Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
unzensiert
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 28.03.2011, 14:00

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von unzensiert » 24.01.2019, 18:10

Trotzdem Ideen, was man dann am besten als Router dahinter haut? Ich will auch in den Tarif welchseln, kann aber erst in 3 Monaten, wenn ich wieder 19,99 im ersten Jahr bekomme.
Was bekommt man denn mit der Fritzbox durch? Das habe ich auch noch nicht gefunden
200V mit Hitron im Bridge Modus -> FB7490
[img]https://www.speedtest.net/result/5188349267.png[/img]

DarkStar
Insider
Beiträge: 6845
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von DarkStar » 24.01.2019, 18:41

In 3 Monaten ist die 6591 bestimmt schon auf den Markt, vielleicht wäre das dann eine Alternative.
Zur 7490, ich hab zwar keine hier, aber ich denke zwischen 600-800mbits sollen drin sein, evtl auch etwas mehr.

Kurt W
Fortgeschrittener
Beiträge: 253
Registriert: 03.04.2016, 21:42
Wohnort: Großraum Nürnberg

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von Kurt W » 24.01.2019, 18:55

Ich würde auch noch warten bis die 6591 verfügbar ist.

Wenn du aber eine Fritzbox dahinter hängen möchtest würde ich die 7590 nehmen. Was ich so gelesen habe, soll die so um die 900 mbits schon schaffen.

Gruß Kurt
Internet & Phone Kabel 200 - Fritzbox 6490 Cable (kdg) (OS 7.01) - Fritz Powerline 1000E -- HD Premium Plus - Sagemcom RCI88-320

tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 788
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von tomcat0074 » 24.01.2019, 19:51

unzensiert hat geschrieben:
24.01.2019, 18:10
Ich will auch in den Tarif welchseln, kann aber erst in 3 Monaten, wenn ich wieder 19,99 im ersten Jahr bekomme.
das ist nur für Neukunden, also nicht für dich ;)

Hoppelhase
Fortgeschrittener
Beiträge: 201
Registriert: 26.07.2017, 18:42

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von Hoppelhase » 24.01.2019, 23:52

nach 6 Monaten Abstinenz wird man wieder als Neukunde gehandelt :trippeln:

unzensiert
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 28.03.2011, 14:00

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von unzensiert » 27.01.2019, 16:45

Exakt, man muss nur gut verhandeln ;) . Zahle seit mehreren Jahren nur 19,99, egal für welche Bandbreite.
200V mit Hitron im Bridge Modus -> FB7490
[img]https://www.speedtest.net/result/5188349267.png[/img]

SterniX
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 06.10.2012, 14:50

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von SterniX » 27.01.2019, 17:04

Ich klinke mich mal kurz mit einer Frage ein wofür ich nicht extra einen Thread erstellen wollte: Ich habe auch den Wechsel auf Kabel 1000 vollzogen aber habe das Arris bisher noch nicht hier und dachte bisher eigentlich, dass ich das Arris in den Bridgemodus versetze und dahinter meinen TP Link Archer C2 (nur ca. 40€) setze, da dieser auch Gigabitethernet hat. So wie das hier im Thread klingt schaffen die meisten Router allerdings gar nicht die typischen ~930-950Mbit/s? Hab ich das falsch verstanden oder sollte das per Bridgemodus schon funktionieren solang das Arris davor sitzt?

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 352
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von Tom_123 » 27.01.2019, 17:24

Hi,

im Bridge-Mode reicht der Arris Kabelrouter die ankommenden Datenpakete 1:1 an das dahinter angeschlossene Gerät weiter. Dieses muss natürlich die Anzahl der Pakete verarbeiten können. In der Regel limitiert der eigene Router oder der Anschluss selbst. Laut Google Recherche soll der C2 - je nach HW-Revision - zwischen 800 und 900 MBit/s schaffen.

SterniX
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 06.10.2012, 14:50

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von SterniX » 27.01.2019, 17:35

Vielen Dank für die Info. Was ich hier auf der vorherigen Seite auch gelesen habe war: Lan Bündelung. Heißt dies, dass ich meinen PC (ASRock Z370 K6 Mainboard, 2x Intel Gbit Lan, Zitat der Website des Boards: "Dual LAN with Teaming function enabled on this motherboard allows two single connections to act as one single connection for twice the transmission bandwidth, making data transmission more effective.") direkt mit 2 Lankabeln an das Arris anschließen kann und somit effektiv 2x 1Gbit/s bekomme damit ich so die 1000Mbit/s knacke? Die Methode wäre mir vermutlich lieber als den eigenen Archer C2 dahinter zu schließen weil ich echt zu gerne die 1000Mbit/s knacken würde.

Wenn ja: Reicht es hier das ganze nur zu verbinden und evtl. etwas im Bios des Boards oder in Windows umzustellen oder muss hierfür irgendetwas im Routermenü umgestellt werden?

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 352
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von Tom_123 » 27.01.2019, 17:46

Hi,

NIC-Teaming müssen beide Geräte unterstützen. Meines Wissens ist diese Funktion in der aktuellen FW-Version des Arris nicht implementiert und somit ist eine Bündelung der Netzwerkkarten nur sehr aufwendig/störungsanfällig möglich. Ich würde davon aktuell abraten und abwarten, ob diese Funktion in der FW des Routers nachgereicht wird :kaffee: