6590 & WLAN-Durchsatz - Was ist gut und warum hakt der Seitenaufbau oft? WLAN oder KD-Probleme?

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als Fritz!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Unitymedia Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
Christian1234567
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 23.02.2018, 19:56

Re: 6590 & WLAN-Durchsatz - Was ist gut und warum hakt der Seitenaufbau oft? WLAN oder KD-Probleme?

Beitrag von Christian1234567 » 24.03.2018, 19:12

Hi, was soll sich neben der Anymität über DNS.WATCH ggf. verbessern?
....Teste es mal.

generll die Frage ob man nicht besser 5ghz aus lässt. Die Reichweite ist nicht gut. Bis in jede Ecke komme ich nicht und wenn das geräte ständig switch kann doch auch nicht optimal sein oder merkt man so einen Unterschied beim surfen?

Torsten1973
Fortgeschrittener
Beiträge: 226
Registriert: 12.03.2018, 09:22
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 6590 & WLAN-Durchsatz - Was ist gut und warum hakt der Seitenaufbau oft? WLAN oder KD-Probleme?

Beitrag von Torsten1973 » 24.03.2018, 20:34

Christian1234567 hat geschrieben:
24.03.2018, 19:12
Hi, was soll sich neben der Anymität über DNS.WATCH ggf. verbessern?
....Teste es mal.

generll die Frage ob man nicht besser 5ghz aus lässt. Die Reichweite ist nicht gut. Bis in jede Ecke komme ich nicht und wenn das geräte ständig switch kann doch auch nicht optimal sein oder merkt man so einen Unterschied beim surfen?
Ja, ich merke den Unterschied beim Surfen/Streamen/Downloaden ganz gewaltig. Es ist ein Unterschied, ob bei 2,4 Ghz (hier kein Kanal unter 12-15 anderen Netzen verfügbar) 1-2 Mbit/s Durchsatz ist oder bei 5 GHz mit geringerer Reichweite aber mehr als die gebuchte Bandbreite durchkommt.

Christian1234567
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 23.02.2018, 19:56

Re: 6590 & WLAN-Durchsatz - Was ist gut und warum hakt der Seitenaufbau oft? WLAN oder KD-Probleme?

Beitrag von Christian1234567 » 15.04.2018, 13:55

Hallo zusammen,

ich habe mit der richtigen Position jetzt mit 5GHz alles abgedeckt.Soweit erstmal o.k. Den Rest habe ich über ein anderen Netzwerknamen mit 2,4Ghz abgedeckt. Der Repester E300 ist mit 150mbit mit 2,4GHz verbunden.

Leider springt , das Handy trotz guter Verbindung zum 5ghz Netz mit 433mbit. trotzdem sehr oft auf mobil um da die Verbindung besser ist. Alleine lezten Monat 3GB surfvolumen da man es nicht immer merkt!Wir haben hier viele Störungen und eine Zeit war das Internet sogar minutenweise im Stundentakt weg aber liegt es immer daran da ich auch per LAN eigentlich gefühlt gut surfen kann?Die Wartezeiten beim Surfen kann ich jedoch nicht zuordnen.

Frage:
Warum schaltet das Handy laufend um wenn WLAN gut ist?
Wie kann man eine Art on/off Tracing mit der Internetverbindung machen um diese dauerhaft zu prüfen?Habe ich also stockende Ausfälle oder nur Geschwindigkeitsdefizite?

Vielen Dank.

Gruß Christian

robert_s
Insider
Beiträge: 2095
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: 6590 & WLAN-Durchsatz - Was ist gut und warum hakt der Seitenaufbau oft? WLAN oder KD-Probleme?

Beitrag von robert_s » 15.04.2018, 14:57

Christian1234567 hat geschrieben:
15.04.2018, 13:55
Leider springt , das Handy trotz guter Verbindung zum 5ghz Netz mit 433mbit. trotzdem sehr oft auf mobil um da die Verbindung besser ist.
Schau mal ins Log der 6590, ob die das 5GHz-WLAN häufiger wegen Radarerkennung abschalten muss...

