Aktuelle Software für SmardTV

In diesem Forum geht es um das AlphaCrypt-Modul und die von Vodafone Kabel Deutschland offiziell unterstützten CI+-Module von SMiT bzw. SmarDTV.
Forumsregeln
Forenregeln
BURNer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 15:04

Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von BURNer » 07.02.2019, 15:43

Hallo zusammen,

ich würde gerne wissen, ob die Firmware von meinem CI Modul aktuell ist, bzw. ob es noch Updates gibt:

Hardware:
gelbes SmardTV Ci+ Modul, 2013 bei Kabel Deutschland gekauft
P/N: CI0315 KDE01 R1.1
Smartcard: D08

Anzeige laut TV:
Software: 09.00.50.02.10.05, 004
Hardware Version: 01000102
Letzte Aktualisierung: 12.10.2013

Modul und Karte waren in einem LG 65B7D
Ich habe das Software Update manuell angestoßen: es wird keine aktuelle Software gefunden.
Es werden alle gebuchten Sender freigeschaltet.


Hintergrund:
Problem / Grund für mich, nach Updates zu suchen:
gelegentliche Bildaussetzer bei WeltHD
gelegentliche Artefakte bei andere Sendern

Ich habe in den Foren oft gelesen, dass daran meist günstige Baumarkt Kabel Schuld sind, und dass passive Verteiler (1 TV Anschluss auf 2 Geräte) ungünstig sind.

Die Kabel im Wohnzimmer habe ich bereits gegen neue Kabel ausgetauscht.
Die Kabel für das Schlafzimmer sind bestellt.
Den passiven Verteiler habe ich durch einen Axing TVS 8-01 ersetzt.
Durch den aktiven Verteiler sind die Signalpegel etwas zu hoch (knapp über 70), habe Sie über Axing TZU 4-00 BK Dämpfungsregler auf unter 67 DB gedämpft.

Zu Testzwecken habe ich das CI+ Modul samt Karte aus dem LG genommen und den Sagecom Receiver vom Zweit TV angeschlossen.
Auch mit dem Sagecom habe ich noch die Emfpangsprobleme (muss aber auch noch die Kabel beim Zweit TV ersetzen)

Da das Modul derzeit rumliegt, hier nun meine anfänglich gestellte Frage:
gibt es noch Updates?
Dann könnte ich das Modul an meinem Samsung ES8090 anschließen.
Nachdem ich das aber schon stundenlang am LG versucht habe, würde ich gerne wissen, ob sich das lohnt
(stundenlang auf verschiedenen Sendern wie QVC SD, RTL HD, RTL-Nitro SD laufen lassen)
Karte und Modul waren vorher jahrelang im Samsung ES8090.


Vielen Dank im Voraus
Schönen Gruss
BURN

BURNer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 15:04

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von BURNer » 13.02.2019, 13:52

Kurze Rückmeldung: eine neuere Software wird nicht gefunden / gibt es nicht

Hab das CI Modul nochmal in den Samsung gesteckt und auf verschiedenen Sendern laufen lassen.

Hatte auch das CI Modul entfernt und "Mute, 2, 4, 7, Exit" gedrückt und nach dem CIPLUS Storage Test: Success wieder eingesteckt.

Peter65
Insider
Beiträge: 8943
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von Peter65 » 13.02.2019, 21:40

BURNer hat geschrieben: Hintergrund:
Problem / Grund für mich, nach Updates zu suchen:
gelegentliche Bildaussetzer bei WeltHD
gelegentliche Artefakte bei andere Sendern
Bei Welt HD sind wohl gelegentliche Bildstörungen nicht "unnormales", also hier so unbekannt nicht.
Andere Sender, welche?

