfrage war ja wieviel Abbrüche akzeptabel sind.
Keine? Eigentlich?

Und kann ich den Techniker auf eure Argumente hinweisen?
Liegt bzgl. der Uploadkanäle ein technischer Defekt vor?

Danke!

Linus_Pauling
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 27.03.2014, 21:14

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon Linus_Pauling » 21.04.2017, 10:40

Moin zusammen,

der Techniker war da und hat die Fritzbox getauscht.
Euer Hinweis, dass nur 2 Uploadkanäle angezeigt werden hat ihn auch stutzig gemacht. Er hat mit seinen Messgerätenm alle 4 Uploadknäle angezeigt bekommen.

Nach Fritzboxtausch stellt es sich wie folgt dar:

Vorher:
Bild

Nachher:
Bild


Jetzt habe ich nur leider die alte Firmware 6.06 auf der neuen Box :-(
Auf der alten Box hatte ich die 6.50 und jetzt kann ich die Sicherung nicht zurück spielen...
Es wird escht nie langweilig... ÄTZEND! Jetzt laufe ich da wieder hinterher...

Naja, andere Baustelle.

Ich danke euch zumindest für die Beiträge, hat mir geholfen!

Gruß
Linus

DarkStar
Insider
Beiträge: 3911
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon DarkStar » 21.04.2017, 10:53

Die Firmware wird in den nächsten 48-72h Automatisch Aktualisiert.
Bild

Linus_Pauling
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 27.03.2014, 21:14

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon Linus_Pauling » 21.04.2017, 11:15

DarkStar hat geschrieben:Die Firmware wird in den nächsten 48-72h Automatisch Aktualisiert.


Hallo,

ist das ganz sicher?

DarkStar
Insider
Beiträge: 3911
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon DarkStar » 21.04.2017, 11:16

Ja ist es.
Bild

DarkStar
Insider
Beiträge: 3911
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon DarkStar » 23.04.2017, 11:09

Und mittlerweile das FW Update bekommen?
Bild

Benutzeravatar
Webmark
Fortgeschrittener
Beiträge: 321
Registriert: 22.07.2010, 21:13

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon Webmark » 23.04.2017, 13:14

Der MSE der Austauschbox dürfte insgesamt etwas höher liegen und ist insbesondere bei Kanal 3 ( 32,8 dB) bereits grenzwertig. Bei der alten Box waren diese Werte besser.
Modemwerte Fritz!Box: Internet -> Kabel-Informationen -> Kanäle
Übersicht Modemwerte
Übertragungsgeschwindikeit und Transparenzangaben Bandbreite [AGB - Internet und Telefon - Stand: November 2016]
Realistischer Geschwindigkeitstest

Linus_Pauling
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 27.03.2014, 21:14

Re: Wieviele Verbindungsabbrüche pro Tag sind akzeptabel?

Beitragvon Linus_Pauling » 25.04.2017, 10:02

Hi,

ja das Update ist in der Nacht gekommen.
Vielen dank.

Insgesamt hatte ich bis jetzt keine Abbrüche mehr.
Die technischen Werte mögen schlechter sein, beeinträchtigen mich aber bis jetzt zum Glück nicht...

Irgendwie ändert sich das auch ständig.
Hier ein aktueller Shot:

Bild


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Störungen, Ausfälle und Speedprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast