Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Internet und Telefon gestört oder gar ganz ausgefallen? Speedprobleme, die nicht offensichtlich auf die verwendeten Geräte zurückzuführen sind? Dann ist dieses Forum genau richtig!
Forumsregeln
Forenregeln
sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 559
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von sch4kal » 08.09.2018, 18:55

VDFKDpotato hat geschrieben:
08.09.2018, 13:25
VPN bzw. eine separate SSH-Verbindung war bisher der einzige Tipp und ist nun keine eigentliche Lösung des Problems, sondern ein umbequemes Umgehen einer Restriktion die ja angeblich nicht mehr existiert. Zumal es etwas lächerlich ist jedes mal wenn man den Download nutzen möchte erstmal den VPN einzuschalten und dann seinen ganzen Traffic (nicht nur des Downloads) über den VPN umgeleitet zu haben. Von den Zusatzkosten ganz zu schweigen.
Viel interessanter wären doch Ideen wie man dies handfest nachweisen und protokollieren könnte oder zur Beseitigung der eigentlichen Drosselung. Da fehlt mir das nötige Fachwissen dazu, vermute aber es ist schwierig nachzuweisen dass Vodafone dies macht. Selbst hier in diesem Forum wird man ja quasi direkt ausgelacht wenn man von seinen eigenen Erkenntnissen berichtet. Es hat sich nichtmal jemand die Mühe gemacht zu erklären oder wenigstens zu spekulieren warum sonst der Schnitt so hart und überaus künstlich sein könnte um Punkt 8 Uhr und Mitternacht. Stattdessen wird hier Vodafone nahezu vergöttert und ideologisch verteidigt.
Sorry, aber wer bei der Nutzung von OCH, die wie von den Vorrednern bereits genannt zum größten Teil fürs Filesharing von illegalem Content genutzt werden, kein VPN verwendet handelt schon grob fahrlässig. Ich uppe da auch hin und wieder Backups aber überwiegend nutzt man sowas doch nur für Eines ;). Die Tipps bei denen du dir sicher sein könntest, das VF explizit OCH drosselt, wurden bereits genannt und sind mMn. alternativlos. Nutze Sie oder lasse es, zumal ein Abo bei SO auch nicht viel weniger kostet als ein VPN oder vServer.

VDFKDpotato
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 05.09.2018, 00:16

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von VDFKDpotato » 08.09.2018, 19:07

DarkStar hat geschrieben:
08.09.2018, 13:47
Schon mal daran gedacht das auch der OCH schuld sein kann, bzw. das Routing?
Ja. Im ersten Post schrieb ich ja deswegen, dass ich den ersten Fall ausschließen konnte da zur gleichen Zeit sich die selben Dateien bei einem Kollegen problemlos laden lassen so wie über eine Zwischenverbindung. Das Routing/Peering hätte ich im Visier wenn es rund um die Uhr langsam(er) läuft oder die Geschwindigkeit zumindest stetig langsamer wird zu 8-10 Uhr hin und auch nicht "zufällig" eine Woche nach meinem Vertragsbeginn anfängt. Alles andere sieht doch sehr gewollt aus, meinst du nicht?
Lutze hat geschrieben:
08.09.2018, 14:24
Ich kann ja mal spekulieren. Das Netz ist bei dir im Segment zu den Zeiten stark überlastet und wird deshalb vorausschauend eben zu festen Zeiten eingeschränkt wie es ja oben beschrieben wurde.
Also in anderen Worten: Vodafone drosselt.
Und deine Begründung deckt sich mit dem was ich hier die ganze Zeit sage.
Wenn wir mal annehmen, dass dieser Fall hier vorliegt, dann fände ich eine reaktive Drosselung (eben nur dann wenn das Segment wirklich zur Auslastung tendiert) viel angebrachter als diese (scheinbar permanente) proaktive Drosselung. Und entweder scheinen die ja dann das ganze Kundensegment zu drosseln (zufällig genau eine Woche nachdem ich hinzugestoßen bin) oder man selber landet scheinbar auf einer "permanenten Blacklist" (oder wie auch immer man das nennen würde).
In der ersten Woche keine Probleme gehabt (ich denke da hatte ich auch etwas mehr geladen, jedoch weiterhin unter dem SO-Wochenlimit geblieben, womit hier ja viele aber scheinbar auch kein Problem haben), und ab der zweiten Woche ist bei mir nun permanent tagsüber diese Drosselung. Seit über 3 Monaten.
sch4kal hat geschrieben:
08.09.2018, 18:55
Die Tipps bei denen du dir sicher sein könntest, das VF explizit OCH drosselt, wurden bereits genannt
Habe ich die überlesen oder meinst du weiterhin VPN/SSH? Falls ja: wie gesagt, das Laden der Datei über eine Zwischenverbindung (VPN/RDP) geht problemlos, wäre hier fürs Forum aber ja kein handfester Beweis dass Vodafone drosselt, da dies ja dann am Peering oder Routing etc. liegen könnte.

