Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
Borara
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 09.01.2019, 23:03

Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von Borara » 16.01.2019, 21:01

Ich habe eine eigene alte Fritz-Box 7270 v2 mit OS 6.06 an einem KDG Arris Modem an KabelDeutschland mit 32MB Anschluß. Da die FB etwas betagt ist und keine
SW Updates mehr bekommt, überlege ich einen Wechsel auf eine eigene 6490 oder (wenn kaufbar) 6591. Ich brauche WLAN und 2 analoge und eine ISDN Telefon Leitung und vielleicht mal später 50 oder 100MB an Download. Surfen und mailen ist die Hauptnutzung, keine Videos, VPN oder externe Zugriffe.

Frage 1: ist ein Wechsel aus Sicherheitsgründen überhaupt nötig, wenn die Endgeräte ihre lokale Firewall haben?

Frage 2: lohnt sich das Warten auf eine 6591, weil die DOCSIS 3.1 kann und USB 3 hat, (wenn ich D3.0/3.1 überhaupt wählen kann),
auch unter dem Aspekt der deutlich teureren 6591 (wahrscheinlich).

Borara
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 09.01.2019, 23:03

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von Borara » 16.01.2019, 21:03

Nachtrag: ich nutze 2 Telefonleitungen nach aussen.

reneromann
Insider
Beiträge: 3953
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von reneromann » 16.01.2019, 21:40

Es gibt zwei Optionen:
a) Du holst dir eine eigene FritzBox Cable und lässt dienen Tarif, wie er ist. Die 2 Telefonleitungen bleiben so erhalten, wie sie sind (solange du den Tarif nicht wechselst). -- Kosten ca. 150..250 € je nach FritzBox Modell (wobei hier noch ein wenig Warten auf die 6591 deutlich besser wäre, als jetzt eine Box zu holen, die "nur" EuroDOCSIS3.0 kann).
b) Du wechselst auf eine Leih-FritzBox Cable (Homebox-Option) - Kosten: 5 € mtl. + 29,90 € Modemtauschgebühr

Zum Thema DOCSIS3.1:
Ja, das lohnt sich - weil sich damit die nutzbare Bandbreite an deinem Endgerät erhöht, d.h. du größere Bandbreiten erreichen kannst, aber auch damit die Bandbreite deutlich stabiler anliegt.

Und zum Thema der Sicherheit:
Ein Wechsel wäre eher wegen dem Alter der Hardware sinnvoll.
Ein Wechsel aus Sicherheitsgründen ist nicht unbedingt notwendig - und eine Firewall auf den Geräten würde dir nur dann helfen, wenn du sämtlichen LAN-Traffic damit abblocken würdest (also auch internen LAN-Traffic, weil die Box selbst im LAN steht und somit meist alle "Internet"-Regeln ausgehebelt sind und stattdessen die relaxteren LAN-Regeln gelten würden). Und solange die Box für IPv4 NAT macht, sind deine Rechner aus dem Internet eh nicht (direkt) erreichbar.

Benutzeravatar
tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 666
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von tomcat0074 » 17.01.2019, 07:00

reneromann hat geschrieben:
16.01.2019, 21:40
Zum Thema DOCSIS3.1:
Ja, das lohnt sich - weil sich damit die nutzbare Bandbreite an deinem Endgerät erhöht, d.h. du größere Bandbreiten erreichen kannst, aber auch damit die Bandbreite deutlich stabiler anliegt.
Borara hat geschrieben:
16.01.2019, 21:01
Ich habe eine eigene alte Fritz-Box 7270 v2 mit OS 6.06 an einem KDG Arris Modem an KabelDeutschland mit 32MB Anschluß.
Wer jetzt noch einen 32Mbit-Anschluss hat, der brauch auch kein DOCSIS3.1.
Event. ist an diesen Anschluss auch gar kein DOCSIS3.1 möglich, da nicht ausgebaut ist.

Also ich würde mir eine 6490 per Ebay kaufen - gibt es ja schon ab 69 Euro.

Borara
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 09.01.2019, 23:03

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von Borara » 17.01.2019, 10:58

Danke für die hilfreichen Antworten.

Gibt es die 6490 auch in verschiedenen Versionen, oder kann ich jede gebrauchte 6490 nehmen?

Vodafone bietet mir 500 MB an. Ab welchem Durchsatz wird DOCSIS3.1 von Vodafone eingesetzt oder ist zwingend?
Doch wohl erst bei mehr als 400MB, oder? Den Bedarf habe ich nicht und die Kosten sehe ich daher auch nicht ein.

Die 6591 ist interessant, weil sie zukunftssischerer ist. Aber bei Kosten von geschätzt >250€ ist dies ein teurer Sch(r)eck.

Wenn ich die Datenrate mal auf 50 oder 100MB erhöhen will (bei eigener HW), worauf muss ich achten, um meine beiden Telefonleitungen nicht
zu verlieren?

