CVE-30360 mit ASUS RT-N66U als WLAN-Router

Hier dreht sich alles um die aktuell von Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Hitron, Compal und Technicolor. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
ChrisPlatt
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 17.08.2012, 14:37

CVE-30360 mit ASUS RT-N66U als WLAN-Router

Beitrag von ChrisPlatt » 31.08.2012, 16:45

Hallo allerseits,

nachdem mir die Telekom mitgeteilt hat, dass mein DSL-6000 Anschluß in absehbarer Zeit nicht aufgerüstet wird, habe ich mich als Kabel Deutschland Fernsehkunde auf Drängen meiner Kinder (Notebook-, Gamer-PC- und Smartphone-User) entschieden, Internet & Telefon 100 zu bestellen und zu testen.

Nach einer Woche im Betrieb muss ich aber leider feststellen, dass die WLAN-Signalstärke und -Übertragungsrate des HITRON über grössere Strecken schlechter ist als die bei meinem alten Speedport 701V von der Telekom. Ich habe ein zweistöckiges Haus, allerdings mit einem offenen Treppenhaus, vor dem die Router direkt platziert sind. Im 1. Stock ist das WLAN-Signal über den HITRON kaum mehr besser als über den Speedport 701V, im 2. Stock sogar schlechter und für die Smartphones meiner Kinder nicht mehr ausreichend.

Ich habe in diesem Forum schon einiges gelesen zu der mangelhaften WLAN-Performance des HITRON und daher auch schon Stunden über andere WLAN-Router recherchiert. Zuletzt habe ich einiges über den Asus RT-N66U gelesen. Dieser wird in vielen Beurteilungen extrem gelobt wegen seiner hohen WLAN-Sendeleistung sowohl im 2,4 Ghz als auch 5 Ghz-Betrieb - teilweise wird er sogar als "Panzerknacker" beschrieben.

Ich denke ernsthaft darüber nach, mir den Asus RT-N66U zuzulegen, wollte aber vorher wissen, ob irgendjemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht hat.

Schon mal danke für Euer Feedback.

Gruß

ChrisPlatt

Kunterbunter
Insider
Beiträge: 5729
Registriert: 12.05.2009, 18:14
Wohnort: Region 9

Re: CVE-30360 mit ASUS RT-N66U als WLAN-Router

Beitrag von Kunterbunter » 31.08.2012, 17:08

Willkommen zum ersten Beitrag. :grin:
In der Forensuche findet sich schon ein Thread mit dem besagten Routermodell im Titel:
Neuvertrag, Asus RT-N66U N900 + KDG-Modem
jetzt bei: M-net ISDN Maxi komplett Aktuelle Datenrate 21997/1277 kBit/s
VoIP-Provider: dus.net Router: [KD Homebox] AVM Fritz!Box Fon WLAN 7270 54.06.05
Telefone: Siemens OpenStage 40 SIP, Siemens optipoint 400/600 SIP, FON1 Siemens Gigaset A2

ChrisPlatt
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 17.08.2012, 14:37

Re: CVE-30360 mit ASUS RT-N66U als WLAN-Router

Beitrag von ChrisPlatt » 01.09.2012, 13:32

Danke für das prompte Feedback! :)

Ich hätte nicht vermutet, dass ich zu meinem Thema im "allgemeinen" Bereich was finden würde.
Aber ich bin auch als Neuling noch nicht so mit den Suchfunktionen vertraut.

Ich werde Pillendreher mal kontaktieren, um zu erfahren, wie es bei ihm gelaufen ist.

Nochmals vielen Dank!

Benutzeravatar
koaschten
Insider
Beiträge: 3982
Registriert: 04.06.2010, 14:21
Wohnort: Itzehoe

Re: CVE-30360 mit ASUS RT-N66U als WLAN-Router

Beitrag von koaschten » 01.09.2012, 18:56

Wobei man immer Bedenken sollte das die Antennen von WLAN Geräten auch immer eine gewisse Richtwirkung haben.

Ich würde, wenn du kein Kabel für einen extra Accesspoint ziehen willst, im Ergeschoss einen Dlan Adapter setzen und im zweiten OG einpassendes Gegenstück mit WLAN. Z.b. http://www.devolo.de/consumer/77_dlan-2 ... .html?l=de

Vielleicht auch die 500 Mbit Variante für den 100mbit Tarif.