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 559
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von sch4kal » 08.09.2018, 19:51

Wenn du beweisen willst, dass die Problematik auf ein schlechtes Routing zurückführen ist bleibt dir nur noch der Test über VF DSL oder LTE über. Das Backbone Netz müsste für alle 3 Zugangsarten dasselbe sein.

Zeig doch mal den mtr oder einen Traceroute Ausschnitt von deinem Anschluss aus zu einem SO Server.

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von in-need-for-speed » 09.09.2018, 15:37

Nicht wirklich. Weil Vodafone KDG immernoch das KDG Glassfaser Backbone nutzt. DSL meines Wissens nicht und LTE höchstens bei neuen Masten (gibt es die?).

Benutzeravatar
Webmark
Kabelexperte
Beiträge: 964
Registriert: 22.07.2010, 21:13

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von Webmark » 09.09.2018, 16:44

Wozu diskutieren, die Themenüberschrift ... Warnung... sagt bereits alles.... :flöt:
Red Internet & Phone 500 Cable | FRITZ!Box 6591 Cable . DOCSIS 3.0 - 32/4 Kanäle . DOCSIS 3.1 - 1/0 Kanal . FRITZ!OS: 7.04 | 2 FRITZ!WLAN Repeater 1750E . FRITZ!OS: 7.12

Vorgegebene Pegelwerte.pdf | Vodafone-Kabel-AGB für Internet und Telefon

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 559
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von sch4kal » 10.09.2018, 09:48

in-need-for-speed hat geschrieben:
09.09.2018, 15:37
Nicht wirklich. Weil Vodafone KDG immernoch das KDG Glassfaser Backbone nutzt. DSL meines Wissens nicht und LTE höchstens bei neuen Masten (gibt es die?).
Die Zusammenführung ist doch weniger das Problem...da müsste VF lediglich ein paar Fasern durch die Rechenzentren von Equinix, Interxion, Digital Realty in FRA/DUS/HAM/BER etc. werfen.
Das sollte man in 2 Jahren hinkriegen, spart ja auch wieder doppelte Kosten und würde die Redundanz erhöhen.

in-need-for-speed
Kabelexperte
Beiträge: 841
Registriert: 21.08.2018, 16:44

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von in-need-for-speed » 10.09.2018, 14:36

Bis vor kurzem waren es noch komplett getrennt Schwesterfirmen. Mittlerweile gibt es immerhin ein gemeinsames Vodafone Online-Kundenkonto für Kabel, DSL und mobile. Und intern eine Gemeinsame Kundendatenbank. Bis die Technik zusammenfliesst, kann noch Generationen dauern. Immerhin mit dem Vorteil, das die Internet-Anbindung des Backbone bei Vodafone KDG zuverlässiger/leistungsfähiger ist als bei Vodafone DSL.

adriaan
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 26.01.2019, 14:16

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von adriaan » 27.01.2019, 15:19

Hab aktuell auch das Problem, dass mein Anschluss nach Umstellung von 400 auf 1000mbit tagsüber krötenlahm via Share Online ist. Am ersten Tag der Umstellung hatte ich volle Bandbreite, aber bereits ab Tag 2 bricht der Download auf gerade knapp 10Mbyte/S ein (von ü100 möglichen).
Kann das aktuell jmd bestätigen? Bei der 400er hab ich selten Bandbreitenprobleme gehabt

user137
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 28.01.2019, 23:37

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von user137 » 29.01.2019, 00:07

Ich kann bestätigen, dass Vodafone täglich zwischen 20.00 und 0.00 Uhr stark drosselt. Ich sauge und uploade viel. Ich habe seit ca. einem halben Jahr eine 500 MBit Verbindung von Vodafone über Kabel. Die Downloadraten brechen regelmäßig bis unter 50MBit und die uploadraten bis unter 6 Mbit runter. Ich hatte vorher einen 200MBit, das hat zum Schluß gut funtioniert. Hardware habe ich komplett ausgetauscht, bzw. habe verschiedene Hardware synchron laufen. Egal ob Kabel-Modem oder Fritz!Box Cabel, egal ob 1Gbit, oder 10GB NIC und Cat6 Kabel, ich werde regelmäßig abends zur Hauptzeit gedrosselt und das von Anfang an. Ich habe mich regelmäßig bei Vodafone beschwert und habe auch regelmäßig Gutschriften bekommen, so das ich teilweise 0 Euro bezahlt habe. Dies muss aber monatlich beantragt werden und bringt mich auf Dauer nicht weiter. Ich möchte natürlich jederzeit auf die volle Bandbreite zugreifen können. Bei meiner letzten Beschwerde ist der Callcenteragentin raus gerutscht, dass die Techniker für meinen Anschluss zu hohe Downloadraten registriert haben. Ich nehme an, dass ich somit markiert bin, oder auf einer schwarzen Liste stehe. Allerdings habe ich bei der telefonischen Bestellung welche auf das Band aufgenommen wird, explizit gefordert, dass ich keine Drosselung wünsche und meine 500 MBit Bandbreite garantiert wird. Dies wurde mir bestätigt! Vodafone wirbt damit, dass keine Drosselung mehr vorgenommen werden und echte Flatrates ohne Volumenbegrenzung angeboten werden. Tja schöner Mist. Und der Passus in den AGB's bezüglich den bevorzugten Datenverkehr am Netzknoten wiederspricht der Datenneutralität. Man könnte das vergleichen, dass z.B. meine Heizung zwischen 20.00 und 24.00 Uhr nur mit 1/10 Leistung funktioniert, weil der Nachbar Kinder hat. Das würde auch keiner akzeptieren. Ich finde das nicht in Ordnung. Allerdings kann man wenig dagegen machen, da ich auf Kabel mit den hohen Datenraten angewiesen bin, kann ich nicht kündigen/wechseln. Über Telefon ist bei mir bei 100MBit schluß.

reneromann
Insider
Beiträge: 4375
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Warnung an alle Interessenten: Vodafone drosselt doch

Beitrag von reneromann » 29.01.2019, 00:17

user137 hat geschrieben:
29.01.2019, 00:07
[...]dass ich keine Drosselung wünsche und meine 500 MBit Bandbreite garantiert wird. [...]
Wenn du IMMER garantierte 500 MBit/s haben willst, geh z.B. zu Colt. Da bekommst du garantierte 500 MBit/s - ohne Drosselung. Nur heule dann bitte nicht über den Preis rum. Nur im Privatkundenmarkt wird dir das niemand zugestehen.
Und noch was: Du wirst nicht gedrosselt, sondern VF nimmt sog. netzerhaltende Maßnahmen vor. Und wenn du da über die Stränge schlägst, bist du der Erste, den es dann trifft - damit alle anderen Kunden im Segment wenigstens "halbwegs" vernünftig das Internet benutzen können.

Und VF verstößt mit der Regelung in den AGB auch nicht gegen die Netzneutralität - denn sie beeinflussen/drosseln nicht einzelne Seiten, sondern Verkehrsklassen nach Priorität.
Da kommt halt zuerst VoIP/zeitkritische Anwendungen, dann normales Surfen und zu guter Letzt P2P/OCH. Von dieser Drossel sind aber ALLE OCH betroffen.

Und du kannst mir nicht erzählen, dass du bei OCH täglich mehrere 10..100 GB übertragen musst - noch dazu privat.
Wer das beruflich macht (abgesehen davon, dass man berufliche Daten nicht wirklich über OCH teilt), hat einen Business-Anschluß und oben drein nimmt der dann auch wirklich entsprechende Business-Angebote (nicht nur den Business-Tarif bei VF, sodern wirklich GF-Anbieter oder SDSL-Anbieter) in Anspruch.