FRITZ!Box: Neue Mesh-Funktion stört Netzwerkgeräte

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
reneromann
Insider
Beiträge: 4017
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: FRITZ!Box: Neue Mesh-Funktion stört Netzwerkgeräte

Beitrag von reneromann » 04.01.2019, 16:10

Wie wäre es, wenn man Mesh einfach ausschaltet? ;-)
Und nein, Mesh ist nicht die Allerweltslösung - besser wäre eigentlich die konsequente Nutzung von separaten, per LAN verbundenen, AccessPoints via 802.11r (Roaming).

Davon abgesehen: Ist das AVM-Mesh eigentlich eine Implementierung von 802.11s -oder- ist das so ein AVM-Eigengebräu?

tehabe
Fortgeschrittener
Beiträge: 103
Registriert: 11.12.2013, 18:59

Re: FRITZ!Box: Neue Mesh-Funktion stört Netzwerkgeräte

Beitrag von tehabe » 04.01.2019, 20:10

Ich weiß nicht, was AVM da implementiert hat aber manchmal geht es nicht anders als MESH. Weil es eben nicht so einfach möglich ist, Kabel zu verlegen. MESH ist dabei eigentlich eine gute Alternative.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 8871
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: FRITZ!Box: Neue Mesh-Funktion stört Netzwerkgeräte

Beitrag von spooky » 04.01.2019, 20:20

im übrigen gibt es jetzt ein Statement von AVM dazu:
https://www.teltarif.de/avm-wlan-proble ... 75178.html

"
Das Problem bei der Nutzung einiger D-Link-Produkte ist AVM bereits bekannt. Das Unter­nehmen nennt auch einen Work­around. Der Fehler stünde aller­dings nicht im Zusam­men­hang mit den WLAN-Mesh-Funk­tionen, wie die AVM-Pres­se­stelle betont.

Das Fehler­bild sieht den Angaben zufolge so aus, dass eine IP-Kamera von D-Link keine WLAN-Verbin­dung zur FRITZ!Box herstellen kann. Nach einem Verbin­dungs­aufbau melde sich die IP-Kamera direkt wieder ab. Die Ursache sieht AVM darin, dass die IP-Kamera bei der Aushand­lung der WLAN-Verschlüs­se­lung "WPA2" schei­tert, wenn in der FRITZ!Box der WPA-Modus "WPA + WPA2" akti­viert ist.


Betrof­fenen Kunden empfiehlt AVM, die WPA2-Verschlüs­se­lung in der FRITZ!Box anzu­passen. Dazu wird die brow­ser­ba­sierte Benut­zer­ober­fläche des Routers aufge­rufen (in der Regel ist das unter der Adresse fritz.box möglich. Im Menü für das WLAN wird nun das Unter­menü "Sicher­heit" aufge­rufen. Hier soll die WPA-Verschlüs­se­lung ange­wählt und als "WPA-Modus" die Option "WPA2 (CCMP)" ausge­wählt werden. Danach müssen die Einstel­lungen durch Ankli­cken des Menü­punkts "Über­nehmen" abge­spei­chert werden.

Im Anschluss muss eine in der IP-Kamera bereits einge­rich­tete WLAN-Verbin­dung zum Heim­netz­werk gelöscht und neu einge­richtet werden. Danach soll es den Angaben von AVM zufolge wieder möglich sein, die Kamera ins WLAN-Netz­werk einzu­binden"

quelle:
teltarif.de
Vu+UNO 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 400/50

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: FRITZ!Box: Neue Mesh-Funktion stört Netzwerkgeräte

Beitrag von Flole » 04.01.2019, 20:56

Und warum liefs dann bis FritzOS 7 einwandfrei? Irgendwie nehm ich AVM diese Unschuldsrolle nicht ganz ab...

reneromann
Insider
Beiträge: 4017
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: FRITZ!Box: Neue Mesh-Funktion stört Netzwerkgeräte

Beitrag von reneromann » 04.01.2019, 22:05

tehabe hat geschrieben:
04.01.2019, 20:10
Ich weiß nicht, was AVM da implementiert hat aber manchmal geht es nicht anders als MESH. Weil es eben nicht so einfach möglich ist, Kabel zu verlegen. MESH ist dabei eigentlich eine gute Alternative.
Mesh ist in dem Fall bestenfalls eine Notlösung (ähnlich PowerLine oder EthernetOverCoax) - aber keinesfalls eine "gute Alternative" zu Kabelverlegen.

tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 717
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: FRITZ!Box: Neue Mesh-Funktion stört Netzwerkgeräte

Beitrag von tomcat0074 » 05.01.2019, 09:56

DerSarde hat geschrieben:
04.01.2019, 14:57
Mesh geht bei den Kabel-FritzBoxen ab FritzOS 7.00.
ja das ist schon klar, aber ich meinte den Downgrade. Der geht doch erst ab 7.08.xx

tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 717
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: FRITZ!Box: Neue Mesh-Funktion stört Netzwerkgeräte

Beitrag von tomcat0074 » 07.01.2019, 20:30

So kann man das Problem lösen
Aktuell kommuniziert AVM auf Nachfrage von Kunden über den Support einen Workaround und nennt diesen nun auch offiziell in seiner Mitteilung. So kann es offenbar dazu kommen, dass IP-Kameras bei der Aushandlung der WLAN-Verschlüsselung "WPA2" scheitern, wenn in der FritzBox eine Aktivierung des WPA-Modus "WPA + WPA2" vorgenommen wurde. AVM spricht die Empfehlung aus, die folgenden Schritte durchzuführen:

WPA2-Verschlüsselung in Fritzbox anpassen
•1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
•2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Sicherheit".
•3. Aktivieren Sie die WPA-Verschlüsselung.
•4. Wählen Sie in der Ausklappliste "WPA-Modus" die Option "WPA2 (CCMP)".
•5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

WLAN-Verbindung neu einrichten
•1. Löschen Sie die bereits eingerichtete WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box in der IP-Kamera.
•2. Richten Sie die WLAN-Verbindung zur FRITZ!Box neu ein.
Quelle: winfuture.de