Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
hypnorex
Fortgeschrittener
Beiträge: 473
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von hypnorex » 25.05.2019, 12:37

Kann man die Einstellungen einer freien 6591 in eine gemietete einspielen? Geht das prinzipiell bzw. geht das überhaupt wegen der älteren Software in der gemieteten?
Red Internet & Phone 1000 Cable
FritzBox 6591 (gekauft)

Tom_123
Fortgeschrittener
Beiträge: 421
Registriert: 19.03.2016, 16:59

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von Tom_123 » 25.05.2019, 13:43

Hi,

wie bei AVM üblich, muss die Sicherungsdatei mit der gleichen Firmwareversion oder einer älteren Version als die der Zielbox erstellt werden. Ansonsten lässt sich eine Sicherung von einer gekauften Box in eine Mietbox einspielen. Das einzige Problem könnte dann die Telefonie der Mietbox sein, da es dadurch die VF KD Rufnummern aus der Box wirft und diese dann über die VF KD Fernwartung nicht mehr eingerichtet werden können. Ich rate deshalb vom Sicherungsgedöns ab ;)

hypnorex
Fortgeschrittener
Beiträge: 473
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von hypnorex » 25.05.2019, 13:47

Ok. Dann geht es ja alleine wegen den verschiedenen Softwareversionen schon nicht.
Red Internet & Phone 1000 Cable
FritzBox 6591 (gekauft)

DarkStar
Insider
Beiträge: 7535
Registriert: 05.11.2008, 23:25

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von DarkStar » 25.05.2019, 15:41

Das geht ohne Probleme.

Benutzeravatar
Webmark
Kabelfreak
Beiträge: 1159
Registriert: 22.07.2010, 21:13
Wohnort: Raum Kaiserslautern

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von Webmark » 25.05.2019, 18:12

DarkStar hat geschrieben:
25.05.2019, 15:41
Das geht ohne Probleme.
Es betrifft mich zwar nicht, aber könntest du rein Interessehalber etwas ausführlicher erklären, weshalb das deiner Ansicht nach ohne Probleme geht?
Red Internet & Phone 1000 Cable | FRITZ!Box 6591 Cable . DOCSIS 3.0 - 32/4 Kanäle . DOCSIS 3.1 - 1/0 Kanal . FRITZ!OS: 7.12 | FRITZ!Repeater 2400 . FRITZ!OS: 7.12 | FRITZ!Repeater 1750E . FRITZ!OS: 7.12 [Stand: 28.10.2019] | Speedtest

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9914
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von spooky » 25.05.2019, 18:44

Man wählt beim Einspielen der Sicherung aus, was man einspielen möchte:
Telefonbuch, WLAN Einstellungen... und läßt den Haken bei Telefonie weg
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable

Archetim
Fortgeschrittener
Beiträge: 144
Registriert: 25.01.2013, 12:01

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von Archetim » 03.06.2019, 16:48

hermann.a hat geschrieben:
25.05.2019, 11:11
Hallo,

die Frage stell ich mir auch grad. Hab ne gemietete 6591, was hätte eine gekaufte 6591 für einen Mehrwert an Einstellmöglichkeiten/Features, die ich mit der gemieteten nicht habe? Abgesehen von der Möglichkeit, Updates selbst (und damit auch zeitnaher als per Vodafone) zu installieren? Dass ich dann doppelt zahle, ist mir bewusst, und würde ich bei entsprechendem Mehrwert auch tun.