Benutzeravatar
Webmark
Kabelexperte
Beiträge: 618
Registriert: 22.07.2010, 21:13

Re: 6590 & WLAN-Durchsatz - Was ist gut und warum hakt der Seitenaufbau oft? WLAN oder KD-Probleme?

Beitrag von Webmark » 15.04.2018, 16:05

robert_s hat geschrieben:
15.04.2018, 14:57
Schau mal ins Log der 6590, ob die das 5GHz-WLAN häufiger wegen Radarerkennung abschalten muss...
Kommt bei uns relativ häufig vor.
Red Internet & Phone 200 Cable . 24/4 Kanäle . Upload Option 50 | FRITZ!Box 6590 Cable . FRITZ!OS: 07.00 | 2 FRITZ!WLAN Repeater 1750E . FRITZ!OS: 06.93

DSLReports_Speedtest_15.09.2018 | Pegelwerte.pdf | Vodafone-Kabel-AGB für Internet und Telefon | Speedtest mit Testdateien

Christian1234567
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 23.02.2018, 19:56

Re: 6590 & WLAN-Durchsatz - Was ist gut und warum hakt der Seitenaufbau oft? WLAN oder KD-Probleme?

Beitrag von Christian1234567 » 15.04.2018, 18:43

Hi und danke fü den Tipp! Das wusste ich auch noch nicht!
Also dort habe ich unter WLAN nur 2 Radar-Einträge vom 3.4.18 um 7Uhr und vom 9.4.18 um 1:45Uhr, also wenig und zu Zeiten wo quasi nicht gesurft wird. Frage mich woran das Handy den Durchsatz und den Umschaltimpuls hernimmt dass die Leitung schlecht oder weg ist und wie man dies Problem ev. noch eingrenzen kann. Hab gesehen dass ich sogar mit 866mbit WLAN intern habe....

Gruß Chris

Artchi
Fortgeschrittener
Beiträge: 453
Registriert: 27.07.2010, 11:41
Wohnort: Wolfsburg (NDS)

Re: 6590 & WLAN-Durchsatz - Was ist gut und warum hakt der Seitenaufbau oft? WLAN oder KD-Probleme?

Beitrag von Artchi » 22.08.2018, 15:46

Christian1234567 hat geschrieben:
22.03.2018, 21:34
Hallo zusammen, heute war es richtig schlimm! Auch der PC per LAN ist lahm wie eine Schnecke :(

- Ich habe gelesen das KD ausdrücklich sagt, dass max. 3,5m von der Anschlussdose bis zum Router gelegt sein dürfen. Bei mir sind es 18m. Macht es ev. Sinne die Dose abzumontieren, mit Muffe zu verbinden und oben die Dose zu setzten?
Also normalerweise darf/sollte man nur das original beigelegte Koaxial-Kabel benutzen, und das ist tatsächlich nur ca. 2-3 m lang. Alles was dadrüber ist, wird zur Beeinträchtigung der Koaxial-Kabel-Signale führen. VFK wird niemals 18m Koaxial-Kabel bei einer Beschwerde akzeptieren. Das Kabel-Modem gehört in die Nähe der MM-Dose! Und alles andere kannst du per Ethernet-Kabel doch weiter leiten? Da würde ich doch eher empfehlen das Modem bei der MM-Dose zu lassen, dann ein 18m-Ethernetkabel legen, und dann einen Router (ohne Kabel-Modem).

Ob das verlegen der MM-Dose etwas bringt, kann nur ein Fachmann beantworten und wohl auch nur dieser durchführen. Weil für selbst gebastelte Anlagen wird VFK immer die Verantwortung abweisen. Das ist alles privates Risiko, wenn man das anders machen will.