Erfahrungen mit TC4400

Hier dreht sich alles um die aktuell von Kabel Deutschland verschickten Kabelrouter der Marken Hitron, Compal, Technicolor, Sagemcom und Arris. Speedprobleme bitten wir im entsprechenden Forum zu behandeln, wenn ihr Ursprung nicht auf diese Produkte zurückzuführen ist!
Forumsregeln
Forenregeln
sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 581
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von sch4kal » 22.07.2019, 14:22

robert_s hat geschrieben:
22.07.2019, 14:08
sparkie hat geschrieben:
22.07.2019, 14:03
flibbi hat geschrieben:
22.07.2019, 12:13
In der Fritzbox gibt's ja diese Anzeige, bei der bei meinem Anschluss steht 106 MBit down, 53 MBit up.
es ist ja toll, dass die Fritte eine so schoene Anzeige hat. Die Frage ist auf welcher Grundlage die Angaben dort eigentlich gemacht werden :suspekt:
Das ist die Maximum Sustained Traffic Rate aus dem Downstream bzw. Upstream Service Flow Descriptor. Und das sind auch wirklich genau die Bitraten, auf die auf Ethernet-Ebene (inkl. Header und FCS) begrenzt wird.
Inkl. IFG ?

Benutzeravatar
DerSarde
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11847
Registriert: 17.04.2014, 14:40
Wohnort: Aichach

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von DerSarde » 22.07.2019, 14:23

Für die Mitlesenden im Thread: Was ist denn bitte „IFG“?
Digitale Programmübersicht für Vodafone Kabel Deutschland

Kabelnetz: voll ausgebaut (862 MHz) mit Select Video und 1000 Mbit/s
TV: TV Komfort Vielfalt HD Kabelanschluss + Vielfalt HD Extra mit Sagemcom RCI88-320 KDG
Internet: Internet & Phone Kabel 200 mit FRITZ!Box 6490 (kdg)

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 581
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von sch4kal » 22.07.2019, 14:36

Inter Frame Gap, der erzwungene „Abstand“ zwischen Ethernet Frames.

robert_s
Insider
Beiträge: 3304
Registriert: 30.11.2010, 15:09

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von robert_s » 22.07.2019, 15:03

sch4kal hat geschrieben:
22.07.2019, 14:36
Inter Frame Gap, der erzwungene „Abstand“ zwischen Ethernet Frames.
Den gibt es nur im physikalischen Ethernet. D.h. wenn ein Kabelmodem auf genau 1000Mbit/s provisioniert wird, bekommt es eine höhere Datenrate als über eine physikalische Gigabit-Ethernet Verbindung weitergeleitet werden kann.

sch4kal
Kabelexperte
Beiträge: 581
Registriert: 22.03.2018, 15:14

Re: Erfahrungen mit TC4400

Beitrag von sch4kal » 22.07.2019, 19:35

robert_s hat geschrieben:
22.07.2019, 15:03
sch4kal hat geschrieben:
22.07.2019, 14:36
Inter Frame Gap, der erzwungene „Abstand“ zwischen Ethernet Frames.
Den gibt es nur im physikalischen Ethernet. D.h. wenn ein Kabelmodem auf genau 1000Mbit/s provisioniert wird, bekommt es eine höhere Datenrate als über eine physikalische Gigabit-Ethernet Verbindung weitergeleitet werden kann.
Ja, also doch auch relevant für den User.