Fritzbox 6490 Fragen

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln

Für Themen bzgl. der Fritz!Boxen, die andere Kabelnetzbetreiber wie z.B. Unitymedia betreffen (und nicht Vodafone Kabel Deutschland) bitte die entsprechenden Foren (Unitymedia-Forum und Kabel Helpdesk Forum) nutzen. Danke!
nomispetrus
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2019, 15:07

Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von nomispetrus » 13.02.2019, 11:20

Hallo alle zusammen,

Ich habe noch einen Kabel-Deutschland-Vertrag, 32MBit mit TV. Ich betreibe bisher das Hitron CVE30360-KDG als Modem und dahinter einen steinalten TP-Link-Router (letztes FirmwareUpdate aus 2013, nur 100MBit LAN) und einen Switch. In letzter Zeit hab ich ständig Probleme mit WLAN, muss den Router 3-4 mal täglich Neustarten. Meine SmarthomeGeräte funktionieren auch nur sporadisch.

Ich hätte nun gerne eine ein-Geräte-Lösung mit Mindestens 4xGigabit-LAN, ordentlicher Wlan-Leistung und deutlich mehr Stabilität.

Im Auge habe ich im Moment die Fritzbox 6490.
Meine Fragen:
-so richtig abschließend könnte ich das nicht klären: wenn ich auf die richtige Artikelnummer achte, kann ich das Teil dann auch gebraucht kaufen oder kann das dann immer noch schief gehen? Also bekomme ich eine gebrauchte Box sicher aktiviert oder kann es immer noch Probleme geben? Bei Kleinanzeigen gibt es die Teile ja deutlich billiger
-wie ist das mit DOCSIS3.1? Kann ich die Box trotzdem noch ein paar Jahre verwenden? Ich werde mir bestimmt nicht einen Vertrag mit mehr als 200MBit holen, bin super zufrieden mit 32 (wenn es denn funktioniert)
-gibt es sonst was zu beachten mit einem eigenen Gerät?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Grüße, Sim

Benutzeravatar
NE3_Technician
Fortgeschrittener
Beiträge: 495
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von NE3_Technician » 13.02.2019, 11:53

Wenn du dir eine "ehemalige" Box von Unitymedia Holst (sind daran zu erkennen, das sie weiss statt rot sind) dann klappt das auch.

Brauchst den Freischaltcode den du mit deinen Unterlagen erhalten hast bzw. Kannst du den im Kundencenter anfordern/abfragen.

Ja du kannst die noch weiter verwenden. Das läuft parallel bzw kompatibel.
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

DarkStar
Insider
Beiträge: 6919
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von DarkStar » 13.02.2019, 12:15

NE3_Technician hat geschrieben:
13.02.2019, 11:53
Ja du kannst die noch weiter verwenden. Das läuft parallel bzw kompatibel.
Aber keiner weiß wie lange und es sollte klar sein das man DS 3.0 nicht ewig laufen lassen wird.

Lutze

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von Lutze » 13.02.2019, 12:18

was heisst bei dir ewig? In den nächsten 5 Jahren wird sich da nichts tun oder? Da hat sich die Box 5 x armortisiert.

DarkStar
Insider
Beiträge: 6919
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von DarkStar » 13.02.2019, 12:22

Woher soll ich das wissen= Das wäre ins blaue Raten (ich schrieb ja niemand weiß es / Außer VF vielleicht).
Ein weiterer DS 3.1 Block würde VF auf Dauer jedenfalls mehr bringen als die DS 3.0 Frequenzen, möglicherweise wird man irgendwann auf 16 DS 3.0 heruntergehen.

Die einzigen Endgeräte mit einigermaßen Zukunft sind welche die bereits DS 3.1 beherrschen.

Benutzeravatar
NE3_Technician
Fortgeschrittener
Beiträge: 495
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von NE3_Technician » 13.02.2019, 12:44

Ist doch alles Panikmache ... Vdf hat Millionen 3.0 Geräte beim Kunden stehen, die werden nicht innerhalb der nächsten paar Jahre umgestellt.
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

DarkStar
Insider
Beiträge: 6919
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von DarkStar » 13.02.2019, 12:51

Das hat nichts mit Panikmache zu tun, sondern damit den Leuten klar zu machen das DS 3.0 Geräte möglicherweise ein Fehlkauf sind.
Es sagt auch niemand das von heute auf morgen was umgestellt wird. aber VF könnte sowas durchaus Segment für Segment umstellen und dann sind die Kunden mit eigener DS 3.0 Hardware in diesen Segmenten die Dummen.

Empfehlst du auch noch irgendjemanden SD Receiver? Nur weil es noch SD Sender gibt?

Benutzeravatar
NE3_Technician
Fortgeschrittener
Beiträge: 495
Registriert: 30.12.2018, 17:49

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von NE3_Technician » 13.02.2019, 12:55

Wieso nicht?! Die sind doch noch gut! :party:
67/5 Mbit/s beim lokalen Kabelanbieter von denen 50/5 ankommen ! :kaffee:

robert_s
Insider
Beiträge: 3070
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von robert_s » 13.02.2019, 12:56

DarkStar hat geschrieben:
13.02.2019, 12:51
Das hat nichts mit Panikmache zu tun, sondern damit den Leuten klar zu machen das DS 3.0 Geräte möglicherweise ein Fehlkauf sind.
Es sagt auch niemand das von heute auf morgen was umgestellt wird. aber VF könnte sowas durchaus Segment für Segment umstellen und dann sind die Kunden mit eigener DS 3.0 Hardware in diesen Segmenten die Dummen.
Also in meinem Segment gibt es aktuell immer noch mehr als doppelt so viele DOCSIS 2.0 Modems (55) wie DOCSIS 3.1 Modems (27)... Da wird so schnell nicht mal DOCSIS 2.0 abgeschaltet. Und da die DOCSIS 3.1 Modems auch wunderbar zusätzlich die DOCSIS 3.0 Kanäle nutzen können, macht eine Ab/Umschaltung auch wenig Sinn. Eher wird man wohl einen zweiten DOCSIS 3.1 OFDM-Block aufschalten.

DarkStar
Insider
Beiträge: 6919
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Fritzbox 6490 Fragen

Beitrag von DarkStar » 13.02.2019, 12:58

Und genau dafür wird man zwangsläufig irgendwann DS 3.0 Träger opfern.