Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
hypnorex
Fortgeschrittener
Beiträge: 243
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von hypnorex » 27.01.2019, 17:48

Diese Funktion wird wohl eher in der 6591 kommen, als in diesem Arris Teil.

SterniX
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 06.10.2012, 14:50

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von SterniX » 27.01.2019, 17:50

Achso. Da robert_s auf der vorherigen Seite von einer Bündelung zum DOCSIS3.1 Router geredet hat, ging ich hier vom Arris aus. Gibt es überhaupt schon weitere 3.1 Router :confused:

Flole
Kabelfreak
Beiträge: 1443
Registriert: 31.12.2015, 01:11

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von Flole » 27.01.2019, 18:08

SterniX hat geschrieben:
27.01.2019, 17:50
Achso. Da robert_s auf der vorherigen Seite von einer Bündelung zum DOCSIS3.1 Router geredet hat, ging ich hier vom Arris aus. Gibt es überhaupt schon weitere 3.1 Router :confused:
Hitron und Technicolor haben da auch schon welche. Arris hat auch noch andere 3.1 Geräte.

DarkStar
Insider
Beiträge: 6238
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von DarkStar » 27.01.2019, 18:26

Vorhin das Arris Teil in Betrieb genommen und einen Testdownload gestartet, 122 mb/s ist so schlecht nicht denke ich.

Torsten1973
Fortgeschrittener
Beiträge: 289
Registriert: 12.03.2018, 09:22
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von Torsten1973 » 27.01.2019, 20:03

DarkStar hat geschrieben:
27.01.2019, 18:26
Vorhin das Arris Teil in Betrieb genommen und einen Testdownload gestartet, 122 mb/s ist so schlecht nicht denke ich.
Nö, da biste bei 976 Mbit/s, also nah dran am Gigabit ;)

SterniX
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 06.10.2012, 14:50

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von SterniX » 27.01.2019, 20:55

Was wäre denn die beste Option für einen eigenen Router wenn ich 1Gbit/s knacken will? Hitron und Technicolor wurden erwähnt, hier wüsste ich aber nicht welches Modell. Sonst wird hier ja gesagt auf die FritzBox 6591 warten? Ist die so viel besser als Geräte von Hitron/Technicolor? Ansprüche habe ich eigentlich keine, ich möchte nur die 1Gbit/s knacken, ein USB Anschluss der 4K Streaming schafft wäre natürlich auch schön und sonst brauch ich da eigentlich nichts.

Andere Frage: Ich hab aktuell den Hitron CVE-30360 und 100Mbit und wie erwähnt auf die 1000Mbit gewechselt. Routertausch somit notwendig. Im Tarifwechselfenster kann ich nur noch die Option WLAN hinzubuchen, demnach passiert da wohl etwas. In "Meine Dokumente" find ich aber noch keine Bestätigung und auch sonst hat sich nichts getan. Ist wohl klar, hab es ja erst Freitagnachmittag in Auftrag gegeben. Ich habe aber noch nie einen Tarifwechsel mit Routertausch gemacht, daher würden mich Erfahrungen wie lange es ca. dauert interessieren und wo ich meine erste "Info" kriegen werde? Erst per Post oder schon in den Dokumenten im Mein Kabel Kundenportal?

DarkStar
Insider
Beiträge: 6238
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von DarkStar » 27.01.2019, 21:27

Anscheinend kommen Auftragsbestätigungen nur noch per Mail und nicht mehr per Post.
Bei mir hat ca 10 Tage gedauert bis die AB per Mail kam und nochmal 3 Tage bis der Router geliefert wurde.

robert_s
Insider
Beiträge: 2734
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von robert_s » 27.01.2019, 22:50

SterniX hat geschrieben:
27.01.2019, 17:50
Achso. Da robert_s auf der vorherigen Seite von einer Bündelung zum DOCSIS3.1 Router geredet hat, ging ich hier vom Arris aus.
Mit dem Arris geht das auch. Der Bonding Mode 0 (Round-Robin) des Linux-Kernels erfordert keine besondere Mitarbeit der Gegenseite.

Ob ASRock das so implementiert hat, weiß ich nicht, wäre aber denkbar. Ausprobieren ist ja auch nicht allzu aufwändig.

SterniX
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 06.10.2012, 14:50

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von SterniX » 27.01.2019, 23:01

Bonding Mode 0 (Round-Robin) hat mir erst nach kurzer Googlesuche etwas gesagt. :lol: Ich kenn mich mit der Technik wirklich nicht allzu gut aus. Du sagst:"Ausprobieren ist ja auch nicht allzu aufwändig". Da ich bei Google relativ wenig Infos finde... wie soll ich vorgehen? Ich würde wohl erstmal 2 Lankabel vom PC in Lan 1 und 2 in den Router tun, dann anscheinend den in meinem Fall passenden "Teaming mit Intel® Erweiterten Netzwerkleistungen"-Treiber installieren und ggf. konfigurieren und dann sollte es schon funktionieren oder welche Schritte sind hier noch notwendig?

Edit: In den ASRock FAQ's hab ich folgendes gefunden: https://www.asrock.com/support/faq.asp?id=349 - auf der direkten Seite des Mainboards wird ja auch damit geworden, dass es geht. Demnach sollte wohl von PC Seite aus alles okay sein, oder?

robert_s
Insider
Beiträge: 2734
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von robert_s » 27.01.2019, 23:36

SterniX hat geschrieben:
27.01.2019, 23:01
wie soll ich vorgehen? Ich würde wohl erstmal 2 Lankabel vom PC in Lan 1 und 2 in den Router tun,
Soweit richtig ;)
SterniX hat geschrieben:
27.01.2019, 23:01
dann anscheinend den in meinem Fall passenden "Teaming mit Intel® Erweiterten Netzwerkleistungen"-Treiber installieren und ggf. konfigurieren und dann sollte es schon funktionieren oder welche Schritte sind hier noch notwendig?

Edit: In den ASRock FAQ's hab ich folgendes gefunden: https://www.asrock.com/support/faq.asp?id=349 - auf der direkten Seite des Mainboards wird ja auch damit geworden, dass es geht. Demnach sollte wohl von PC Seite aus alles okay sein, oder?
Mit Windows wird's dann schwierig: Windows 10 hatte mal "NIC Teaming", aber Microsoft hat das mit einem Update entfernt, um das den Server-Editionen vorzubehalten. Nun ist die Frage, ob Intel's "treiberinternes" Teaming noch geduldet wird, oder Intel dazu gedrängt wurde, das auch rauszunehmen...

Ansonsten eben statt Windows einfach mal z.B. Ubuntu versuchen. Eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie man sich das in Ubuntu 16.04 LTS (Ubuntu 18.04 LTS habe ich noch nicht probiert, könnte aber ähnlich sein) zusammenklickt, habe ich ja schon hier gepostet:

viewtopic.php?f=69&t=40067&p=623059#p623059