Mfg
Hermann
Doppelt zahlen musst du ja im Grunde nicht, du kannst die Miet-Fritte ja monatlich kündigen und gegen den Standardrouter tauschen, kostet einmalig 29,- Euro. Danach kannst du eine freie Fritzbox an deinem Anschluss einsetzen, allerdings geht dir dann die zweite "Telefon-Leitung" verloren, die gibt es ja nur, wenn man eine Fritzbox bei VF mietet. Ich weiß jetzt grad gar nicht, ob man die zweite Leitung auch an einer freien Fritte nutzen kann, wenn man bei VF eine gemietet hat...?

mfg, Archetim

kmvaxn
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2019, 17:23

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von kmvaxn » 03.06.2019, 18:59

Archetim hat geschrieben:
03.06.2019, 16:48
Danach kannst du eine freie Fritzbox an deinem Anschluss einsetzen, allerdings geht dir dann die zweite "Telefon-Leitung" verloren, die gibt es ja nur, wenn man eine Fritzbox bei VF mietet.
das ist mir neu und unvorstellbar.
Ich nutze eine freie 6591 und habe zwei Leitungen. Alles ganz normal.

Wenn das bei anderen Usern so sein sollte, dass man nur mit einer gemieteten Fritte 2 Leitungen hat...
boahh dann wäre die gesetzliche "Router-Freiheit" aber ganz schön für die Katz...

Bei der "riesigen" Auswahl zur Zeit kann man sowieso schon nicht von Router-Freiheit reden.
Es gibt wohl immer irgendwelche Hintertürchen für einen Routerzwang.

reneromann
Insider
Beiträge: 4527
Registriert: 28.06.2015, 13:26

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von reneromann » 03.06.2019, 19:09

kmvaxn hat geschrieben:
03.06.2019, 18:59
Archetim hat geschrieben:
03.06.2019, 16:48
Danach kannst du eine freie Fritzbox an deinem Anschluss einsetzen, allerdings geht dir dann die zweite "Telefon-Leitung" verloren, die gibt es ja nur, wenn man eine Fritzbox bei VF mietet.
das ist mir neu und unvorstellbar.
Ich nutze eine freie 6591 und habe zwei Leitungen. Alles ganz normal.
Sofern die Homebox-Option weiterhin gebucht ist, ist das ja auch kein Problem.
Nur wenn die Homebox-Option NICHT mehr gebucht ist, fliegt die 2. Leitung sowie die Telefonnummern 4..10 aus dem Vertrag raus - ob VF hier jedoch gerade bei den Telefonleitungen "hart" die Begrenzung erzwingt oder da ein wenig lascher mit umgeht, entzieht sich meiner Kenntnis.
Jedoch gibt es keinen Anspruch auf die 2. Leitung - sollte sie nicht mehr gehen, geht sie nicht mehr...
Wenn das bei anderen Usern so sein sollte, dass man nur mit einer gemieteten Fritte 2 Leitungen hat...
boahh dann wäre die gesetzliche "Router-Freiheit" aber ganz schön für die Katz...
Warum? Die 2. Leitung geht mit einem eigenen Router auch - nur hängt die 2. Leitung halt an der Homebox-Option.
Solange die Homebox-Option gebucht ist, ist es dann völlig egal, ob du die Homebox -oder- die eigene Fritte verwendest...
Nur wenn die Homebox-Option NICHT gebucht ist, enthält der Vertrag halt nur eine Telefonleitung...
Bei der "riesigen" Auswahl zur Zeit kann man sowieso schon nicht von Router-Freiheit reden.
Es gibt wohl immer irgendwelche Hintertürchen für einen Routerzwang.
Das ist kein (unerlaubtes) Hintertürchen, sondern einfach dem Faktor geschuldet, dass die Homebox-Option halt ein paar Sonderfunktionen enthält, die ausschließlich mit der FritzBox bereitgestellt werden können (u.a. DECT-Basis).
Wer also diese Sonderfunktionen im Vertrag haben will, der muss die Homebox-Option buchen (es ist KEINE Hardwaremiete!) - wer auf die Sonderfunktionen verzichten kann, braucht die Option nicht.

hypnorex
Fortgeschrittener
Beiträge: 473
Registriert: 27.05.2009, 13:55

Re: Unterschied Vodafone 6591 und AVM 6591

Beitrag von hypnorex » 03.06.2019, 19:31

Wieso redet ihr Euch das immer schön? Natürlich ist es eine Hardwaremiete und das ist sehr grenzwertig.
Red Internet & Phone 1000 Cable
FritzBox 6591 (gekauft)