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 318
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von Tom_123 » 17.01.2019, 20:10

Hi,

du solltest darauf achten, dass die FB 6490 die Artikelnummer 20002778 besitzt. Bei Boxen mit anderer Artikelnummer kann es sich um Ex-Leihgeräte, welche nicht an den Provider zurückgeschickt wurden, handeln. Diese können langfristig gesperrt bzw. Boxen mit der Nummer 20002691 sind ehemalige Leihgeräte von VF KD und können von anderen Kunden des Providers nicht genutzt werden. VF KD selbst betreibt die FB 6490 bis zum 500er Tarif. Für den Gigabit-Tarif gibt es aktuell nur die Vodafone Station und keine HomeBox.

Bei den Sprachleitungen hast du ein Problem. Bei dir "hängt" die zweite Sprachleitung an der HomeBox 7270. Bei einem Tarifwechsel entfällt diese und muss ggf. kostenpflichtig über die HomeBox 6490 gebucht werden. Ansonsten gibt es nur noch 1 Sprachleitung und max. 3 Rufnummern.

Benutzeravatar
tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 666
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von tomcat0074 » 17.01.2019, 20:17

Tom_123 hat geschrieben:
17.01.2019, 20:10
Bei den Sprachleitungen hast du ein Problem. Bei dir "hängt" die zweite Sprachleitung an der HomeBox 7270. Bei einem Tarifwechsel entfällt diese und muss ggf. kostenpflichtig über die HomeBox 6490 gebucht werden. Ansonsten gibt es nur noch 1 Sprachleitung und max. 3 Rufnummern.
das stimmt so nicht. Die zweite Leitung bleibt auch nach einem Tarifwechsel weiterhin bestehen, da es sich um einen Altvertrag handelt.

reneromann
Insider
Beiträge: 3953
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von reneromann » 17.01.2019, 20:25

Wenn du die Bandbreite erhöhst, musst du zwangsläufig die Homebox-Option buchen - ohne die fällt, wie @Tom_123 bereits schrieb, die 2. Sprachleitung weg.
Ob du dann jedoch die Leihbox betreibst -oder- ob du deine eigene Hardware nutzt, ist egal -- die 2. Leitung hängt allein an der Homebox-Option (egal ob Leih- oder eigene Hardware genutzt wird).

Wenn du also in den nächsten 12 Monaten vor hast, auf einen höheren Tarif zu wechseln, würde ich dir zur Buchung der Homebox-Option raten. Wenn du allerdings noch länger wartest, könnte ein (Gebraucht-)Kauf einer 6490 in Summe günstiger kommen, wenn das neue Gerät sofort benötigt wird (12 Monate à 5 € + 30 € Tauschgebühr für das 1. Jahr machen 90 Euro im Fall der Homebox gegenüber einer Kaufbox). Ab dem Tarifwechsel kommst du um die Homebox-Option und den Kosten eh nicht drum herum...

@tomcat0074:
Wo steht das? Dies wird so weder in den AGB noch in den Tarifbeschreibungen geschrieben - ergo würde ich mich darauf definitiv NICHT verlassen.
Es WAR mal so, ob VF es jedoch noch immer so umsetzt, steht auf einem ganz anderen Blatt - und meines Wissens galt die Regelung auch nur für Altkunden mit "einfachem" Endgerät und eben nicht für Altkunden mit 7270...

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 10942
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von DerSarde » 17.01.2019, 20:30

reneromann hat geschrieben:
17.01.2019, 20:25
und meines Wissens galt die Regelung auch nur für Altkunden mit "einfachem" Endgerät und eben nicht für Altkunden mit 7270...
So ist es. Wenn im Vertrag nur das Modem vereinbart wurde, bleiben die zwei Leitungen auch nach einem Tarifwechsel. Sobald im Tarif aber eine 7270 mit dabei ist, gibt's nach einem Tarifwechsel und ohne Buchung der HomeBox-Option nur noch eine Leitung.
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

Benutzeravatar
tomcat0074
Kabelexperte
Beiträge: 666
Registriert: 20.05.2010, 20:19

Re: Upgrade FB 7270 an KDG auf eine FB6xxx nötig ?

Beitrag von tomcat0074 » 18.01.2019, 06:52

DerSarde hat geschrieben:
17.01.2019, 20:30
Sobald im Tarif aber eine 7270 mit dabei ist, gibt's nach einem Tarifwechsel und ohne Buchung der HomeBox-Option nur noch eine Leitung.
eben ja weil der TE eine eigene 7270 hat und demzufolge ein Modem von VF/KD hat.
Also bleiben beide Leitungen bestehen.
Borara hat geschrieben:
16.01.2019, 21:01
Ich habe eine eigene alte Fritz-Box 7270 v2 mit OS 6.06 an einem KDG Arris Modem an KabelDeutschland mit 32MB Anschluß.