Erfahrungen mit TC4400

Hier dreht sich alles um die aktuell von Vodafone Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Hitron, Compal, Technicolor, Sagemcom und Arris. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 612
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von sch4kal » 22.07.2019, 14:22

robert_s hat geschrieben:
22.07.2019, 14:08
sparkie hat geschrieben:
22.07.2019, 14:03
flibbi hat geschrieben:
22.07.2019, 12:13
In der Fritzbox gibt's ja diese Anzeige, bei der bei meinem Anschluss steht 106 MBit down, 53 MBit up.
es ist ja toll, dass die Fritte eine so schoene Anzeige hat. Die Frage ist auf welcher Grundlage die Angaben dort eigentlich gemacht werden :suspekt:
Das ist die Maximum Sustained Traffic Rate aus dem Downstream bzw. Upstream Service Flow Descriptor. Und das sind auch wirklich genau die Bitraten, auf die auf Ethernet-Ebene (inkl. Header und FCS) begrenzt wird.
Inkl. IFG ?

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 12122
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von DerSarde » 22.07.2019, 14:23

Für die Mitlesenden im Thread: Was ist denn bitte „IFG“?
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland
Digitale Programmübersicht für Unitymedia

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 612
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von sch4kal » 22.07.2019, 14:36

Inter Frame Gap, der erzwungene „Abstand“ zwischen Ethernet Frames.

robert_s
Insider
Beiträge: 3485
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von robert_s » 22.07.2019, 15:03

sch4kal hat geschrieben:
22.07.2019, 14:36
Inter Frame Gap, der erzwungene „Abstand“ zwischen Ethernet Frames.
Den gibt es nur im physikalischen Ethernet. D.h. wenn ein Kabelmodem auf genau 1000Mbit/s provisioniert wird, bekommt es eine höhere Datenrate als über eine physikalische Gigabit-Ethernet Verbindung weitergeleitet werden kann.

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 612
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von sch4kal » 22.07.2019, 19:35

robert_s hat geschrieben:
22.07.2019, 15:03
sch4kal hat geschrieben:
22.07.2019, 14:36
Inter Frame Gap, der erzwungene „Abstand“ zwischen Ethernet Frames.
Den gibt es nur im physikalischen Ethernet. D.h. wenn ein Kabelmodem auf genau 1000Mbit/s provisioniert wird, bekommt es eine höhere Datenrate als über eine physikalische Gigabit-Ethernet Verbindung weitergeleitet werden kann.
Ja, also doch auch relevant für den User.

markusm
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 01.02.2010, 15:13

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von markusm » 28.10.2019, 17:59

Ich habe seit heute ein TC4400 - ging problemlos im Bridge-Modus in Betrieb.

Frage: Kann man da irgendwie auch mehr auf das Gerät zugreifen ? Also z.B. telnet/ssh usw. Der einzig offene Port ist 80. Und der Spectrum Analyser geht auch nicht, der läuft scheinbar auf 8080 und ist nicht erreichbar.

Und scheinbar kann man die aktuelle MOdulation des Upstreams nicht einsehen, das ist schade, weil ich gern schauen würde wie es meiner Rückkanalstörung geht. ^^

sparkie
Kabelexperte
Beiträge: 672
Registriert: 04.09.2010, 12:35

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von sparkie » 28.10.2019, 18:13

markusm hat geschrieben:
28.10.2019, 17:59
Frage: Kann man da irgendwie auch mehr auf das Gerät zugreifen ? Also z.B. telnet/ssh usw. Der einzig offene Port ist 80. Und der Spectrum Analyser geht auch nicht, der läuft scheinbar auf 8080 und ist nicht erreichbar.
das haengt von ein paar Randbedingungen ab, was geht. Wenn du

- bei einem Provider bist, der dir vollen Zugriff auf das Modem ueber die Management IP gewaehrt (z.B. Pyur)
- Firmware SR70.12.33-180327 nutzt
- das Modem im unprovisionierten Zustand online hast

dann siehst du diese Ports auf der Management IP:

Code: Alles auswählen

Starting Nmap 7.70 ( https://nmap.org ) at 2019-10-28 18:07 CET
Nmap scan report for 10.x.x.x
Host is up (0.0097s latency).
Not shown: 997 closed ports
PORT     STATE SERVICE
23/tcp   open  telnet
80/tcp   open  http
8080/tcp open  http-proxy

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 56.24 seconds
mit telnet kann man dann z.B. den gesamten Modem Zustand incl. Zertifikate etc. dumpen. Sehr schoen das :grin:
markusm hat geschrieben:
28.10.2019, 17:59
Und der Spectrum Analyser geht auch nicht, der läuft scheinbar auf 8080 und ist nicht erreichbar.
ist wohl auch Firmware-abhaengig. Mit der SR70.12.33-180327 geht's. Diese FW-Version ist sowieso die beste fuer das Modem IMHO.

[UPDATE]
fuer den telnet ist nicht mal unbedingt Zugriff ueber die Management IP notwendig. Geht auch mit der gewoehnlichen 192.168.100.1

Code: Alles auswählen

Starting Nmap 7.70 ( https://nmap.org ) at 2019-10-28 18:21 CET
Nmap scan report for cable-modem (192.168.100.1)
Host is up (0.0019s latency).
Not shown: 996 closed ports
PORT     STATE SERVICE
23/tcp   open  telnet
80/tcp   open  http
443/tcp  open  https
8080/tcp open  http-proxy

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 1.78 seconds
[/UPDATE]

markusm
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 01.02.2010, 15:13

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von markusm » 28.10.2019, 19:01

Danke für die Antwort, bei mir sieht es leider so aus:

Code: Alles auswählen

Nmap scan report for 192.168.100.1
Host is up (0.0024s latency).
Not shown: 65533 filtered ports
PORT    STATE  SERVICE
80/tcp  open   http
443/tcp closed https

Nmap done: 1 IP address (1 host up) scanned in 16055.53 seconds
Anbieter ist Vodafone KDG mit dem GBit/s Tarif. Port 8080 für Spektral geht leider auch nicht.

Software sieht wie folgt aus:

Code: Alles auswählen

Hardware Version	TC4400 Rev:3.6.0
Software Version	70.12.41-180903
Da kann man ja selbst auch nichts ändern ohne eigenes CMTS ?

Vermutlich kann man also nichts machen ? Ich bin eigentlich offen für alles :D

sparkie
Kabelexperte
Beiträge: 672
Registriert: 04.09.2010, 12:35

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von sparkie » 28.10.2019, 19:06

der telnet geht nur im *unprovisionierten* online-Zustand. Hast du das so getestet? Ist aber evtl. auch Firmware-abhaengig. Firmware einspielen geht derzeit leider nur ueber CMTS.

spooky
Moderator
Moderator
Beiträge: 9845
Registriert: 02.06.2006, 11:20
Wohnort: Wolfsburg

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von spooky » 02.11.2019, 17:42

Hat hier jemand ein TC4400 in Kombi mit Fritzbox 7590 an einem Gigbit Anschluß?
Was kann man vom Maximum Speed erwarten? Sind da 940 Mbit/s, so wie es die 6591 momentan bei mir auch schafft im Speedtest drin oder eher nicht?
Wenn ihr euch fragt, warum ich das frage:
Wahrscheinlich dauert das Update der 6591 von VFKD wieder ein paar Monate, die 6660 ist auch noch nicht in Sicht und mit der 7590 hat man eine Fritzbox die ziemlich schnell Updates bekommt.
GigaTV 4K
TV Vielfalt HD
TV Vielfalt HD extra
Sky Ticket Entertainment
Internet & Phone 1000/50
FritzBox 6591 cable