Argumente zur Umstellung auf den FritBox Cabel-Router 6490

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
robert_s
Insider
Beiträge: 2436
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Argumente zur Umstellung auf den FritBox Cabel-Router 6490

Beitrag von robert_s » 27.11.2018, 23:03

reneromann hat geschrieben:
27.11.2018, 22:41
Wie lange dieser (über den vertraglich geschuldeten Zustand hinausgehende) Zustand anhält, kann jedoch niemand sagen.

Gleiches gilt auch für eine IPv4-Adresse:
Und für beides gilt: Man kann jedoch sagen, dass dieser Zustand seit bereits über 2 Jahren anhält. Es wird also kaum ein "Versehen" sein, dessen Anhalten nur davon abhängt, wann VFKD das entdeckt.

Flole
Kabelexperte
Beiträge: 884
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Argumente zur Umstellung auf den FritBox Cabel-Router 6490

Beitrag von Flole » 27.11.2018, 23:07

Ja die Option für den Modus des eRouter sperrt (bzw. blendet aus) den Tab im Zugangsdaten Menü, auch auf einem eigenen Endgerät.

reneromann
Insider
Beiträge: 3685
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Argumente zur Umstellung auf den FritBox Cabel-Router 6490

Beitrag von reneromann » 27.11.2018, 23:16

Flole hat geschrieben:
27.11.2018, 23:07
Ja die Option für den Modus des eRouter sperrt (bzw. blendet aus) den Tab im Zugangsdaten Menü, auch auf einem eigenen Endgerät.
Hat dann aber natürlich keinerlei Einfluss bei einem dem TC4400 nachgeschalteten Router...
Was wiederum nur die Methode über DHCP/DHCPv6 ermöglichen würde...
robert_s hat geschrieben:
27.11.2018, 23:03
Und für beides gilt: Man kann jedoch sagen, dass dieser Zustand seit bereits über 2 Jahren anhält. Es wird also kaum ein "Versehen" sein, dessen Anhalten nur davon abhängt, wann VFKD das entdeckt.
Zumindest in Bezug auf die IPv4 hat(te) das andere Hintergründe: Die SIP-Server von VF liefen bisher nur IPv4-only, ergo war SIP auf eigenen Endgeräten mit IPv6-only/DS-Lite nicht möglich.
Daher funktioniert(e) die Telefonie nur mit nativer IPv4-Anbindung (VF soll mittlerweile die SIP-Server auch IPv6-fähig gemacht haben)...

Flole
Kabelexperte
Beiträge: 884
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Argumente zur Umstellung auf den FritBox Cabel-Router 6490

Beitrag von Flole » 27.11.2018, 23:21

Ich müsste mal ausprobieren was das für einen Effekt beim TC4400 hat, eventuell wird dann ja auch IPv4 Traffic ausgesperrt (wobei es da ja keinen eRouter gibt und die Option eventuell auch einfach gar nichts macht).

Das TC4400 ist aber ja ein sehr sehr kleiner Kundenstamm, daher kann es eventuell sogar sein das es einfach ignoriert wird wenn es irgendwann mal passieren sollte.

Benutzeravatar
AndreasNRW
Kabelexperte
Beiträge: 506
Registriert: 11.07.2017, 13:05

Re: Argumente zur Umstellung auf den FritBox Cabel-Router 6490

Beitrag von AndreasNRW » 28.11.2018, 06:24

reneromann hat geschrieben:
27.11.2018, 23:02
Auch bei eigenen Boxen? Greift hier also die DOCSIS-Config auch in die Auswahloptionen der Routerconfig bei der Fritte ein? Bei Provider-Boxen kann ich mir das schon vorstellen - aber bei eigenen Boxen würde es mich nicht wundern, wenn das Spielchen mit der DOCSIS-Config nicht funktioniert. Insbesondere dann nicht, wenn man ein Modem wie das TC4400 nutzt - wie soll dort die DOCSIS-Config für das TC4400 dann den nachgeschalteten Router bei der Auswahl der Verbindungsdetails beeinflussen?
Ja, auch bei eigenen Boxen greift die Docsis Config in die Routerauswahloptionen ein.

Bei UM z.B. ist die Auswahl für die IPV4 Optionen bei einem DS-LITE Anschluss auch auf eigenen Fritten gesperrt. Zusätzlich wird per DHCP nur V6 zugewiesen.

Daher ist es auch nicht möglich, am Bridge Port der Fritte, sowie mit dem TC4400 eine V4 Adresse zu beziehen. :fahne: