Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

In diesem Forum dreht sich alles um bei Vodafone Kabel Deutschland verwendete AVM-Produkte, insbesondere der WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem, der als FRITZ!Box vertrieben wird. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf AVM-Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
Bruno
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 29.08.2008, 17:31

Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

Beitrag von Bruno » 01.09.2008, 23:34

Hallo,

Ich möchte meine alte Fritz Box 5140 an das Kabelmodem anschließen. Im Normalfall schließt man an den Anschluss LAN1 der Fritzbox das Kabelmodem und LAN2 der Fritzbox den PC an.
Nun hat die alte Ausführung der Fritz box 5140 nur einen LAN Anschluss und einen USB Anschluss.
Wie kann ich bei der Box die Verkabelung realisieren ohne den USB Anschluss nutzen zu wollen.
Kann ich den von KD mitgelieferten WLAN-Router D-Link DI 524 zwischen Kabelmodem und FB schalten und dann den PC an den WLAN Router per Kabel anschließen?

Vielleicht kann mir jemand helfen.
Vielen Dank im voraus

Benutzeravatar
Power-Gamer2004
Kabelfreak
Beiträge: 1291
Registriert: 20.05.2006, 02:40
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

Beitrag von Power-Gamer2004 » 06.09.2008, 17:29

Der D-Link 524 hat doch bereits WLAN.
Nimm einfach das.

Falls du auf die FritzBox bestehst, verkabel das ganze wie gefolgt:

1.)Das Kabelmodem schließt du an den WAN vom D-Link an.
2.)Nimm einen der LAN-Anschlüße und schließe diesen an die FritzBox an.

Dann schaltest du das DHCP der FritzBox im Webinterface aus.
Bei weiteren Fragen kannst du dich melden!
Kabel Digital Home (Pace/Humax)
Kabel Highspeed 32000/2000 (12.02.08) + Kabel Phone Flat
Scientific Atlanata WebSTAR EPX2203 + D-Link DI-524
Sky
DVB-C (Humax PR-1000HD + Pace)
DVB-S (SkyStar 2 + Humax PR-Fox)
Bose 5.1-System

Bruno
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 29.08.2008, 17:31

Re: Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

Beitrag von Bruno » 07.09.2008, 12:11

Power-Gamer2004 hat geschrieben:Der D-Link 524 hat doch bereits WLAN.
Nimm einfach das.

Falls du auf die FritzBox bestehst, verkabel das ganze wie gefolgt:

1.)Das Kabelmodem schließt du an den WAN vom D-Link an.
2.)Nimm einen der LAN-Anschlüße und schließe diesen an die FritzBox an.

Dann schaltest du das DHCP der FritzBox im Webinterface aus.
Bei weiteren Fragen kannst du dich melden!

Und wo schalte ich den PC ran? Wahrscheinlich am einem anderen LAN -Anschluss des WLAN -Routers.
So wie du es schreibst wird es nicht gehen. Der Router muss QoS (Quality of Serveice) können. damit bei einem Telefonat über die Fritz BOX Box bzw. das Telefonat höchste Priorität berkommt. Mir bleibt wohl nur übrige den PC über USB (1.1) an die Fritz Box anzuschließen. Das will ich nicht. und werde mit deshalb eine andere Fritz BOX mit mehren Fritz BOX kaufen müssen.
Trotzdem vielen Dank.

Benutzeravatar
PeterKre
Fortgeschrittener
Beiträge: 114
Registriert: 07.05.2008, 11:16
Wohnort: Dresden

Re: Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

Beitrag von PeterKre » 07.09.2008, 12:12

Den Sinn, neben dem D-Link noch eine Fritz-Box anzuschließen sehe ich auch nicht. Aber anstatt sehr wohl.
Wenn meine Rufnummernportierung durch ist, werde ich es auch versuchen zu realisieren.
Meine FritzBox steht zwar nicht in der Liste drin, aber wenn sie mit dem Alicemodem funktioniert, müsste sie auch mit dem Kabelmodem gehen.
Die Funktionen sind einfach vielfältiger. So ist die FritzBox eine perfekte Telefonanlage. Auch die Statistik ist prima.
Philips LCD-Fernsehgerät - 42PFL8404H/12
Philips Blu-ray-Player - BDP2500/12
Sagem RCI88-320 KDG

Privat HD
Kabel Komfort Premium HD
Kabel Digital Home HD

Bruno
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 29.08.2008, 17:31

Re: Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

Beitrag von Bruno » 07.09.2008, 12:17

Kabeltechniker hat geschrieben:Welchen Sinn bringt es neben dem D-Link auch noch die FritzBox anzuschließen? Der D-Link hat neben dem WLAN auch noch 4 LAN-Schnittstellen. Von daher kann ich den Sinn der alten FritzBox nicht verstehen
Es macht schon Sinn. KD verlangt bei dem Paket Classic 2,5 cent pro Gesprächsminute und für Handy und Auslandsgespräche sehr viel. Deshalb möchte ich weiterhin über Carpo Voip telefonieren. Da im Kabelmodem keine Voip Daten eingegeben werden können benutze ich die Fritz Box dazu. Dazu wird die Fritz BOX kastriert. Das Modem der Fritz BOX wird ausgeschaltet und aus einem LAN ANschluss wird ein WAN anschluss gemacht. Anleitungen dazu gibt es genug im Internet. Jedoch nicht für Fritz BOxen mit einem LAN anschluss.

Benutzeravatar
Power-Gamer2004
Kabelfreak
Beiträge: 1291
Registriert: 20.05.2006, 02:40
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

Beitrag von Power-Gamer2004 » 07.09.2008, 15:53

Kauf dir einfach eine der neuen FritzBoxen.
Dann kannst du über LAN anschließen und der Router nimmt sein QoS vor.
Kabel Digital Home (Pace/Humax)
Kabel Highspeed 32000/2000 (12.02.08) + Kabel Phone Flat
Scientific Atlanata WebSTAR EPX2203 + D-Link DI-524
Sky
DVB-C (Humax PR-1000HD + Pace)
DVB-S (SkyStar 2 + Humax PR-Fox)
Bose 5.1-System

Bruno
Newbie
Beiträge: 43
Registriert: 29.08.2008, 17:31

Re: Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

Beitrag von Bruno » 07.09.2008, 16:30

Power-Gamer2004 hat geschrieben:Kauf dir einfach eine der neuen FritzBoxen.
Dann kannst du über LAN anschließen und der Router nimmt sein QoS vor.
Tolle Antwort! Habe ich schon geschrieben. Hilft mir nicht wirklich weiter,

amax
Kabelfreak
Beiträge: 1811
Registriert: 19.01.2008, 01:42
Wohnort: Region 2 / Heidekreis

Re: Fritz Box 5140 (alte Ausf.) ans Kabelmodem

Beitrag von amax » 07.09.2008, 20:00

Bruno hat geschrieben:
Power-Gamer2004 hat geschrieben:Kauf dir einfach eine der neuen FritzBoxen.
Dann kannst du über LAN anschließen und der Router nimmt sein QoS vor.
Tolle Antwort! Habe ich schon geschrieben. Hilft mir nicht wirklich weiter,
Du meine Güte,...... das ist aber eine korrekte Antwort. :twisted:

Stelle einfach mal eine weiter konkrete Frage, ansonsten drehen wir uns in dieser Topic im Kreis.