Die Modulversion ist die aktuelle, ob da noch was kommt, ungewiß, auch würde ich bei deinem Problem nicht unbedingt auf das CI+Modul tippen.
Antennenkabel, OK, wenn man die gegen bessere austauscht. Aber das Signal erst zu verstärken um es dann zu dämpfen, nicht wirklich optimal.
Zumal wenn das Signal gestört ist, wird auch das mit verstärkt.
Einen Verteiler zu wenden wenn nur ein Anschluß vorhanden ist OK, nur teste das mal wenn nur der Sagemcom Receiver angeschlossen ist. Ohne Verstärker!
Der zeigt ja die dB Werte und auch den BER an, letzterer ist auch nicht uninteressant.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Yamaha RX-V500D
Internet & Phone: FritzBox 6590, Kabel 200 Mbit/s
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U

BURNer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 15:04

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von BURNer » 15.02.2019, 01:14

Hallo Peter,

vielen Dank für dein Feedback.

ich glaube auch nicht unbedingt, dass es am CI Modul liegt, habe nur ein paar mal gelesen, dass CI Module Störungen hervorrufen können und wollte das ausschließen.

Letztendlich vermute ich, dass es am Signal im Haus liegt, da das Kabel durch 6 Mietparteien durchgeschliffen wird.
Wer weiß, was bei anderen Nachbarn da so verlegt / verbaut ist.

---

Zu deinen Anmerkungen:

erst Signal verstärken, dann dämpfen....

ich hatte hier jahrelang einen passiven Splitter.
Es gibt nur eine Antennendose pro Wohnung.
Vor kurzer Zeit gab es einen Totalausfall vom TV Signal bei uns.
Ein Techniker kam. Es lag an einer defekten Dose und einem defekten Kabel im Haus.
Kabel im EG und Dachgeschoss wurden dabei ersetzt und die Anlage neu eingepegelt.

Mit dem passiven Verteiler hatte ich danach etwas über 50 DB (gemessen am Sagecom im Schlafzimmer mit Kabelverlängerung vom TV Anschluss, welcher im Wohnzimmer ist)

Gelesen habe ich, dass 67 DB ideal sind (je nach Frequenz Band)

Dann habe ich mir den aktiven Axing Verteiler mit Verstärkung gekauft.
Der Empfang (im Wohnzimmer mit LG TV und CI Modus) ist dadurch eher schlechter geworden: mehr Bildfehler/Artefakte und das Umschalten zwischen den Senden dauerte spürbar länger (insbesondere bei HD Sendern)

Darum habe ich den regulierbaren Dämpfungsregler eingesetzt um auf, bzw. unter die 67 DB zu kommen
Dadurch gingen die Fehler etwas zurück und das Umschalten zwischen den Sender ging wieder schneller

----

Andere Sender, welche?
Sat1 HD, Pro 7 HD, Vox HD
-> in unregelmäßigen Abständen Artefakte, kein Ausfall (schwarzer Bildschirm)


----


Ich teste das die nächsten Tage gerne mal mit und ohne Verstärker am Sagecom


Schönen Gruss

BURN

Peter65
Insider
Beiträge: 8943
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von Peter65 » 15.02.2019, 14:53

BURNer hat geschrieben: Mit dem passiven Verteiler hatte ich danach etwas über 50 DB (gemessen am Sagecom im Schlafzimmer mit Kabelverlängerung vom TV Anschluss, welcher im Wohnzimmer ist)
Etwas über 50dB, gut das könnte zuwenig sein.
"Messen", der Sagemcom ist ja kein Meßgerät, immer so dicht wie möglich an der Antennendose.
Teste erstmal wie sich TV, DR direkt an der Antennendose verhalten, also ohne Verteiler.

Ich kanns nachvollziehen, das mit Verstärker und anschließender Dämpfung, besser wäre wenns notwendig ist ein regelbarer Verstärker.

https://axing.com/produkt/tvs01400/
Zum Beispiel.
Und klar, auch die Antennenkabel austauschen.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Yamaha RX-V500D
Internet & Phone: FritzBox 6590, Kabel 200 Mbit/s
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U

BURNer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 15:04

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von BURNer » 16.02.2019, 16:43

Stimmt schon, messen ist mit dem Receiver relativ, aber halt die einzige Möglichkeit die mir zur Verfügung steht.

