Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
SterniX
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 06.10.2012, 14:50

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von SterniX » 28.01.2019, 00:19

Für einen Test werde ich es in Ubuntu mit Hilfe deiner Anleitung sicher auch probieren. Habe gerade in den Intel FAQ's noch folgendes gefunden https://www.intel.com/content/www/us/en ... ducts.html . Scheint so eine Art Katz- und Mausspiel mit Microsoft und Intel zu sein? Microsoft patcht die Funktionalität von Teaming, Intel bringt neue Treiber durch die es wieder funktioniert. So klingt es zumindest nach kurzer Googlesuche.

Edit: Aus dem Intelforum https://forums.intel.com/s/question/0D5 ... anguage=de : "The Teaming and VLAN features in PROSet for Windows device manager have moved, as Windows 10 1809 and later no longer supports this function. Please use PowerShell to create teams. See the release notes under "Advanced Network Services (ANS), Teaming and VLAN configuration".

Es scheint also noch zu funktionieren, ich hab gerade testweise mal ein Team erstellt, woraus ich nur noch nicht so schlau werde ist welchen Modus ich benutzen muss, damit beide Adapter benutzt werden und der 2. nicht nur falls der 1. ausfällt? Als Modi gibt es Adapter Fault Tolerance(AFT), Switch Fault Tolerance (SFT), ALB (Adaptive Load Balancing), RLB (Empfangslastenausgleich), VMLB (Virtual Machine Load Balancing), Link-Aggregation (LA) und IEEE 802.3ad :confused:

robert_s
Insider
Beiträge: 3223
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von robert_s » 28.01.2019, 07:51

SterniX hat geschrieben:
28.01.2019, 00:19
Es scheint also noch zu funktionieren, ich hab gerade testweise mal ein Team erstellt, woraus ich nur noch nicht so schlau werde ist welchen Modus ich benutzen muss, damit beide Adapter benutzt werden und der 2. nicht nur falls der 1. ausfällt? Als Modi gibt es Adapter Fault Tolerance(AFT), Switch Fault Tolerance (SFT), ALB (Adaptive Load Balancing), RLB (Empfangslastenausgleich), VMLB (Virtual Machine Load Balancing), Link-Aggregation (LA) und IEEE 802.3ad :confused:
Im Zweifelsfall alle durchprobieren. Kann man im Windows Task Manager denn die Adapter noch einzeln sehen und den jeweiligen Durchsatz? Dann könnte man da gleich sehen, ob die Last verteilt wird.

In Ubuntu habe ich dafür übrigens das Tool "speedometer" hergenommen, welches im Terminalfenster mit Klötzchengrafik den Durchsatz eines Adapters einer Richtung anzeigt, und 4 Terminals aufgemacht um für beide Adapter jeweils beide Richtungen anzuzeigen, und dann alle Modi durchprobiert.

Bei den von Dir aufgezählten Modi klingen ALB, RLB und LA wie die aussichtsreichsten Kandidaten, aber wie gesagt, einfach alle durchprobieren...

SterniX
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 06.10.2012, 14:50

Re: Kabel 1000 Fritzbox7490 dahinter zu langsam?

Beitrag von SterniX » 28.01.2019, 16:19

Bis vor einiger Zeit, ich weiß nicht genau wann, wurden mir im Taskmanager beide Ethernetanschlüsse seperat angezeigt. Aktuell nicht mehr. Ich schätze sehr stark, dass sobald ich den 2 Anschluss mit anschließe, beide Adapter angezeigt werden. Notfalls geht es definitiv über das Tool HwInfo64.

Obwohl erst Freitagnachmittag bestellt habe ich bereits heute die Versandbestätigung erhalten. Morgen/Übermorgen werde ich dann hoffentlich berichten können.