Jeden Tag Störungen in den Abendstunden - Vermutungen zu Ursachen / Was tun?

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
HERRMANN STAHL
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2019, 15:38

Jeden Tag Störungen in den Abendstunden - Vermutungen zu Ursachen / Was tun?

Beitrag von HERRMANN STAHL » 11.06.2019, 20:53

Hallo,

ich habe seit geraumer Zeit, mitlerweile 1 bis 2 Monate mit aktuellem Ausmaß, extreme Einbrüche der Down- und Uploadraten und/oder Latenzprobleme in den Abendstunden (meist zwischen 18:00 / 19:00 bis 22:00 / 23:00. Hier genauer geschildert: https://forum.vodafone.de/t5/Störungsme ... 34#M194295.
Sieht dann so aus: Ein Techniker war bereits vor Ort und konnte keine Probleme feststellen. Angeblich soll das Netz überlastet sein und ein Netzausbau bis Anfang Juli durchgeführt werden. Steht mir nun für den genannten Zeitraum Entschädigung bzw. Preisnachlass zu? Bzw. Sonderkündigungsrecht, welches ich eigentlich nicht nutzen möchte, da die Angebote der DSL-Anbieter bei mir eigentlich nicht konkurrenzfähig sind? Und wie muss ich hier vorgehen?

Gibt es eine Anlaufstelle oder ein Portal, bei dem ich mich über den Support beschweren kann? Jeder Anruf bei der Hotline war verschenkte Zeit. Die ersten Male wurde keine Störung festgestellt und das Ticket nach einer Messung in der folgenden Nacht geschlossen. Mitlerweile erreiche ich gar keinen mehr, und das Gespräch ist nach mehrfachem eingeben der Kundennummer, welche schon automatisch erkannt wurde, da ich vom Festnetz anrief, einfach beendet.
Außerdem habe ich heute mittag versucht herauszufinden, wie ich den neuen Sagemcom Fast5460 im Bridgemodus aus meinem Netzwerk erreichen kann, oder wie ich den DHCP-Server des besagten Gerätes ausschalten kann, aber als ich endlich jemanden erreicht hatte, hat besagter Mitarbeiter dann auf die Frage geantwortet, Sie müsste einen Kollegen fragen, und dann aufgelegt.

/RANT ...
Tut mir Leid für die vielen Fragen und den mehr oder weniger Off-Topic Teil, aber ich bin gerade relativ mad...

Grüße

Herrmann

m4rten
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 19.05.2019, 13:16

Re: Jeden Tag Störungen in den Abendstunden - Vermutungen zu Ursachen / Was tun?

Beitrag von m4rten » 12.06.2019, 20:42

Hallo,

ich habe aktuell das gleiche Problem. Zu hoher Ping in den Abendstunden (18:00-23:00 Uhr) . Down und Upstream sind aber i.o. .

Was ich schon ausprobiert habe:

- Techniker da gehabt, hat eine Mediendose gesetzt. Das war auf jeden Fall nötig, da der Pegel zu hoch war, aber hat nichts gebracht.
- 48 Stunden diagnose von Vodafone durchlaufen lassen. Darauf hat mich ein erfahrenerer Techniker aus Berlin angerufen, der hat mir eine IPv4 im Vertrag eingestellt. Er meinte, genau für das Pingproblem sollte diese Maßnahme helfen.
- Anderen Kabelrouter ausprobiert ( Fritzbox 6590)
- Pegelwerte kontrolliert, sind im Toleranzbereich ( wurde ja auch nochmal vom Techniker eingepegelt)

Alles sieht natürlich so aus, das die Kopfstelle überlastet ist, wenn alle abends im Internet sind.
Ich habe auch vom Techniker der vor Ort war gehört, dass einfach zuviele Lizenzen verkauft wurden und jetzt das Netz überlastet ist. Er meinte auch das diese Pingprobleme seid der Umstellung von analog zu Digitalfrequenzen zugenommen haben.

Also vielleicht hilft es ja zumindest bei dir, wenn du gezielt nach der IPv4 umstellung fragst. ( Das bedeutet du bekommst keine IPv6 mehr zugewiesen)

Hier noch ein Bild meiner Aufzeichnungen. Habe hier mit einem Raspberry Pi im lokalen Netzwerk sowie zu den größeren Servern im Internet angepingt. (HoTs = Heroes of the Storm)
[ externes Bild ]


Schöne Grüße !

HERRMANN STAHL
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2019, 15:38

Re: Jeden Tag Störungen in den Abendstunden - Vermutungen zu Ursachen / Was tun?

Beitrag von HERRMANN STAHL » 12.06.2019, 21:06

Vielen Dank, da mein Router vom Techniker getauscht wurde erhalte ich tatsächlich wieder eine IPv6 Adresse, obwohl ich vorher, nach Anruf, nur eine IPv4 Adresse bezogen habe. Hilft vielleicht ein wenig. Zumindest wieder ein Grund, bei der großartigen Hotline anzurufen :wand:
Aber das Groß des Problems war auch mit der reinen IPv4 Adresse vorhanden.

Benutzeravatar
Menne
Kabelfreak
Beiträge: 1999
Registriert: 21.07.2013, 13:04
Wohnort: Pappenheim

Re: Jeden Tag Störungen in den Abendstunden - Vermutungen zu Ursachen / Was tun?

Beitrag von Menne » 12.06.2019, 22:44

Signalpegel posten!
Der Glubb is a Depp!

HERRMANN STAHL
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 11.06.2019, 15:38

Re: Jeden Tag Störungen in den Abendstunden - Vermutungen zu Ursachen / Was tun?

Beitrag von HERRMANN STAHL » 12.06.2019, 23:20

Hatte ich gestern vergessen. Für mich sehen die Pegel gut aus. Die Screens sind zwar gerade nach den abendlichen Problemen entstanden, und sahen gestern, währenddessen, auch so aus. Aber ich mache morgen noch einmal welche.
Pegel.PNG
Pegel2.PNG
worter.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Samchen
Insider
Beiträge: 4007
Registriert: 19.02.2012, 23:43
Wohnort: Hansestadt Wismar

Re: Jeden Tag Störungen in den Abendstunden - Vermutungen zu Ursachen / Was tun?

Beitrag von Samchen » 13.06.2019, 06:17

Die Werte sind top👍