Hab ein paar Variationen durchgetestet: mal mit, mal ohne Verstärker (2fach Verteiler), mal mit mal ohne Dämpfungsregler
Der Sagecom zeigt immer E-7 (sowohl im Wohnzimmer, wie auch im Schlafzimmer)
BER schwankt zwischen 1.0 und 8.0

Im Wohnzimmer, ohne Verstärker, ohne Dämpfungsregler wird angezeigt: 64 dB
(direkt an der Dose mit einem 2 Meter Kabel angeschlossen)
auch dann gibt es die Aussetzer bei Welt HD und die Artefakte bei Sat1 HD, Vox HD


Kabeltechnisch habe ich im Einsatz:
Ein langes Kabel vom Wohnzimmer zum Schlafzimmer: Quattro Line High Class Koaxial Cable 120 dB BZT KU 11 888 CE 246
Vor ein paar Jahren verlegt

Die neuen Kabel:
135 dB, 5fach geschirmt, mit vergoldeten Kompressionssteckern, fertig konfektioniert



Mein Vermieter lässt demnächst die Dosen wechseln.


Ich glaub das warte ich erst mal ab,
wenn das nichts verbessert überlege ich mir den von dir empfohlenen TVS 14-00
Ist der generell qualitativ besser, oder hab ich da nur den Vorteil, dass ich die Dämpfung direkt am Gerät einstellen kann und keine Dämpfungsregler mehr brauche?

Schönen Gruss
BURN

Peter65
Insider
Beiträge: 8943
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von Peter65 » 16.02.2019, 21:15

BURNer hat geschrieben: Hab ein paar Variationen durchgetestet: mal mit, mal ohne Verstärker (2fach Verteiler), mal mit mal ohne Dämpfungsregler
Der Sagecom zeigt immer E-7 (sowohl im Wohnzimmer, wie auch im Schlafzimmer)
BER schwankt zwischen 1.0 und 8.0
BER mit E-7 ist Ok für den Sagemcom, das die Werte etwa schwanken auch normal.
Sagemcom welcher?
BURNer hat geschrieben: Im Wohnzimmer, ohne Verstärker, ohne Dämpfungsregler wird angezeigt: 64 dB
(direkt an der Dose mit einem 2 Meter Kabel angeschlossen)
64dB, da brauchst du eigentlich keinen Verstärker, ausgehend von der Angabe.
Selbst mit Verteiler der dämpft um ca. 3,5dB, auch die Kabeleigendämpfung beachtet, sollte der Pegel am 2. Gerät noch höher sein als 55dB.
BURNer hat geschrieben: auch dann gibt es die Aussetzer bei Welt HD und die Artefakte bei Sat1 HD, Vox HD
Welt HD, da vergleich mal mit Disney Channel HD, Sat.1 HD mit RTL HD, Vox HD mit Pro7 HD. Wobei du ja Pro7 HD schon genannt hast.
Die Sender auf unterschiedlichen Frequenzen, die Vergleichssender jeweils auf der gleichen Frequenz.
Die Angabe mit 64dB bezieht sich ja nur auf eine Frequenz, keine Ahnung welche.
BURNer hat geschrieben: Kabeltechnisch habe ich im Einsatz:
Ein langes Kabel vom Wohnzimmer zum Schlafzimmer: Quattro Line High Class Koaxial Cable 120 dB BZT KU 11 888 CE 246
Vor ein paar Jahren verlegt

Die neuen Kabel:
135 dB, 5fach geschirmt, mit vergoldeten Kompressionssteckern, fertig konfektioniert
Vergoldete Kompressionsstecker, ups, normale unvergoldete Kompressionsstecker reichen, aber teste das mal.
Abschirmung ist OK aber nicht alles, es kommt auf die gesamte "Komposition" an.
BURNer hat geschrieben: Mein Vermieter lässt demnächst die Dosen wechseln.
Ich glaub das warte ich erst mal ab,
Mach das.
BURNer hat geschrieben: wenn das nichts verbessert überlege ich mir den von dir empfohlenen TVS 14-00
Ist der generell qualitativ besser, oder hab ich da nur den Vorteil, dass ich die Dämpfung direkt am Gerät einstellen kann und keine Dämpfungsregler mehr brauche?
Hm, was für einen passiven Verteiler hast du genutzt?
Ob der TVS 14-00 qualitativ besser ist weiß ich nicht, hab den TVS 8-01 nie genutzt.
Aber ja, Vorteil, du kannst den verstärken Pegel über das Gerät dämpfen.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Yamaha RX-V500D
Internet & Phone: FritzBox 6590, Kabel 200 Mbit/s
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U

BURNer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 15:04

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von BURNer » 17.02.2019, 14:32

Peter hat geschrieben: BER mit E-7 ist Ok für den Sagemcom, das die Werte etwa schwanken auch normal.
Sagemcom welcher?
Digitaler HD-Video-Recorder RCI88-320 KDG



Peter hat geschrieben: 64dB, da brauchst du eigentlich keinen Verstärker, ausgehend von der Angabe.
Selbst mit Verteiler der dämpft um ca. 3,5dB, auch die Kabeleigendämpfung beachtet, sollte der Pegel am 2. Gerät noch höher sein als 55dB.
Seltsam, dass es nur 50 dB waren, vielleicht das lange Kabel, oder Messungenauigkeiten?



Peter hat geschrieben: Welt HD, da vergleich mal mit Disney Channel HD, Sat.1 HD mit RTL HD, Vox HD mit Pro7 HD. Wobei du ja Pro7 HD schon genannt hast.
Die Sender auf unterschiedlichen Frequenzen, die Vergleichssender jeweils auf der gleichen Frequenz.
Die Angabe mit 64dB bezieht sich ja nur auf eine Frequenz, keine Ahnung welche.
Die 64 dB wurden bei WeltHD angezeigt (QUAM 256)



Peter hat geschrieben: Vergoldete Kompressionsstecker, ups, normale unvergoldete Kompressionsstecker reichen, aber teste das mal.
Abschirmung ist OK aber nicht alles, es kommt auf die gesamte "Komposition" an.
Die hab ich als Empfehlung bei meinen Forensuchen entdeckt, machen einen hochwertigen Eindruck und ich fand den Preis angemessen.

kannst dir gerne mal anschauen: eBay-Artikelnummer:281642853403



Peter hat geschrieben: Hm, was für einen passiven Verteiler hast du genutzt?
Ein Hersteller steht leider nicht drauf.
Metallgehäuse, Beschriftung: FV 2 DL 2-WAY SPLITTER 5-1000 MHz


Schönen Gruss

BURN

Peter65
Insider
Beiträge: 8943
Registriert: 30.08.2007, 17:20
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von Peter65 » 17.02.2019, 20:04

BURNer hat geschrieben: Digitaler HD-Video-Recorder RCI88-320 KDG
Der hat 4 Tuner, sprich der zeigt dir für 4 Frequenzen Empfangswerte an.
BURNer hat geschrieben: Seltsam, dass es nur 50 dB waren, vielleicht das lange Kabel, oder Messungenauigkeiten?
Ja, möglicherweise, beides?
BURNer hat geschrieben: Die 64 dB wurden bei WeltHD angezeigt (QUAM 256)
Das wäre dann 354 Mhz, hast du dir die 50dB auch bei 354 Mhz anzeigen lassen?
Möglich das bei höheren Frequenzen der Pegel nach läßt.
Analogabschaltung bei dir durch?
BURNer hat geschrieben: Die hab ich als Empfehlung bei meinen Forensuchen entdeckt, machen einen hochwertigen Eindruck und ich fand den Preis angemessen.
kannst dir gerne mal anschauen: eBay-Artikelnummer:281642853403
Mein Prädikat, nicht wirklich empfehlenswert.
Der Innenleiter besteht aus ner Stahl/Kupfermischung, beide Materialen haben unterschiedliche Leitungseigenschaften.
Das sollte ein Innenleiter aus reinem Kupfer sein.
Ansonsten passt das Kabel schon.

https://www.antennenland.net/
Da hab ich meine Antennenkabel her.
BURNer hat geschrieben: Ein Hersteller steht leider nicht drauf.
Metallgehäuse, Beschriftung: FV 2 DL 2-WAY SPLITTER 5-1000 MHz
Nicht wirklich was dazu zu finden.
Gehe aber mal davon aus, mit F-Anschlüssen.
Was aber das nächste Problem mit sich bringt, IEC Anschlüsse passen da nicht ran, also Adapter erforderlich.
Da wäre am günstigsten an einem Kabelende den F-Anschluß, am anderen Ende dann den IEC Anschluß für das Gerät, den mit dem Stift.

mfg peter
Samsung UE49NU7179
VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner, DVB-T2 Dual HD Tuner, G09 mit HD Premium und HD Premium Plus plus Sky Starter u. Cinema + HD
Humax HDR 4100 mit D08 und Basic TV
AV-Receiver: Yamaha RX-V500D
Internet & Phone: FritzBox 6590, Kabel 200 Mbit/s
DAB+ Autoradio: Kenwood KDC-DAB41U

BURNer
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019, 15:04

Re: Aktuelle Software für SmardTV

Beitrag von BURNer » 18.02.2019, 12:04

Peter hat geschrieben: Der hat 4 Tuner, sprich der zeigt dir für 4 Frequenzen Empfangswerte an.
stimmt, hatte ein Foto gemacht, hier im Detail:
Tuner 1 D346 / QUAM 256: Signalpegel 64 dB BER 2.0 x E-7
Tuner 2 D402 / QUAM 256: Signalpegel 61 dB BER 2.0 x E-7
Tuner 3 D338 / QUAM 256: Signalpegel 64 dB BER 1.0 x E-7
Tuner 4 D338 / QUAM 256: Signalpegel 64 dB BER 1.0 x E-7

Peter hat geschrieben: Das wäre dann 354 Mhz, hast du dir die 50dB auch bei 354 Mhz anzeigen lassen?
Möglich das bei höheren Frequenzen der Pegel nach läßt.
Analogabschaltung bei dir durch?
Analogabschlatung ist durch

ob die 50dB auch bei 354 Mhz angezeigt wurden weiß ich leider nicht mehr
Peter hat geschrieben: Mein Prädikat, nicht wirklich empfehlenswert.
Der Innenleiter besteht aus ner Stahl/Kupfermischung, beide Materialen haben unterschiedliche Leitungseigenschaften.
Das sollte ein Innenleiter aus reinem Kupfer sein.
Ansonsten passt das Kabel schon.
hatte davor Kabel von KabelDirekt auf Amazon gekauft:
bei denen stand: Materialgüte: Wir verwenden bei unseren Kabeln nur die besten Materialien, beispielsweise hochreines sauerstofffreies Kupfer

hab die durch die 135db Kabel ersetzt, weil ich nur auf die db geachtet habe.
(bei mir werden 13 Wlan Netze angezeigt - da wollte ich eine mögliche Einstrahlung als Fehlerquelle ausschließen)

Es war kein Unterschied zwischen dem 100 dB Kabel von Kabel direkt und dem 135 dB Kabel festzustellen.

Auf jeden Fall ein interessanter Ansatz
Wenn die Dosen gewechselt wurden kann ich ggf. nochmal die KabelDirekt Kabel testen.
Peter hat geschrieben: https://www.antennenland.net/
Da hab ich meine Antennenkabel her.
Mal ein wenig gestöbert - macht einen hochwertigen Eindruck
Peter hat geschrieben: Nicht wirklich was dazu zu finden.
Gehe aber mal davon aus, mit F-Anschlüssen.
Was aber das nächste Problem mit sich bringt, IEC Anschlüsse passen da nicht ran, also Adapter erforderlich.
Da wäre am günstigsten an einem Kabelende den F-Anschluß, am anderen Ende dann den IEC Anschluß für das Gerät, den mit dem Stift.
ja, der Verteiler hatte F-Anschlüsse mit IEC Adapter.

Dieselben Adapter habe ich übrigens auch an dem langen 120dB Kabel ins Schlafzimmer

Ebay Artikelnummer: 183176623985

Besser gefallen würden mir z.B. die Cabelcon Kompressionsstecker IECM-56-CX3 5.1, welche ich auf Antennland finde.

Habe aber leider kein Verpresswerkzeug und müsste auch erstmal den Durchmesser von dem 120 dB Kabel messen, das ist viel dicker als meine anderen Kabel.

Schönen Gruss
BURN